Regelmäßig aktualisiert:
Aktuelle Nutzerzahlen erfolgreicher Onlinedienste im Überblick

Wir behalten im Auge, welche aktuellen Meilensteine hinsichtlich ihrer Nutzerzahlen führende und rasant wachsende Onlinedienste kommunizieren.

MetrikenMetriken zur Einschätzung des Erfolgs von Onlinediensten gibt es zahlreiche. Zumindest bei auf die breite internationale Masse der Anwender ausgerichteten Angeboten gehört die Zahl der monatlich aktiven Nutzer zu den besonders entscheidenden. Zwar sagt sie wenig über die Geschäftsentwicklung eines Startups oder etablierten Unternehmens aus, verdeutlicht aber zumindest, dass eine hinreichend große Anwenderbasis für eine Monetarisierung vorhanden ist. Ganz grundsätzlich lassen sich anhand des Wertes der aktiven User auch Rückschlüsse auf die gesellschafte Bedeutung eines digitalen Angebots ziehen.

In der Regel beginnen Firmen mit der Kommunikation von Statistiken aktiver Nutzer erst, wenn sie der Meinung sind, dass der jeweilige Wert sie nicht kleiner wirken lässt, als sie wahrgenommen werden wollen. Bis dahin verkünden sie Meilensteine in Bezug auf Nuterzahlen, womit in der Regel registrierte Mitglieder gemeint sind – ungeachtet davon, ob diese sich regelmäßig einloggen oder nicht.

Als Hifsmittel für unsere eigene Redaktion, aber auch für alle anderen, die sich einen schnellen Überblick über die aktuellste Metrik von einschlägigen Webfirmen verschaffen wollen, behalten wir auf dieser Seite ab sofort die Zahlen zu “aktiven Nutzern” beziehungsweise, wenn nicht bekannt, zu “Nutzern” von populären, oft in den Medien präsenten Onlinediensten mit Endanwender-Fokus im Auge. Wir konzentrieren uns dabei auf die tonangebenden Anbieter sowie auf besonders schnell wachsende Protagonisten.

Die Übersicht wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert und berücksichtigt bevorzugt die von den Unternehmen selbst bekanntgegebenen Zahlen.

Zuletzt aktualisiert: 26. August 2014

Amazon: 215 Millionen aktive Nutzer (Quelle, Juli 2013)

Deezer: 26 Millionen Nutzer (Quelle, Stand unklar)

Dropbox: 200 Millionen Nutzer (Quelle, November 2013)

eBay: 124 Millionen monatlich aktive Nutzer (Quelle, Oktober 2013)

Evernote: 100 Millionen Nutzer (Quelle, Mai 2014)

Facebook: 1,3 Milliarden monatlich aktive Nutzer (Quelle, Juli 2014)

foursquare: 35 Millionen Nutzer (Quelle, August 2013)

Google+ (Stream): 395 Millionen monatlich aktive Nutzer (Quelle, März 2014)

Google Drive: 190 Millionen Nutzer (Quelle, Juni 2014)

Instagram: 150 Millionen monatlich aktive Nutzer (Quelle, September 2013)

iTunes: 800 Millionen Konten (Quelle, April 2014)

KakaoTalk: 100 Millionen Nutzer (Quelle, Juli 2013)

Kik: 100 Millionen Nutzer (Quelle, Dezember 2013)

Line: 420 Millionen Nutzer (Quelle, Mai 2014)

LinkedIn: 300 Millionen Nutzer (Quelle, April 2014)

Netflix: 50 Millionen zahlende Abonnenten (Quelle, Juli 2014)

PayPal: 137 Millionen Konten (Quelle, Oktober 2013)

Pinterest: 70 Millionen Nutzer (Quelle, Juli 2013)

Shazam: 400 Millionen Nutzer, 88 Millionen monatlich aktive Nutzer (Quelle, Quelle, Dezember 2013, Februar 2014)

Skype: 280 Millionen monatlich aktive Nutzer (Quelle, Februar 2013)

Snapchat: 5 Millionen täglich aktive Nutzer (Quelle, Juni 2013)

Spotify: 40 Millionen Nutzer (Quelle, Mai 2014)

Tumblr: 128,8 Millionen registrierte Blogs (Quelle, August 2013)

Twitch: 55 Millionen monatlich aktive Nutzer (Quelle, August 2014)

Twitter: 271 Millionen monatlich aktive Nutzer (Quelle, Juli 2014)

Viber: 350 Millionen Nutzer, 100 Millionen monatlich aktive Nutzer (Quelle, Juni 2014)

Vine: 40 Millionen Nutzer (Quelle, August 2013)

WeChat: 438 Millionen monatlich aktive Nutzer (Quelle, August 2014)

WhatsApp: 600 Millionen monatlich aktive Nutzer (Quelle, August 2014)

Xing: 14 Millionen Nutzer (Quelle, Februar 2014)

Da es sich jeweils um Angaben der Unternehmen handelt, können wir deren Wahrheitsgehalt nicht garantieren.

Falls ihr aktuellere Zahlen gefunden habt, weist uns bitte mit einem Kommentar und einer Angabe zur Quelle darauf hin. Wir werden gelegentlich weitere Dienste in die Beobachtung einbeziehen, sind jedoch bei der Auswahl selektiv, da wir die Liste manuell pflegen. Bestimmte Segmente wie etwa Spiele lassen wir außen vor, da sich dort die Zahl der “Monthly Active Users” (MAU) permanent in alle Richtungen ändert.

(Illustration: stock.xchng/guitargoa)

 

8 Kommentare

  1. Irgendwie bin ich immer überrascht, wenn ich sehe, wie wenig Nutzer Foursquare eigentlich hat. da ist man doch fast schon überrascht, dass es die trotzdem immer noch gibt.

  2. Das ist dann auch gleich das Ranking um die Prism Aktivitäten zu priorisieren.

  3. Schöne Übersicht!

    Ein paar aktuellere (offizielle) Zahlen zu Google+ gibt es hier: http://googleplusproject.…outs-and-photos.html

  4. Hallo Martin,

    LinkedIn hat per 14.06.2013 243.806.837 Mitglieder. Da diese nur unregelmäßig neue Zahlen publizieren, die letzte “öffentliche” war in der Pressekonferenz zu den Bilanzen:

    http://press.linkedin.com…13-Financial-Results

    225 Mio.

    lG
    Stephan

  5. Bezüglich Xing ist das die Zahl der Profile, nicht die Zahl der Nutzer.

    Da lagen die letzten Zahlen (unique User pro Monat) bei etwas über 5 Millionen.

    http://blog.xing.com/2013…que-usern-pro-monat/

    Das sind AGOF-Zahlen für den Januar 2013.

    Was aber wiederum nicht bedeutet, daß das fünf Millionen eingeloggte Nutzer waren. Denn wer kein Profil hat, aber bsp. einen Gruppenartikel aufruft, zählt da auch mit dazu.

    • Ja dieser Wert lässt sich noch schlechter mit den anderen in der Liste aufgeführten vergleichen. Diese sind ja immer “Profile”, außer es handelt sich um “monatlich aktive Nutzer”.

3 Pingbacks

  1. [...] Regelmäßig aktualisiert: Aktuelle Nutzerzahlen erfolgreicher Onlinedienste im Überbli… [...]

  2. [...] hat 13 Mio. User und ist damit der mit Abstand kleinste Dienst. Instagram hat schon eine Userbase von etwa 130 Mio. [...]

vgwort