Linkwertig:
Posterous, Skype, Photoshop, GStore

Posterous
Nachdem Twitter Posterous vor einem Jahr übernommen hat, wird dem durchaus nützlichen Dienst nun der Garaus gemacht. Auf einem Tumblr-Blog kann man nachlesen, wie man seine Daten retten kann.

Wo lade ich meinen gesicherten Content wieder hoch?

» Von Dead Simple zu Simply Dead

 

Skype
Microsoft andererseits tötet den eigenen Messenger und migriert alle Benutzer zum vor zwei Jahren übernommen Skype:

» Microsoft is forcing Messenger users over to Skype starting April 8th

 

Photoshop
Für Computer-Archäologen: Adobe hat den Quelltext von Photoshop 1.0 veröffentlicht.

Die 128.000 Codezeilen des Mac-Programms sind weitgehend unkommentiert und zu rund 75 Prozent in Pascal sowie 15 Prozent in 68000er Assembler geschrieben.

» Quelltext von Adobe Photoshop 1.0 veröffentlicht

 

Wikivoyage
Die rechtlichen Streitereien rund um Wikivoyage, über die wir vor ein paar Wochen berichtet haben, wurden nun beigelegt.

» A victory for Wikivoyage and free knowledge

 

GStore
Google plant, bis zum Ende des Jahres eigene Google Stores zu eröffnen.

» To get products into more hands, Google will open its own stores by the end of the year

 

Hier erscheinen von Montag bis Freitag ausgewählte Links zu lesenswerten Texten und aktuellen Entwicklungen. Hinweise auf Texte gern an desk.netzwertig at blogwerk.com

lw-0218

 

Mehr lesen

Sichere Skype-Alternative aus Deutschland: PhoneCrypt ermöglicht verschlüsselte VoIP-Gespräche für Profis

8.11.2013, 2 KommentareSichere Skype-Alternative aus Deutschland:
PhoneCrypt ermöglicht verschlüsselte VoIP-Gespräche für Profis

Wer akribisch wichtige E-Mails verschlüsselt, der muss eigentlich auch die Finger von Skype lassen. Das Münchner Sicherheitsunternehmen SecurStar hat mit PhoneCrypt Desktop Free eine kostenfreie Gratis-Alternative mit integriertem Abhörschutz veröffentlicht.

Aufstieg der Smarthone-Messenger: Skypes große verpasste Chance

7.10.2013, 6 KommentareAufstieg der Smarthone-Messenger:
Skypes große verpasste Chance

Während Smartphone-Messenger mit Chat-, VoIP- und Videofunktionen rasant Anhänger gewannen, schaute das vor allem für den Desktop konzipierte Skype nur zu. Nun verspricht der Microsoft-Dienst Anpassungen. Wahrscheinlich zu spät, um Services wie WhatsApp und Viber in die Quere zu kommen.

Skype-Veteranen enttäuschen mit Fleep: Die Chance zum nächsten großen Ding nicht genutzt

30.8.2013, 3 KommentareSkype-Veteranen enttäuschen mit Fleep:
Die Chance zum nächsten großen Ding nicht genutzt

Kaum ein neuer Message-Dienst schafft es derzeit noch, den etablierten gefährlich zu werden. Auch Fleep verpasst bei der eigentlich gut gemeinten Kombi aus E-Mail und Instant Messaging eine große Chance.

Linkwertig: WhatsApp, Acceleratoren, Profile, Innovation

24.4.2014, 0 KommentareLinkwertig:
WhatsApp, Acceleratoren, Profile, Innovation

Trotz Facebook kann sich WhatsApp über 500 Millionen monatlich aktive Benutzer freuen und mehr.

Das große Entbündeln: Für jeden Zweck eine eigene App

22.4.2014, 4 KommentareDas große Entbündeln:
Für jeden Zweck eine eigene App

Social Networks und Clouddienste wie Facebook, Dropbox, LinkedIn und Twitter ändern unisono ihre Strategie und beginnen damit, für besondere Einsatzszenarien separate Apps bereitzustellen. Die Spielregeln des Ökosystems werden neu geschrieben.

Linkwertig: Vorratsdatenspeicherung, Twitter, Dropbox, Asymco

9.4.2014, 0 KommentareLinkwertig:
Vorratsdatenspeicherung, Twitter, Dropbox, Asymco

Laut Malcolm Gladwell vergessen viele Leute, wie befreiend es ist, keine Optionen zu haben und mehr.