2054 Artikel in der Kategorie Analysen auf netzwertig.com.

38 deutsche Web-2.0-Seiten, die in den Startlöchern stehen

Markus Spath von hackr.de schreibt seit einigen Wochen auch beim englischsprachigen Blog blognation Germany. Heute gibt er dort einen sehr aufschlussreichen Überblick über 38 deutsche Web-2.0-Seiten, die in Kürze ihre virtuellen Türen und Tore für die Allgemeinheit öffnen werden. Viele Konzepte reißen mich nicht sonderlich vom Hocker, manche klingen spannend. Aber lest selbst.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog zweinull.cc veröffentlicht. Im Mai 2008 wurden zweinull.cc und netzwertig.com zusammengeführt.

StageSpace:
finale Version der virtuellen Welt Ende September

stagespace.gifMitte Juni widmete ich mich StageSpace. Damals hatte das Unternehmen aus Karlsruhe gerade die Beta-Phase seiner virtuellen Welt gelauncht, die im Gegensatz zu Second Life und ähnlichen Plattformen primär als Social Community im 3D-Gewand ausgelegt ist und direkt aus dem Browser heraus gestartet wird. Die Idee der Betreiber war es von Anfang an, StageSpace als “WhiteLabel-Lösung” bestehenden Social Networks und Communities anzubieten, die ihr Angebot um die Komponente Web 3D erweitern möchten. Die offene Beta-Phase diente hauptsächlich dazu, die entwickelte 3D-Technologie unter realen Bedingungen mit einem breiten Publikum zu testen und Userfeedback zu erhalten. Wie ich erfahren habe, ist die Beta-Phase in ihren letzten Zügen. Am 27. September plant StageSpace, das neue, finale Produkt offiziell vorzustellen. » weiterlesen

iPhone, GPhone und nun zunePhone?

Während die Gerüchte um Googles Mobiltelefon “GPhone” neue Nahrung erhalten haben, ist bei YouTube ein geheimer Werbespot für ein mögliches zunePhone von Microsoft aufgetaucht. » weiterlesen

Neues von Freebase

Freebase Logo
Mein letzter Artikel über Freebase ist nun doch schon wieder einige Monate alt. Grund genug sich anzusehen, was sich in dieser Zeit alles getan hat sowie eine aktualisierte Bewertung des Potentials von Freebase und dessen Rolle im semantischen Web vorzunehmen. Außerdem gilt es, wieder einige neue Einladungen unters Volk zu bringen.

» weiterlesen

Frazr ging den riskanten Weg

frazr.gifWebangebote innerhalb der rechtlichen Grauzone sind in der Regel Publikumsmagneten. Auf Seriosität bedachte Dienste machen aber meist einen großen Bogen um derartige Seiten – zum einen aus Image-Gründen, zum anderen, um sich nicht am Ende selbst für deren Untaten verantworten zu müssen. In den Abwägungen der Betreiber des deutschen Microblogging-Dienstes Frazr schien das Potential einer Kooperation mit dem umstrittenen Dienst onlinetvrecorder.com (OTR) die Risiken einer solchen Zusammenarbeit zu überwiegen. OTR nimmt das Programm verschiedener deutschsprachiger Fernsehsender auf und lässt es seine Nutzer herunterladen. Der beliebte Dienst hat angeblich mehr als 370.000 registrierte Anwender und ist bereits vermehrt mit TV-Anbietern aneinandergeraten. Als Konsequenz hat man seinen Firmensitz daher formell ins südpazifische Vanuatu verlegt. » weiterlesen

Web-2.0-Dienste und die Schwierigkeit, Accounts zu löschen

Sich bei einem Web-2.0-Dienst anzumelden, ist in der Regel kinderleicht. Sein Nutzerprofil jedoch zu löschen, kann sich als knifflige Aufgabe erweisen. Blog Age hat 21 nationale und internationale Web-2.0-Anbieter darauf hin überprüft, wie einfach oder kompliziert es ist, seinen Account zu löschen. Blogger Peter Schink teilt die einbezogenen Seiten in die Kategorien “Löschen leicht gemacht”, “Löschen schwer gemacht” und “Löschen umöglich gemacht ein”. Die zum Teil überraschenden Ergebnisse gibt es hier.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog zweinull.cc veröffentlicht. Im Mai 2008 wurden zweinull.cc und netzwertig.com zusammengeführt.

Deezer streamt kostenlos 250.000+ Songs on Demand

deezer.gifIch liebe Musik. Daher freut es mich immer sehr, wenn ich über einen neuen, innovativen Musikdienst berichten kann. Deezer, ehemals BlogMusik, ist solch ein Kandidat. Dabei ist das Prinzip von Deezer eigentlich mehr als simpel: Der in vielen Sprachen verfügbare, werbefinanzierte Dienst aus Frankreich erlaubt das kostenlose Suchen und Streamen von derzeit mehr als 250.000 Songs in einem komfortablen, browserbasierten Interface. Während SeeqPod sich als Musik-Suchmaschine positioniert und das Herunterladen von gefundenen Titeln ermöglicht, fungiert Deezer ausschließlich als Streaming on Demand Service. Gerade konnte sich Deezer mit SACEM, dem französischen Pendant zur GEMA, auf ein Modell zur Vergütung der Interpreten einigen und sieht sich daher als weltweit erster legaler Anbieter von kostenlosem On Demand Streaming. » weiterlesen

Facebook ermöglicht E-Mails an und von Nicht-Mitglieder(n)

facebook_logo.gifGerne würde ich Euch weniger mit Facebook-Artikeln nerven, doch der konstante Innovations-Fluss beim derzeit angesagtesten Social Network lässt mir keine Wahl. Während die Diskussion um offene Communities die Gemüter erhitzt, kommt Facebook einem solchen Zustand zumindest in kleinen Schritten näher (ist aber trotzdem noch weit davon entfernt, ein offenes Social Network zu sein).

Die aktuellste Neuerung: Wie TechCrunch berichtet, können Facebook-Mitglieder nun auch Nachrichten an E-Mail-Adressen von Usern schicken, die nicht bei Facebook angemeldet sind. Die Mail landet dann inklusive User-Foto im E-Mail-Postfach des Empfängers. Mit einem Klick auf “Reply” wird im Browser eine Facebook-Seite mit einem Antwortformular geöffnet. Eine Anmeldung bei Facebook ist für das Antworten nicht notwendig. » weiterlesen

Karriere-Netzwerk Fellowweb und sein Anspruchsdenken

fellowweb.gifEin neues Karriere-Netzwerk sorgt derzeit für Gesprächsstoff in den deutschen Blogs. Fellowweb ist ein kürzlich gelaunchtes Social Network, das Jugendliche bei der Berufs- und Studienwahl unterstützt und sich als eine Art junges Xing positioniert. Drei frischgebackene Uni-Absolventen haben im April die Fellowweb GmbH gegründet und trommeln nun ordentlich für ihren Dienst. In einem Versuch, Neumitgliedern Arbeit abzunehmen, wurde von Fellowweb ein Tool entwickelt, welches die eigenen Nutzerdaten von Xing zu Fellowweb importiert. Mitgründerin Klaudia Buggenthin versichert, dass es sich um einen Filter handelt, der direkt auf die bei Xing erstellte Website zugreift. Ein Zugang zur Datenbank von Xing besteht nicht. Mittlerweile hat Xing Fellowweb auf eine Blacklist gesetzt, die Importfunktion ist damit nicht mehr verwendbar. » weiterlesen

BubblePLY:
Web-Videos online mit Sprechblasen anreichern

bubbleply.gifAm Wochenende nehme ich mir manchmal etwas mehr Zeit, um ein paar neue Webangebote auszuprobieren. Gestern bin ich dabei auf BubblePLY gestoßen. Mit BubblePLY kann man Untertitel und Sprechblasen zu Videos hinzufügen. Das ist für sich genommen wenig spektakulär. Interessant ist der Dienst jedoch, weil man dafür beliebige Clips von YouTube, Dailymotion und zahlreichen anderen Videoportalen verwenden kann – online ohne viel Zeitaufwand und ohne, dass man den Clip erst auf der Festplatte speichern muss. » weiterlesen