Markus Spath

Markus (Jahrgang 69) ist Ethnologe, Programmierer und allgemeine Webnuss. Seit 2004 klickt er reflexartig auf jeden Signup-Button jedes neuen Webdienstes, über den er stolpert, und bloggt darüber auf hackr.de. Anwendungen, die das strenge beta-Kriterium erfüllen, dokumentiert er im Museum of Modern Betas, das mit mehr als 5.000 archivierten Seiten wohl eines der vollständigsten Verzeichnisse von frühen Webstartups aus der ganzen Welt ist. 2007 war er Editor für blognation Germany.

Neben dem Betatesten liebt er Listen und Luhmann, gibt Unsummen für Vinyl aus, und ist Erfinder der next-action-Bälle, einem auf Papier basierenden Produktivitätssystem. Markus lebt in Wien und in Frankfurt.

 

Alle 1796 Artikel von Markus Spath auf netzwertig.com I Internetwirtschaft I Startups I Trends I Digitalisierung:

Linkwertig:
Uber, Exits, Shopping, Ideen

Uber
Ist der Ruf erst Mal ruiniert, finanziert es sich ganz ungeniert: Uber freut sich über eine weitere Milliarde Dollar bei einer Bewertung von mittlerweile 40 Mrd.

» Uber Just Landed Another Billion Dollars. It’s Not Going Anywhere

 

Exits
Tech.eu hat die immerhin 88 europäischen Exits des Quartals aufgelistet:

» M and A report – Q3 2014

 

» weiterlesen

Samstag App Fieber:
Nerdle, 50 Wege, Data Fairplay

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit: Nerdle – Jobs für Nerds; 50 Wege – Wege zum Job; Data Fairplay – die eigenen Daten verkaufen.

 

Mit Nerdle gibt es ein kleines neues Angebot, auf dem man – der Name deutet es bereits an – nach sogenannten Nerds suchen kann, um sie in eigenen Projekten beschäftigen zu können. Die Benutzung ist für Unternehmen und Nerds zunächst kostenlos, die einen können Stellenausschreibungen publizieren, die anderen können sich und ihre Skills in einem Profil vorstellen, Nerdle versucht passende Verbindungen zu entdecken und vermitteln. Ob die 25% Provision auf das Jahresgehalt (bei Freelancern 15% des Projektpreises), die bei erfolgreicher Vermittlung für die Unternehmen fällig werden, besonders realistisch sind, mag jeder für sich selbst entscheiden.

 

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Datenhandel, Spezialdienste, Hashtag, Yotaphone

Datenhandel
Die Krautreporter erinnern uns wieder einmal daran, wie die Verlage mit den Daten ihrer Leser handeln.

Wie wertvoll die Leser der „Zeit“ sind, das lässt sich nun also quantifizieren: Derzeit kosten ihre Daten 16 Cent pro Kopf.

» Ein Ausflug in die Datenminen

 

Spezialdienste
Das schöne Wort Spezialdienste in den Ohren der Kanzlerin macht vielleicht jahrelange Bemühungen von Netzaktivisten irrelevant.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich für eine bevorzugte Behandlung bestimmter Angebote im Internet ausgesprochen.

» Merkel plädiert für Spezialdienste im Internet

 

» weiterlesen

Linkwertig:
LSR, TV, 32-Bit, Cats

LSR
Sogar Professoren und sogenannte Experten kritisieren mittlerweile das Leistungsschutzrecht.

Es gebe eine Hypertrophie bei den Leistungsschutzberechtigten, […] Diese seien früher “Hilfspersonal, Parias, Menschen zweiter Klasse” gewesen

» Experten zerpflücken das Leistungsschutzrecht

 

Goodbye Löwen
Nach dem Erfolg der Höhle der Löwen wird gerade an einem neuen TV-Format für Gründer getüftelt.

Gesucht werden dabei Erfinder und Gründer mit Pioniergeist, die im Ausland durchstarten wollen.

» Goodbye Deutschland trifft Die Höhle der Löwen

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Überwachung, Gründen, Nest, Dotcom

Verbrechen und Strafe
Vielleicht bekommt auch Berlin Predictive-Policing.

Die Software stützt sich auf eine Datenbank, in der nicht nur Informationen über frühere Einbrüche, sondern auch Informationen aus “frei zugänglichen Datenquellen” […] zu finden sind.

» Berlin will mit Software Einbrüche vorhersagen

 

Gründen
Laut den Netzpiloten ist das Leben als Gründer härter als es wirkt.

100 prozentige Erfolgsgarantien gibt es in der Gründerszene nicht. Unsicherheit ist der ständige Begleiter eines Entrepreneurs.

» Wie ist eigentlich das Leben als Gründer?

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Fortschritt, Twitter, Vergessen, Uber

Fortschritts-Hype
Weil Gesundheitsbedenken bei gehypten Technologien wie WLAN nicht ernst genug genommen werden können, wird in Hamburg ein Schulprojekt mit WLAN (update: doch nicht) gestoppt.

Daneben könne die Belastung nachweislich auch zu Spermienschädigungen und sogar DNA-Strangbrüchen führen, also das Erbgut verändern.

» Hamburg stoppt W-Lan an Schulen

» Update: WLAN-Pilotprojekt an Hamburger Schulen startet doch

 

Twitter
Und weil nichts Einsteigern eine bessere Erfahrung bietet, als der Strom von unbekannten Leuten, nötigt Twitter neue Benutzer quasi dazu 40 beim Anlegen ihres Accounts zu folgen.

Einen Button um die Auswahl zu überspringen gibt es nicht. Man muss jeden einzeln abwählen. 40 Stück!

» Neue Twitter User werden zum folgen gezwungen

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Lobby, Bundling, Journalismus, G+

Spenden
Laut dem Spiegel verschicken laut einem Blogger vor allem jene amerikanischen Politiker Warnungen ob einer Aufspaltung von Google an ihre europäischen Kollegen, die kleinere Spenden von Google erhalten haben.

Neun der 17 Unterzeichner haben Spenden von dem Konzern bekommen.

» Google spendete im großen Stil an Fürsprecher in der Politik

 

Unbundling
Thematisch dazu passend hat Search Engine Land eine erfreulich wenig alarmistische Einschätzung zur vorgestellten ‘Zerschlagung’ von Google verfasst:

» European Parliament Calls For Break Up Of Google

 

» weiterlesen

Samstag App Fieber:
Hytch, Hausbesucher, Foodbox

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit: Hytch – sich stilvoller Bewerben; Hausbesucher – Dienstleister finden; und Foodbox – Birchbox für Lebensmittel.

 

Mit Hytch gibt es endlich einmal eine Art Jobportal, bei dem sich nicht die Jobsuchenden bei den potentiellen Arbeitgebern bewerben, sondern umgekehrt. Primär gedacht für Produktmanager, Entwickler, Data Scientists und Webdesigner mit mehrjähriger Erfahrung, können sich diese – falls sie den Kriterien von Hytch entsprechen – in periodischen ‘Runden’ vorstellen und dann idealerweise Unternehmen, die den eigenen Kriterien genügen, um sich buhlen lassen.

 

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Blogwerk, EU, Serien, Uber

Blogwerk
In eigener Sache: Die Blogwerk AG – mitunter auch die Mutter von netzwertig.com – stellt in drei Monaten den Geschäftsbetrieb ein.

Der Grund hierfür liegt darin, dass sich die Integration der Blogwerk-Kompetenzen in die WEKA-Gruppe nicht in dem Mass umsetzen liess wie erwartet.

» Blogwerk AG stellt den Geschäftsbetrieb per 28.02.15 ein

 

EU
Das EU-Parlament stimmt jetzt doch sicherheitshalber für eine Aufspaltung von Google. Schaden kann es nicht, es handelt sich ja um einen amerikanischen Konzern.

In Anbetracht der Übermacht von Google bei der Websuche ging es um Verbraucherrechte auf europäischer Ebene.

» EU-Parlament stimmt für Aufspaltung von Google und Co.

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Jarvis, Security, Medien, Handwerker

Europa
Ausgerechnet Jeff Jarvis hat einen durchaus ausgeglichenen und wirklich lesenswerten Überblick über die deutsch-europäische Technopanik der letzten 5 Jahre geschrieben.

Drei Kräfte sind es, die das Internet gefährden: Kontrolle, Protektionismus und Technopanik.

» Eurotechnopanik

 

Cyber Security
Fast ergänzend skizziert das CIC das globale Dilemma, das durch den Wildwuchs der Geheimdienste entsteht.

» The Cyber Security Syndrome

 

» weiterlesen