Linkwertig:
Fukushima, Bots, Facebook, LSR

28 Days Later
Google Street View zeigt nun auch Eindrücke der Auswirkungen der Katastrophe von Fukushima.

Die Bilder zeigen eine Geisterstadt: vollkommen menschenleer, einige eingestürzte Häuser und herumliegende Trümmer.

» Street View zeigt japanische Geisterstadt

 

Bots
Oh nein: Bots werden auf sozialen Netzwerken die neuen Meinungsmacher.

» Die neuen Meinungsmacher: Bots in sozialen Netzwerken

 

Facebook
Mit dem Facebook Messenger kann man jetzt auch in Deutschland kostenlos telefonieren.

Die Qualität scheint in Ordnung, ich könnte nach diesem kurzen Gespräch keinen Vergleich mit Skype ziehen.

» Kostenlose Anrufe jetzt auch in Deutschland möglich

 

LSR
Im Ausland wird das Leistungsschutzrecht mit Verwunderung zur Kenntnis genommen.

Wenn ein solches Gesetz aus China käme, sei das eher zu verstehen, wunderte sich ein Vertreter einer indischen Bürgerrechtsorganisation.

» Kritik aus dem Ausland am deutschen Leistungsschutzrecht

 

1995
Zum Ausklang ins Wochenende hat Kottke ein Video zum Stand des Internets im Jahr 1995 ausgegraben. Wenn man sich die Vorgänge und Aussagen rund um das LSR anschaut, ist, fürchte ich, die Vermutung, dass viele Politiker und Journalisten in Deutschland heute nicht viel weiter sind, keine Übertreibung.

» How the internet worked in 1995

 

Hier erscheinen von Montag bis Freitag ausgewählte Links zu lesenswerten Texten und aktuellen Entwicklungen. Hinweise auf Texte gern an desk.netzwertig at blogwerk.com

lw-0329

 

Mehr lesen

Linkwertig: AIM, Open Data, Datenkultur, Dürer

17.4.2014, 0 KommentareLinkwertig:
AIM, Open Data, Datenkultur, Dürer

Microsoft verkündet eine neue Datenkultur und mehr.

Facebook: Der größte schlechte Kompromiss der Internetgeschichte

2.4.2014, 3 KommentareFacebook:
Der größte schlechte Kompromiss der Internetgeschichte

Facebook hat ein unglaublich kompliziertes, kaum noch zu handhabendes Spannungsfeld aus Interessen der unterschiedlichen Plattformteilnehmer geschaffen. Das Resultat sind dauerhaft schlechte Kompromisse. Lange kann das nicht gut gehen.

Kickstarter-Unterstützer sind sauer: Facebooks Kauf von Oculus VR ist ein Argument für Crowdinvesting

28.3.2014, 4 KommentareKickstarter-Unterstützer sind sauer:
Facebooks Kauf von Oculus VR ist ein Argument für Crowdinvesting

Das von Facebook für zwei Milliarden Dollar übernommene Startup Oculus VR entstand im Zuge eine erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne. Manche der damaligen Unterstüzter sind verärgert über den frühen Exit. Rückblickend wäre aus ihrer Sicht eine Finanzierung per Crowdinvesting attraktiver gewesen.

Offener Brief an Eric Schmidt: Die Ängste von Springer-Chef Mathias Döpfner

16.4.2014, 23 KommentareOffener Brief an Eric Schmidt:
Die Ängste von Springer-Chef Mathias Döpfner

In einem offenen Brief in der FAZ schildert Axel-Springer-Chef Mathias Döpfner seine Befürchtungen im Bezug auf die Macht und Abhängigkeit von Google. Er spricht einige wichtige Dinge an - und ruft in Erinnerung, warum neben der Sorge über Google auch die über den Verlagslobbyismus angebracht ist.

Linkwertig: Google, Verlage, Angst, Kunst

11.4.2014, 0 KommentareLinkwertig:
Google, Verlage, Angst, Kunst

Der mit den deutschen Verhältnissen wohl nicht besonders gut vertraute Eric Schmidt appeliert an die Vernunft der Verlage und mehr.

Linkwertig: MindMeister, Barkoo, Moo, Google

2.4.2014, 0 KommentareLinkwertig:
MindMeister, Barkoo, Moo, Google

Anfang April erwachen traditionell die Unternehmen aus ihrem Winterschlaf und entlassen kollektiv die aufgestaute kreative Energie. Ein kleiner Überblick.

Linkwertig: YouTube, Rockmelt, Prism, LSR

5.8.2013, 0 KommentareLinkwertig:
YouTube, Rockmelt, Prism, LSR

Yahoo hat Rockmelt für 60 bis 70 Mio. Dollar übernommen und mehr.

Linkwertig: Manning, Swartz, Fab, LSR

1.8.2013, 0 KommentareLinkwertig:
Manning, Swartz, Fab, LSR

Fab entlässt in Berlin 100 Mitarbeiter und mehr.

Linkwertig: LSR, AOL, NSR, GCHQ

24.6.2013, 0 KommentareLinkwertig:
LSR, AOL, NSR, GCHQ

Google führt in Deutschland ein Bestätigungssystem für Verlage ein und mehr.

4 Kommentare

  1. Kann man die Kategorie Linkwertig irgendwie aus dem RSS-Reader verbannen?
    Mich stören die “interessanten” Links die eh schon jeder kennt.
    Sie spamen sinnlos meinen Reader zu.
    Noch mal kurz, Eure Artikel sind schon ganz gut aber die Kategorie “Linkwertig” nervt. ganz schön.

    • Viele Leser schätzen Linkwertig. Und als Feed-Intensivleser weiß ich: So schwer ist es nicht, Feed-Items zu überspringen, an denen man nicht interessiert ist.

      Ganz generell wären RSS-Feed-spezifische Filter aber ein interessantes Feature für einen zeitgemäßen Reader.

  2. @mario du könntest den Feed via Yahoo Pipes filtern.

    update: oder nur martin abonnieren: http://netzwertig.com/author/mweigert/feed/

  3. Danke Markus, das ist eine gute Variante.
    Ich hab Martin und Jürgen mal probehalber ;) abonniert.

  • Sponsoren

  • Neueste Artikel

  • Newsletter

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.