Thema: Samstag App Fieber

 

Alle 281 Artikel zum Thema Samstag App Fieber auf netzwertig.com I Internetwirtschaft I Startups I Trends I Digitalisierung:

Samstag App Fieber:
Flowkey, Bringhand, Geheimtipp Stuttgart

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit: Flowkey – Klavierspielen lernen; Bringhand – eine Mitfahrzentrale für Dinge; und Geheimtipp Stuttgart.

 

Flowkey ist eine neue App, die das Erlernen vom Klavierspielen neu interpretieren und deutlich erleichtern und verbessern will. Ich habe es zwar nicht ausprobiert, aber der Ansatz klingt vielversprechend: Flowkey hört dem Schüler beim Spielen über das Mikrofon zu und passt das Tempo, die Visualisierung der Finger auf dem Keyboard und die Darstellung der Noten entsprechend an und gibt unmittelbares Feedback. Songs gibt es aus allen Genres und für jede Schwierigkeitsstufe, alternativ kann man auch gezielt die linke oder rechte Hand üben und den Rhythmus oder bestimmte Stellen des Songs als Loop trainieren.

 

 

» weiterlesen

Samstag App Fieber:
Nachrichtenleicht, Musicstarter, Vertragium

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit: Nachrichtenleicht – Nachrichten in einfacher Sprache; Musicstarter – Crowdfunding für Musiker; und Vertragium – Verträge im Blick behalten.

 

Nachrichtenleicht ist ein kleines Portal vom Deutschlandfunk, das die wichtigsten Nachrichten der Woche in einfacher Sprache zugänglich machen will. Der Wochenrückblick wird jeden Samstag veröffentlicht und behandelt neben dem nationalen und internationalen politischen Geschehen auch Kultur und Sport. Alle Artikel werden auch vorgelesen, die wichtigsten Begriffe werden in einem Glossar erklärt.

 

 

» weiterlesen

Samstag App Fieber:
Berlin besetzt, Fluchtplan ins Grüne, 22Places

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal ein Location-Special mit: Berlin besetzt – Besetzungen in Berlin; Fluchtplan ins Grüne; und 22Places – Plätze für Fotografen.

 

Berlin besetzt ist ein kleines Mashup, das die Geschichte von Haus- und anderen Besetzungen in Berlin visualisiert. Die verschiedenen Arten an Besetzungen (etwa Hausbesetzung, Demo, Wagenburg, Krawall, usw.) werden optisch intuitiv unterschieden und jede Dekade wird farblich differenziert, mit einem Slider kann man zusätzlich eine kleine Zeitreise durch den historischen Verlauf simulieren. Eine recht umfangreiche Sammlung an Dokumenten wie Fotos, Plakate oder Flugblätter rundet das Projekt ab und erlaubt doch einen schönen Eindruck der jeweiligen Stimmung und Ereignisse.

 

 

» weiterlesen

Samstag App Fieber:
li-x, get in IT, TTdJ

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit: li-x – Börse für Software-Lizenzen; get in IT – Einstiegsprogramme finden; und Twitter-Themen deutscher Journalisten.

 

li-x ist eine Art Plattform, auf der man Software-Lizenzen handeln kann. Angebot und Nachfrage nach Lizenzen ergeben einen tagesaktuell berechneten Kurs, wobei die Verkäufer einen Minimalpreis und die Käufer einen Maximalpreis festlegen können. Für die Vermittlung bekommt li-x eine Provision in Höhe von 12 Prozent, dafür stellen sie aber auch sicher, dass die rechtlichen Rahmenbedingungen erfüllt und etwa das Clearing der verkauften Software stattgefunden hat. Das Dashboard kann alternativ auch als Überblick über den Wert und das Refinanzierungspotential der eigenen Lizenzen benutzt werden.

 

 

» weiterlesen

Samstag App Fieber:
Pageflow, SKDIE, Packlink

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit: Pageflow – multimediales Storytelling; SKDIE – eine Infografik; und Packlink – Preisvergleiche für Pakete.

 

Pageflow ist ein im Auftrag vom WDR entwickeltes Tool für multimediales Storytelling, das den journalistischen Reportagen den angemessenen Pfiff geben soll. Videos, Bilder, Audio und Text können von den Redakteuren integriert und zu einem hoffentlich wunderbaren Erzählfluss verschmolzen werden, der in der Folge auf den verschiedensten Endgeräten optimal dargestellt wird. Der Optik der Geschichten kann eine gewisse Attraktivität nicht abgesprochen werden. Der Quelltext der Rails-Anwendung wurde auf Github veröffentlicht und kann also bei entsprechender Expertise selbst verwendet werden – alternativ dazu ist eine gehostete Version geplant.

 

 

» weiterlesen

Samstag App Fieber:
DBook, Smallpdf, Walls.io

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit: DBook – ein Editor für komplexere Texte; Smallpdf – PDFs konvertieren und modifizieren; und Walls.io – eine Twitterwall.

 

DBook ist ein webbasierter Editor, der vor allem das Erstellen von strukturierten, längeren und ggf. kollaborativ erstellten Texten vereinfachen und verbessern will. Die primäre Idee dabei ist, dass lange Texte in kleinere Stücke zerteilt werden, die dadurch leichter zu schreiben und zu verwalten sind (wer z.B. Scrivener kennt weiß, wie nützlich das sein kann). Sämtliche Textblöcke können in der Folge nicht nur gemeinsam geschrieben, sondern etwa auch gegengelesen oder freigegeben werden, auch eine Versionskontrolle der Texte ist möglich. Das Einführungsvideo zeigt sehr schön, was man zu erwarten hat.

 

 

» weiterlesen

Samstag App Fieber:
Plan3t, Andanzamag, Yogatrail

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit: Plan3t Biblioblog – ein Planet; Andanzamag – ein Magazin; und Yogatrail – ein Verzeichnis.

 

Planeten – die vor zehn Jahren durchaus populären kuratierten Aggregatoren von Blogs zu bestimmten Themen – sieht man ja in letzter Zeit leider immer seltener. In diesem Sinne ist es durchaus erfreulich, dass sich ausgerechnet deutschsprachige bibliothekarische Weblogs mit Plan3t Biblioblog zusammenfinden. Interessant dabei ist, dass sowohl die Anzahl an teilnehmenden Blogs als auch der tägliche Output durchaus schlüssig resp. infoökonomisch prozessierbar sind.

 

 

» weiterlesen

Samstag App Fieber:
Open Data Portal, Zentrales Fundbüro, Zug-Erstattung

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit: Open Data Portal Österreich – ein Portal für offene Daten; Zentrales Fundbüro – ein zentrales Fundbüro; und Zug-Erstattung – Erstattungen einfach beantragen.

 

Österreich bekommt ein eigenes Open Data Portal für Nichtregierungsdaten (die Regierungsdaten werden schon seit einiger Zeit auf data.gv.at zur Verfügung gestellt). Die Hoffnung dabei ist, dass auch Daten von Wirtschaft, Wissenschaft, der Zivilgesellschaft, von Galerien, Bibliotheken, Archiven und Museen geöffnet und als Open Data bereitgestellt werden. Zum Start gibt es – sicherlich ausbaufähige – 35 Datensätze, etwa die Zahlen vom Lotto seit 1983 oder einen Thesaurus für Wien. Anwendungen, die von den Daten Gebrauch machen, oder allgemeine Datentools runden die Plattform ab.

 

 

» weiterlesen

Samstag App Fieber:
Logistik, Kunst, Reparaturen

In dieser Rubrik stellen wir üblicherweise jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal ein Meta-Fieber mit: Logistik-Startups, Kunst-Startups und Reparatur-Startups.

 

Ich versuche im Samstag App Fieber ja gelegentlich, thematisch verwandte Startups zu gruppieren. Allerdings fehlt dabei naturgegeben der Platz, die gesamte Fülle der möglichen Kanditaten zu berücksichtigen, die für den einen oder anderen vielleicht aber interessant ist. Heute also einmal eine Art Meta Samstag App Fieber zu thematischen Listen, die von anderen Blogs kompiliert wurden.

 

Die Gründerszene stellt 18 smarte und kuriose Logistik-Startups vor, die verschiedene Variationen von logistischen Anwendungsfällen permutieren. Vorgestellt werden Cardrops, Emmasbox, Atalogics, Bidcourier, Bringbee, Clickapoint, Locafox, Mylorry, Mytaxi, Tiramizoo, Paketda, Parcello und Arrival Control.

 

 

» weiterlesen

Samstag App Fieber:
Tutanota, Listo, BikeCityGuide

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit: Tutanota – sicher e-mailen; Listo – einbettbare Listen; und BikeCityGuide – besser radfahren.

 

Tutanota ist ein Webmail-System, das die Gunst der Stunde erkennt und einfache End-to-End Verschlüsselung der E-Mails offeriert, zumindest wenn der Empfänger auch Tutanota verwendet. Mit allen anderen funktioniert es immer noch vergleichsweise einfach, allerdings erfordert das dann einen einmaligen Passwortaustausch. Und genau das ist auch der kleine Haken am System: Tutanota funktioniert natürlich gut, wenn alle nur noch Tutanota verwenden würden. Aber als Prinzip für E-Mail lässt sich das leider nicht verallgemeinern, weil dann jeder mit jedem anderen immer das Passwort vom aktuell verwendeten Anbieter austauschen müsste. Wer eine Lösung für mobile Gerätschaften sucht könnte sich aber trotzdem für Tutanota interessieren, weil es dort auch ohne komplizierte Schlüsselimportierung out of the box sicher funktioniert.

 

 

» weiterlesen