Ole Reißmann

 

Alle 377 Artikel von Ole Reißmann auf netzwertig.com I Internetwirtschaft I Startups I Trends I Digitalisierung:

Fusion in der Schweiz:
Tamedia übernimmt Edipresse

Die Verlage Edipresse und Tamedia führen ihre Schweizer Geschäfte zusammen, bis zum Jahr 2013 soll die Fusion komplett sein. Internationale Aktivitäten der Edipresse sind ausgeschlossen.

Titel von Edipresse und Tamedia: Künftig aus einem Haus (Keystone)

Titel von Edipresse und Tamedia: Künftig aus einem Haus (Keystone)

Die Nachricht des Tages: Tamedia (unter anderem Tages-Anzeiger, 20 Minuten) und Edipresse (unter anderem Le Matin, 24 heures) schließen ihre Schweizer Geschäfte zusammen. Die Fusion soll in drei Schritten stattfinden, zunächst wird Tamedia 49,9 Prozent an Edipresse übernehmen, bis 2013 sämtliche Aktien. Dafür wird Edipresse bedeutender Aktionär von Tamedia. Internationale Aktivitäten von Edipresse sind davon nicht betroffen.

» weiterlesen

Kurz vorgestellt:
Blank, We-Magazine, Drive Style

Netzaktivisten und soziale Medien, Popkultur und Diskurs, Glanz und schöne Autos: Drei Magazine sind auf der Suche nach Lesern und wurden uns per E-Mail vorgestellt.

Blank, We-Magazine, Drive Style: Leer, Gehaltvoll, Glänzend

Blank, We-Magazine, Drive Style: Leer, Gehaltvoll, Glänzend

» weiterlesen

Video:
Jon Stewart erklärt Twitter

Endlich erklärt mal einer dieses Twitter-Dings: US-Comedian Jon Stewart hat in seiner “Daily Show” den aktuellen Medienhype auf die Schippe genommen.

The Daily Show: Der alte Mann und das Twitter (Screenshot)

Jon Stewart macht nicht nur eine der lustigsten Abendshows in den USA – seine “Daily Show” ist längst eine der scharfsinnigsten politischen Talkshows der USA. Jetzt ging der Comedian der Frage nach, warum Kongressabgeordnete lieber Twitter nutzen, als ihrem Präsidenten zuzuhören und warum die Medien ob des Mirkoblogging-Dienstes so außer Rand und Band sind. Das Ergebnis: Zum Schreien. Video nach dem Klick:

» weiterlesen

Rückblick:
Die Keystone-Bilder der Woche

Protestnoten, Bankgeheimnis, Sahara-Marathon – wir blicken zurück und zeigen die besten Nachrichtenbilder der vergangenen Woche, kurze Beschreibungen inklusive.

Die Bilder der 9. Woche 2009 (Keystone, 8 Bilder)

Die Bilder der 9. Woche 2009 (Keystone, 8 Bilder)

Jede Woche präsentiert unsere Bildagentur Keystone eine kleine Auswahl aus dem Programm der vergangenen sieben Tage – die Bilder der Woche, die wir hier in einer Bildergalerie zeigen. Passend zum Ende der Woche lässt sich so kurz innehalten und zurückblicken. Zu sehen gibt es einerseits Bilder der großen Themen, diese Woche zum Beispiel die Bankenkrise oder der Karneval, andererseits Nachrichtenbilder zu Themen, die es nicht auf die Titelseiten der Online-Portale und Zeitungen geschafft haben.

Ob wir künftig regelmäßig die Nachrichtenbilder der Woche auf medienlese.com präsentieren – oder die Fotografie doch lieber unserem Schwesterblog fokussiert.com überlassen, weil es dann doch ein wenig weit ab von unserem eigentlichen Schwerpunkt ist – werden wir sehen. Nicht zuletzt hängt es davon ab, ob sich hier überhaupt jemand dafür interessiert …

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Das war unsere Woche:
Schnell, schön und wirksam

Neues aus der Redaktion: medienlese.com ist umgezogen, ein Beitrag zeigt erfreuliche Wirkung, wir suchen neue Kollegen und unsere drei beliebtesten Artikel im Februar.

Wir wirken: Bei unserem Test der Schweizer Musikplattform MX3 sind wir auf einen merkwürdigen Song gestoßen, in dem mehrfach “Sieg Heil”-Rufe ertönen. Lied und Profil des Nutzers wurden nun entfernt, weiß die aktuelle SonntagsZeitung auf Seite 95.

» weiterlesen

Lokaljournalismus:
New York Times mit Stadtteil-Blogs

Alle Nachrichten sind lokal: Die New York Times startet zwei Nachbarschafts-Blogs - und will damit Reporter, Bürgerjournalisten und Anzeigenkunden zusammenbringen.

Nachbarn auf Block-Party (Chas Redmond, cc-Lizenz)

Nachbarn auf Block-Party (Chas Redmond, cc-Lizenz)


Was passiert in der unmittelbaren Umgebung? Die New York Times startet am Montag zunächst zwei Blogs, die jeweils nur über eine Nachbarschaft berichten, schreibt TechCrunch. Ein Blog wird sich demnach mit Fort Greene und Clinton Hill, zwei historische Stadtteile im New Yorker Bezirk Brooklyn, befassen, das andere mit drei Gemeinden im Südwesten New Jerseys, Millburn, Maplewood und South Orange. Betreut werden die Blogs von der New York Times, sogenannte “citizen journalists” sollen helfen, die Blogs zu füllen und womöglich sogar etwas damit zuverdienen.

» weiterlesen

Neuzugang:
Noch ein Blog für FAZ.net

Schon wieder macht einer rüber: Ab Montag wird auch “Weissgarnix”-Blogger Thomas Strobl für die Frankfurter Allgemeine Zeitung bloggen.

Thomas betreibt das von uns sehr geschätzte Blog “Weissgarnix” (das gleich dreimal in unserer Blogschau empfohlen wurde). Sein neues Blog auf FAZ.net wird den Titel “Chaos as usual” tragen, thematisch soll es im neuen Blog etwas weniger wirtschaftslastig zugehen. Stattdessen will er “über aktuelle und vergangene Krisen, Denken im Off- und im Mainstream, Schicksalsepochen und ihre herausragenden Akteure sowie diverse Blaupausen für eine bessere Welt” schreiben – das ganz große Rad drehen also.

Das gewöhnliche Chaos wird Blog Nummer 29 – Anfang Dezember begann die Blog-Offensive der Frankfurter Allgemeinen, eine ganze Reihe neuer Autoren wurde verpflichtet, darunter die Medienjournalisten Stefan Niggemeier und Peer Schader für “Das Fernsehblog” oder Don Alphonso für die “Stützen der Gesellschaft”.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Abschiedsvideo:
Das Ende der Rocky Mountain News

Nur noch eine Zeitung für eine Region mit 2,5 Millionen Einwohnern: Die Rocky Mountain News aus Denver wurde nach fast 150 Jahren eingestellt. Die Redaktion verabschiedet sich mit einem Video.

Bilderstrecke: Abschied von den Rocky Mountain News (Keystone, 8 Bilder)

Bilderstrecke: Abschied von den Rocky Mountain News (Keystone, 8 Bilder)

Es fehlten nur 55 Tage, dann wäre die amerikanische Zeitung Rocky Mountain News 150 Jahre alt geworden. Aber am Freitag erschien die letzte Ausgabe, der Verlag E.W. Scripps hatte inmitten der Wirtschafts- und Zeitungskrise keinen Käufer für das Blatt finden können. Dabei wurden an Werktagen zuletzt 210.000 Exemplare von Colorados ältester Zeitung verkauft – immer noch mehr als deutsche Zeitungen wie Tagesspiegel, Frankfurter Rundschau oder Handelsblatt, wie retromedia.de schreibt. Die Redaktion verabschiedet sich – mit Texten und einem Video.

» weiterlesen

Schau an, Telekom:
Videoload bekommt Gratisecke

Die Telekom will an digitalen Inhalten verdienen, nicht nur die Leitungen bereitstellen: Auf Videoload gibt’s jetzt auch kostenlose, werbefinanzierte Videos – aber nur für Windows-Nutzer.

BBC-Serie von der Telekom: Gratisecke im Netz (Screenshot)

BBC-Serie von der Telekom: Gratisecke im Netz (Screenshot)


Filme kommen künftig nicht mehr auf silbrigen Scheiben – sondern über das Internet: “Multimedia flutet Telekomnetze”, schreibt die Financial Times Deutschland dazu und ein anonymer Insider warnt, das Festnetz laufe schon an seiner Lastgrenze. Mehrere Milliarden müsste die Telekom langfristig in die Infrastruktur investieren, um Haushalte mit hochauflösendem Digital-TV zu versorgen. Längst will die Telekom nicht nur Leitungen bereitstellen, sondern auch an den digitalen Inhalten mitverdienen, schnürt Pakete aus Telefon-, Internet- und digitalem Fernsehprogramm. Neueste Idee: Eine Gratisecke beim Video-on-demand-Dienst Videoload.

» weiterlesen

ZDF zugeknöpft:
Keine Pressebilder für Blogs

Online-Medien zweiter Klasse: Das ZDF versorgt Redaktionen mit Bildmaterial – journalistische Blogs wie Carta oder medienlese.com jedoch nicht.

ZDF-Bilderdienst: Online-Medien bitte draußen bleiben?

ZDF-Bilderdienst: Online-Medien bitte draußen bleiben?

Der Kollege von Carta staunte nicht schlecht: Ein Bild von ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender wollte die Presseabteilung des öffentlich-rechtlichen Senders partout nicht herausrücken. “Wir beliefern keine Blogs” heißt es beim Mainzer Gebührensender anscheinend. Für die ZDF-Presseabteilung seien Blogs offenbar noch immer Teil einer publizistischen Öffentlichkeit zweiter Klasse, schreibt Robin Meyer-Lucht auf Carta. Eine Erfahrung, die auch medienlese.com schon machen musste:

» weiterlesen