Vamos:
Der bessere mobile Wegweiser
für Facebook-Events

Das Berliner Startup Vamos hat eine iPhone-Applikation entwickelt, die bei Facebook eingetragene Veranstaltungen in personalisierter, standortabhängiger und für die mobile Nutzung optimierter Form darstellt.

Folgt man den Berichten und einschlägigen Quellen aus der Internethauptstadt Berlin, stößt man dieser Tage vermehrt auf Erwähnungen einer neuen Veranstaltungsapplikation. Vamos nennt sich das Startup mit der gleichnamigen iPhone-Anwendung, die nicht nur aufgrund ihres Schwerpunkts auf der sozialen Komponente der Evententdeckung gut zum Social-Web-Schwerpunkt der Stadt passt. Auch die Herkunft der drei Gründer fügt sich nahtlos in ein bestehendes Muster ein: Nach SoundCloud, Readmill und Loopcam sind es erneut Schweden, die in der deutschen Hauptstadt ihre Zelte aufschlagen und ein eigenes Onlineprojekt aufziehen. Oder zumindest einer von ihnen: Während Luis-Daniel Alegria in Berlin lebt, wo Vamos seinen Sitz hat, arbeiten David Prentell and Erik Collinder, wie Alegria ebenfalls aus Schweden, von Oslo beziehungsweise London für das junge Unternehmen.

Nach einer mehrmonatigen geschlossenen Beta-Phase gaben die Macher in der vergangenen Woche grünes Licht für das offizielle Debüt von Vamos im App Store. Und bevor falsche Erwartungen entstehen: Momentan ist nicht nur ein iOS-Gerät notwendig, um Vamos ausprobieren zu können, sondern auch ein Facebook-Konto. Denn auf dem sozialen Netzwerk basiert die neue Eventapp. Genauer gesagt: Von Facebook bezieht Vamos per API sämtliche innerhalb der Anwendung angezeigten Veranstaltungen.

Vamos soll mobilen Anwendern eine schnelle Antwort auf die Frage geben, wo derzeit in ihrer unmittelbaren Umgebung die Post abgeht. Anders als klassische Veranstaltungsguides gibt es keine sich über mehrere Tage streckende Ausgehtipps. Stattdessen stehen spontane Unternehmungen im Mittelpunkt, also alle Facebook-Events, die am selben Tag stattfinden.

Vamos bietet zwei unterschiedliche Sektionen: Zum einen existiert eine “Me & My Friends” genannte Übersicht aller öffentlichen und an einen persönlich gerichteten Facebook-Events des aktuellen Tages, bei denen man selbst oder die eigenen Facebook-Kontakte zugesagt haben. Gerade Nutzern, die rein prophylaktisch bei einer Vielzahl von Veranstaltungen im Vorfeld ihre Anwesenheit markieren, hilft dies, sich am Morgen einfacher als über Facebook über anstehende Ereignisse zu informieren. Gleichzeitig erfährt man, was Facebook-Freunde heute vorhaben – und kann ihnen eventuell Gesellschaft leisten. Alle wichtigen Event-Details können direkt aus der Vamos-App abgerufen werden, und eine eventuelle Zu- oder Absage wird auf Wunsch direkt mit der jeweiligen Veranstaltungsseite bei Facebook synchronisiert.

Bei der zweiten Sektion handelt es sich um eine Auflistung aller Veranstaltungen in der Nähe des aktuellen Aufenthaltsortes. Events können in Listenform oder auf einer Karte dargestellt werden, und auch hier ist eine Interaktion mit den Veranstaltungsseiten sowie ein Abrufen der wichtigsten Informationen möglich. Ein Filter erlaubt das gezielte Herausziehen von Ereignissen in einer Straße, mit einem bestimmten Begriff oder an einer bestimmten Location.

In seiner jetzigen Fassung kommt Vamos noch recht funktionsarm daher. Auf der Roadmap steht unter anderem die Integration weiterer Quellen abseits von Facebook, die Einführung von Eventkategorien, eine Verknüpfung mit der benachbarten Berliner Foto-App EyeEm sowie die Entwicklung einer Android-Applikation.

Ein Vorgeschmack, wie die Monetarisierung von Vamos aussehen könnte, erhalten Nutzer, die sich derzeit in Berlin aufhalten. Das dort am Donnerstag und Freitag stattfindende Tech Open Air Berlin wird als “Featured Event” prominent in der linken Navigationsleiste angezeigt. Das Gründertrio finanziert den Aufbau von Vamos bisher aus eigener Tasche – wofür Berlin aufgrund der noch immer niedrigen Lebenshaltungskosten wohl die idealste Großstadt Europas ist – zeigt sich einer Kapitalspritze durch Investoren gegenüber aber nicht abgeneigt.

Facebook hat allein in Deutschland fast 24 Millionen aktive Nutzer. Nicht zuletzt belegen die berühmt-berüchtigten “Facebook-Partys” die Popularität der Veranstaltungsfunktion. Vamos bringt diese in ein für Smartphones optimiertes, um sämtliche unwesentlichen Aspekte bereinigtes und um leistungsfähigere Funktionen zum Stöbern in umliegenden Events erweitertes Interface. Das ist noch keine Revolution, aber ein guter Anfang für einen mobilen, sozialen und personalisierten Veranstaltungsguide, der nicht von den redaktionellen Inhalten herkömmlicher Anbieter abhängig ist. Diese sind nicht unbedingt schlechter, aber anders.

Link: Vamos

 

Martin Weigert

Martin Weigert ist der leitende Redakteur von netzwertig.com.

Mehr lesen

Neues Startup-Trendthema: Deutsche Gründerteams stürzen sich auf Last-Minute-Events

9.10.2013, 1 KommentareNeues Startup-Trendthema:
Deutsche Gründerteams stürzen sich auf Last-Minute-Events

Zahlreiche junge deutsche Webfirmen wollen Veranstaltern dabei helfen, nicht verkaufte Ticketkontingente im Last-Minute-Verfahren zu rabattierten Preisen loszuwerden.

\

27.10.2011, 3 Kommentare"The Europas":
Jetzt für Europas beste Startups abstimmen

Eure Stimme ist gefragt: Wer sind Europas beste Startups und Investoren des Jahres 2011?

Jetzt bewerben: \

2.10.2011, 1 KommentareJetzt bewerben:
"The Europas" - Europas beste Startups gesucht!

Am 17. November werden in London die besten Startups Europas gekürt. Junge Web- und Mobile-Firmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können bis zum 7. Oktober ihre Bewerbungsunterlagen einschicken.

Studie: Jugendliche wechseln von Facebook zu Facebook

10.10.2014, 19 KommentareStudie:
Jugendliche wechseln von Facebook zu Facebook

Abermals zeigt eine Studie, dass Jugendliche in den USA die Lust an Facebook verlieren. Doch anders als von vielen Medien suggeriert, stellt dies für das Unternehmen kein Problem dar. Denn die User bleiben ihm treu. Dank der Akquisitionen von Instagram und WhatsApp.

Linkwertig: Facebook, Uber, Startups, Vergessen

30.9.2014, 1 KommentareLinkwertig:
Facebook, Uber, Startups, Vergessen

Apple nimmt die Berichte über die sich verbiegenden iPhones locker und mehr.

 Belohnungskarusell: Wie Facebook Millionen zur Prokrastination verleitet

21.8.2014, 4 Kommentare Belohnungskarusell:
Wie Facebook Millionen zur Prokrastination verleitet

Prokrastination steht für viele gleichbedeutend mit "Facebook". Wir werfen einen Blick auf den Zusammenhang zwischen der Kommunikation in sozialen Netzwerken sowie typischem Aufschiebeverhalten - im zweiten Teil unserer Serie zum Thema Prokrastination.

Veranstaltungen entdecken: Vamos will jetzt Geld verdienen

8.7.2013, 2 KommentareVeranstaltungen entdecken:
Vamos will jetzt Geld verdienen

Das Berliner Startup Vamos will mit seiner auf Facebook basierenden Entdeckungsplattform für Veranstaltungen endlich Geld verdienen.

Neues Startup-Trendthema: Deutsche Gründerteams stürzen sich auf Last-Minute-Events

9.10.2013, 1 KommentareNeues Startup-Trendthema:
Deutsche Gründerteams stürzen sich auf Last-Minute-Events

Zahlreiche junge deutsche Webfirmen wollen Veranstaltern dabei helfen, nicht verkaufte Ticketkontingente im Last-Minute-Verfahren zu rabattierten Preisen loszuwerden.

Veranstaltungen entdecken: Vamos will jetzt Geld verdienen

8.7.2013, 2 KommentareVeranstaltungen entdecken:
Vamos will jetzt Geld verdienen

Das Berliner Startup Vamos will mit seiner auf Facebook basierenden Entdeckungsplattform für Veranstaltungen endlich Geld verdienen.

4 Kommentare

  1. Schöner Bericht zu einer tollen neuen App. Ich persönlich favorisiere noch popula auf dem iPhone. Aber die haben keine Facebook Events drin dafür aber viele andere Events.

  2. Nur der Vollständigkeit halber, das Ganze..
    - für alle
    - als Web-App
    - ohne Facebook-Anmeldung
    - für jede Stadt weltweit
    - mit Facebook-Parties
    - für jeden Tag

    uuund..
    - ohne skandinavische Gründer ;)
    - ohne geschlossenes Beta-Buzzword-Bingo
    - ohne Hype der einschlägigen Berliner Startup-Medien

    -> http://overave.com

  3. Bei http://www.acparty.de machen wir genau das schon seit 1 Jahr für die Stadt Aachen. Es handelt sich um eine Web App. Die Anmeldung mit Facebook ist keine Pflicht. Man sieht auch ohne Facebook Login wo welche Party stattfindet und wieviele Nutzer eingeloggt sind und wieviele männlich bzw. weiblich sind. Um zu sehen wo die eigenen Freunde Party machen muss man sich dann einmalig über Facebook connecten. Aber ich geb zu, die native App von Vamos ist etwas schicker im Design.

  4. Nun will ich wirklich nicht die Werbetrommel rühren, aber ich hab bereits seit 2011 eine kostenlose App (Friends’ Events) im App Store, die ein verblüffend ähnliches Feature Set hat…und das ohne 6-stellige Finanzierung…

    http://itunes.apple.com/d…82353?l=en&mt=8

3 Pingbacks

  1. [...] Vamos: Der bessere mobile Wegweiser für Facebook-Events » netzwertig.com "Nach SoundCloud, Readmill und Loopcam sind es erneut Schweden, die in der deutschen Hauptstadt ihre Zelte aufschlagen und ein eigenes Onlineprojekt aufziehen. Oder zumindest einer von ihnen: Während Luis-Daniel Alegria in Berlin lebt, wo Vamos seinen Sitz hat, arbeiten David Prentell and Erik Collinder, wie Alegria ebenfalls aus Schweden, von Oslo beziehungsweise London für das junge Unternehmen." [...]

  2. [...] standortabhängiger und für die mobile Nutzung optimierter Form darstellt.Link zur Website Link zum Artikel Empfohlen: 48 Mal9. betterDate betterDate heißt eine neue Datingplattform der Macher von eDarling, [...]

  3. [...] Vamos Vamos – der mobile Wegweiser für Facebook-Events – freut sich über eine sechstellige Finanzierungsrunde.Ads_BA_AD('CAD2');Die Bewertung des [...]

vgwort