Neuauflage:
Wenn ihr nur zehn Apps
installieren dürftet…

Smartphone- und Tablet-Nutzern fällt es nicht schwer, ihre Geräte mit Apps zu befüllen. Doch was wäre, wenn man nur zehn Anwendungen installieren dürfte? Auf welche fiele die Wahl?

Genau ein Jahr ist es her, dass ich darüber sinnierte, welche zehn Applikationen ich auswählen würde, sollte ich ein völlig neues Smartphone oder Tablet zur Verfügung gestellt bekommen, auf dem sich lediglich zehn vorinstallierte Anwendungen befinden. Glücklicherweise ist dieses Szenario ein rein theoretisches. Einmal darüber nachzudenken, auf welche Apps man im Extremfall wirklich nicht mehr verzichten möchte, kann aber durchaus interessante Einsichten zu Tage liefern. Innerhalb der vergangenen zwölf Monate ist die Zahl der nativen Applikationen in den zwei führenden App-Läden, Apples App Store und Google Play (früher Android Market), weiter rasant gestiegen. 650.000 Programme stehen mittlerweile für iOS-Geräte zum Download, 600.000 und damit fast genauso viele für Android-Smartphones und -Tablets . Damit sind heute rund 150.000 iOS-Apps und ganze 300.000 Android-Apps mehr verfügbar als im Juli vergangenen Jahres.

Wie hat sich die wachsende Auswahl auf meine zehn Lieblingsapps ausgewirkt? Ich habe meine Topliste mit iOS-Fokus aus dem letzten Jahr mit meinen heutigen Favoriten verglichen und festgestellt: Nur drei meiner damaligen Top-Apps würde ich heute nicht mehr um jeden Preis installiert haben wollen. Bedenkt man, dass sieben von zehn Apps weiterhin ganz oben in meiner Hitliste rangieren, kann man durchaus von einer gewissen Stabilität sprechen. Oder – falls man das Glas als halbleer betrachten will – feststellen, dass die ganz großen Knaller, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen, fehlen.

In meiner diesjährigen Liste nicht mehr dabei sind Air Videowatchlater und Shazam. Air Video verwendete ich bisher zum Streaming von auf meinem lokalen Rechner befindlichen Videodateien auf mein iPad. Allerdings fehlte meinem Mediencomputer mitunter die Rechenleistung, um die “On-the-fly”-Konvertierung schnell genug durchzuführen. Eine stockende Wiedergabe des jeweiligen Videos auf dem iPad war die Folge. Deshalb bin ich dazu übergangenen, Bewegtbildinhalte vorab drahtlos auf das iPad zu senden. Dafür existiert eine große Zahl an Apps – ich habe mich für GoodPlayer entschieden und bin damit sehr zufrieden. watchlater, eine Art “Instapaper für Video”, nutze ich zwar weiterhin. Jedoch ist mir die für iPhone und iPad angebotene Anwendung häufiger durch kleinere Bugs und Versäumnisse bei der Benutzerfreundlichkeit aufgefallen, weshalb ich mittlerweile auf sie verzichten kann, sofern ich es müsste. Ersetzt wird der frei gewordene Platz durch eine App, welche den Lesern wahrscheinlich nur ein Gähnen entlocken wird: TweetDeck, nach wie vor mein bevorzugter Twitter-Client, primär aufgrund der praktischen Spaltenfunktion. Leider deutet vieles darauf hin, dass Twitter die mobile Version nicht mehr weiterentwickelt, und viele Anwender der iPhone-Version berichten von Problemen. Über TweetDecks Website ist die mobile App nicht mehr verlinkt. Warum sich in meinen Top 10 aus dem vergangenen Jahr keine Twitter-App befand, kann ich mir heute auch nicht erklären.

Auch Shazam verwende ich weiterhin oft. Allerdings existieren sehr viele Alternativen, außerdem kenne ich mittlerweile fast jeden Song und muss daher nicht mehr so oft Titel identifzieren (ok, hier übertreibe ich). Facebook Messenger hat Shazams Platz in meiner Auflistung eingenommen – als idealer SMS-Ersatz, wobei WhatsApp auch in die engere Wahl kam.

Unsicher war ich mir bei foursquare. Da ich ihn mittlerweile eigentlich täglich zum Einchecken und oft zum Abrufen von persönlichen Empfehlungen nutze, hätte ich den Locationdienst gerne in meine Topliste aufgenommen. Doch während mir die Nutzung viel Spaß bereitet, fehlt der App trotzdem noch etwas, das sie für mich unersetzlich macht. Auf dem richtigen Weg ist sie aber.

Folgendermaßen sieht also meine persönliche Liste der zehn unverzichtbaren iOS-Applikationen im Sommer 2012 in zufälliger Reihenfolge aus:

Auf welche zehn mobilen Apps könnt ihr derzeit absolut nicht verzichten?

 

Martin Weigert

Martin Weigert ist der leitende Redakteur von netzwertig.com.

Mehr lesen

Reisen ohne Zettel und gedrucktem Reiseführer: 10 Travel-Apps, die man kennen sollte

20.8.2014, 8 KommentareReisen ohne Zettel und gedrucktem Reiseführer:
10 Travel-Apps, die man kennen sollte

Wer sich auf eine Reise begibt, kann heute per Smartphone auf unzählige Informationsquellen und Hilfsmittel zurückgreifen. Hier sind zehn Empfehlungen.

Entbündelungs-Strategie: Netzriesen verschärfen die Depression der App-Ökonomie

30.7.2014, 4 KommentareEntbündelungs-Strategie:
Netzriesen verschärfen die Depression der App-Ökonomie

Der Goldrausch in der App-Ökonomie ist vorbei. Mit der von einigen führenden Webfirmen praktizierten Multi-App-Strategie verschlechtern sich die Chancen für Entwickler abermals, dass ihre Apps von Nutzern wahrgenommen und aktiv genutzt werden.

Linkwertig: Cynk, Facebook, Apps, Radio

30.7.2014, 2 KommentareLinkwertig:
Cynk, Facebook, Apps, Radio

Peter Glaser sinniert über die Zukunft des Radios und mehr.

Amazon: Bewusster Verzicht auf Margen als Waffe gegen die Konkurrenz

14.8.2014, 1 KommentareAmazon:
Bewusster Verzicht auf Margen als Waffe gegen die Konkurrenz

Es ist Kern von Amazons Strategie, zeitweilig bewusst auf Margen zu verzichten oder gar Geld zu verlieren. Das jetzt in den USA präsentierte Kreditkarten-Lesegerät setzt diese "Tradition" fort: Es unterbietet bei den Gebühren kategorisch jeden Konkurrenten.

Veraltetes Klischee: Ein Smartphone ist kein Luxusgut mehr

5.8.2014, 7 KommentareVeraltetes Klischee:
Ein Smartphone ist kein Luxusgut mehr

Noch immer existiert das Klischee, dass man mindestens zur Mittelschicht gehören muss, um sich ein Smartphone leisten zu können. Die Realität sieht anders aus.

Die zweite digitale Revolution: Das Smartphone ist endgültig der neue PC

29.7.2014, 24 KommentareDie zweite digitale Revolution:
Das Smartphone ist endgültig der neue PC

Eine Studie belegt: Für die Mehrzahl der Deutschen ist das Smartphone das wichtigste aller digitalen Kommunikationsgeräte. Ein Meilenstein im Computerzeitalter.

Repräsentative Studie: Besitzer von iPad- und Android-Tablets ticken unterschiedlich

27.11.2013, 16 KommentareRepräsentative Studie:
Besitzer von iPad- und Android-Tablets ticken unterschiedlich

27 Prozent der Internet-Nutzer in Deutschland nennen mittlerweile einen Tablet-PC ihr Eigen, die Hälfte davon ein iPad. Eine Untersuchung von Fittkau & Maaß zeigt, in welchen Punkten sich die Besitzer von Apples-Tablet von denen von Android- und Windows-Geräten unterscheiden.

Grünes Licht für Gadget-Nutzung während Start und Landung: Ein Grund weniger, auf Printleser neidisch zu sein

14.11.2013, 1 KommentareGrünes Licht für Gadget-Nutzung während Start und Landung:
Ein Grund weniger, auf Printleser neidisch zu sein

Bald wird man auch in Europa bei Flügen während Start und Landung elektronische Geräte nicht mehr abschalten müssen. Damit verschwindet einer der wenigen verbliebenen Gründe, auf Printleser neidisch zu sein.

Million-Finanzierung, iPhone-App, Meilensteine: ShopLove setzt auf Boom des mobilen Einkaufens

17.7.2013, 1 KommentareMillion-Finanzierung, iPhone-App, Meilensteine:
ShopLove setzt auf Boom des mobilen Einkaufens

Knapp ein dreiviertel Jahr nach dem Launch stehen die Zeichen bei dem Münchner Startup ShopLove dank einer siebenstelligen Finanzierungsrunde, der Veröffentlichung einer iPhone-App und 100.000 Downloads der iPad-Anwendung auf Wachstum.

38 Kommentare

  1. Bei mir wären es:
    - Sky Go
    - car2go
    - myTaxi
    - Amazon
    - Shazam
    - Qype
    - Fitbit
    - Comunio
    - Spotify
    - TimeStamps

    Bis auf Spotify haben wir keinerlei Übereinstimmungen.

    • Sah gerade, dass mir ein kleiner Fehler unterlaufen war: Shazam war in der Vorjahresliste auch mit dabei, und wurde dieses Jahr von Facebook Messenger ersetzt (also nicht funktionell aber als Top10-App). Hab das jetzt oben noch korrigiert. Wobei ich sagen muss: Ob ich dauerhaft wirklich ohne Shazam auskäme, weiß ich auch nicht.

      Ne gute Liste, die du hast. Für myTaxi fahre ich einfach zu selten Taxi :)

  2. · Facebook
    · Twitter
    · Delay (Praktische, rasche Erinnerungen)
    · SBB Mobile (Schweizer Fahrplan)
    · Dropbox
    · Sparrow
    · Snapseed (Fotobearbeitung)
    · Grocery List
    · Scotty (Bildtransfer iPhone > Mac)
    · Swisscom TV Air (Fernsehen via iPhone)

  3. Ich kann zur Zeit nicht auf diese 10 Apps verzichten:

    - WhatsApp
    - Instapaper
    - Reeder
    - simfy
    - foursquare
    - Facebook (auch wenn die wirklich quälend langsam ist, aber Abhilfe kommt ja anscheinend bald)
    - Instagram
    - Amazon
    - Web Albums
    - IMDb

  4. Die Frage nach meinen 10 liebsten mobilen Apps habe ich selbst vor etwa 2 Wochen noch hier beantwortet: http://echtzeitig.com/201…-android-smartphone/

    Allerdings für Android. ;)

  5. - SwiftKeyX 3
    - HootSuite
    - Last.fm
    - Rdio
    - Sparse RSS
    - Evernote
    - Simple Calender Widget
    - 10 Key (4×1)
    - Battery Solo Widget

    Gerät: HTC Wildfire S (Android)

  6. Schöne Neuauflage, immer wieder interessant.
    Während ich nun kurz darüber nachgedacht habe, und die ersten Listen durchgelesen habe, ist mir aufgefallen, dass es kaum eine App für mich gibt, die wirklich (!) essentiell ist.

    Wenn ich eine aktuelle Liste machen müsste, dann sind es diese…
    - Twitter
    - Facebook / Messenger
    - Whatsapp
    - Google Reader
    - DB Bahn
    - Öffi (Haltestellen/Öffentlicher Verkehr im Rhein-Main)
    - Qype
    - Endomondo / runtastic / etc
    - Dropbox
    - Airdroid

  7. - Twitter
    - Facebook
    - Foursquare
    - Reeder
    - Google Maps (warum schreibt das keiner?)
    - Skype
    - local.ch (disclaimer: meine/unsere App)
    - sbb.ch
    - Instagram
    - Browser (Mir fällt nix mehr ein und auf den Browser würde ich nie verzichten wollen)

  8. - email
    - whatsapp
    - google reader
    - newsk.it (webapp)
    - bahn navigator

    das sind die wichtigsten

  9. Meine Top 10 2012:
    • AirSharing Pro (iOS)
    • Byword (iOS, Mac)
    • DevonThink To Go / Pro Office (iOS, Mac)
    • Dropbox (iOS, Mac)
    • Instapaper (iOS)
    • Logic Pro (Mac)
    • Photoshop (Mac)
    • Read Later (Mac)
    • Reeder (iOS, Mac)
    • Tweetbot (iOS, Mac)

  10. meine top 10:

    - facebook
    - skype
    - whatsapp
    - google reader
    - dropbox
    - evernote
    - spotify
    - instagram
    - twitter
    - endomondo

  11. - 1Password
    - Dropbox
    - Instacast
    - Instapaper
    - OfficeTime
    - OmniFocus
    - Reeder
    - Tweetbot
    - Wikipanion
    - ZVV-Fahrplan

    Zum Glück musste man nicht beantworten, welche zehn Apps man auf eine einsame Insel mitnehmen würde. Dort gäbe es vermutlich keinen Internet-Zugang und fast alle oben erwähnten Apps wären früher oder später nutzlos …

  12. Facebook
    Google Mail
    Google Reader
    Google Chrome
    Solid Explorer
    Swiftkey3
    Titanium Backup
    VRR
    Whatsapp
    Wikipedia

    Wie ich gerade gemerkt habe, bin ich durchaus sehr froh, nicht nur 10 Apps installieren zu dürfen….es sind bestimmt 25 bis 30, auf die ich nicht verzichten kann/will :-)

  13. Meine Top 10 Android:
    - komoot (bike/wander navi mit offline maps, eine region gratis)
    - instagram
    - dropbox
    - tweetdeck
    - facebook
    - find2car
    - öffi
    - wunderlist
    - maps
    - agrar wetter (wetter app von bayer crop services, auch bestens für nicht landwirte wie mich)

  14. Mein 10 Must Haves auf iPhone:

    1. Reeder
    2. Evernote
    3. Spotify
    4. Twitter
    5. Instagram
    6. AirBnB
    7. Bejeweled
    8. aCar2Go
    9. Yelp
    10. Path

    Cheers!

  15. Ich sehe, Listen zusammenzustellen, gefällt euch ;)

    @ Emperor1982

    Google Reader ist ja nicht direkt eine echte App. Wobei ich zugebe: Ich habe es explizit auf “native” Apps eingegrenzt.

  16. 1-hojoki
    2- google drive
    3- pocket
    4- gtask/wunderlist
    5- flipboard
    6- google +
    7- instagram
    8- evernote
    9-whatsapp
    10- tumblr

  17. 1. gReader
    2. Pulse
    3. TweetDeck
    4. Email
    5. Evernote
    6. Wunderlist
    7. Calendar
    8. Kamera
    9. Stoppuhr
    10. AdobeReader

  18. Meine Top 10 iPad:

    1. Noteshelf
    2 – 5. mein iPad Stift (kann auf viele Apps verzichten, auf das Gadget aber nicht)
    6. Evernote
    7. Netvibes
    8. Dropbox
    9. Firefox Home
    10. Facebook

  19. … dann wurde ich kein solches Device benutzen ;) Liste schiebe ich nach

  20. Bei mir sind das (iOS):

    Tweetbot
    Google+
    facebook
    Pinterest
    Flipboard
    WhatsApp
    Weightbot
    Navigon
    Bejeweled Blitz
    Dropbox!!!

    Email. Kontakte, Kalender, Wetter, Erinnerungen, Music habe ich nicht extra aufgelistet, da sie ja eh Standard sind :-)

  21. Tweetbot oder Echofon
    facebook
    facebook Messenger
    Navigon EU40
    Weather Pro
    Delivery Status
    iOutBank Pro
    Reeder
    4sq
    Intagram
    Civilization Revolution

  22. iOS (iPhone)
    - Instapaper
    - Reeder
    - iThoughts
    - MyTaxi
    - Navigon
    - 1Password
    - Dropbox
    - Tweetbot
    - Things
    - Camera+

  23. Meine Apps sind nicht so Mainstream ;-)

    streamd.in (Twitter Map)
    streamzoo (instagram nur besser)
    scvngr (lbs)
    sprout social (sowas wie HootSuite)
    insety (was für den Workflow)
    junaio (AR Browser)
    öffi Verbindungen (Fahrplan)
    plurka ( plurk.com client)
    flipboard (news)
    foodspotting (für meine @essenstweet s)

  24. - spotify
    - google mail
    - tweetbot
    - facebook
    - facebook messenger
    - bahn
    - flipboard
    - task
    - finanzblick
    - chrome

    eigentlich fehlen noch songpop und kingdom rush zum zocken. das wär dann alles, was ich effektiv täglich verwende am iPhone …

  25. Top 10 Apps (iOS)
    - Reeder
    - Pocket
    - Box (Firma)
    - Dropbox (privat)
    - Evernote
    - Facebook
    - Flipboard
    - Skype
    - Nachrichten (iMessage)
    - Twitter/Echofon

    Immer wichtig
    - Mail
    - Adressbuch
    - Kalender
    - Maps
    - Browser (iOS: Safari, Mac OS X: Chrome)

    Ausreißer :-)
    - Gospel Library

  26. - Tagesschau-App (uuuahhh…)
    - WhatsApp
    - Leo
    - AnkiDroid (Lernkarten)
    - DB-Navi
    - n.n.
    - n.n.
    - n.n.
    - n.n.
    - n.n.

    Gute App für Fahrrad-Wege/-touren hätte noch Platz, Naviki hat mich damals nicht so überzeugt…

  27. - Dropbox
    - WhatsApp
    - Songpop
    - tumblr
    - Camera+
    - Regenradar (ganz besonders in diesem Sommer!)
    - HandyTicket
    - tizi.tv
    - Kicktipp
    - Mobile Mouse

  28. Meine Top-Apps!

    - MenüTurbo
    - WhatsApp
    - Db
    - Dropbox
    - Yelp
    - n-tv
    - tagesschau
    - Angry Birds
    - Maps
    - Wunderlist

  29. Meine sind:

    1. Facebook App
    2. Facebook Seiten App
    3. Instagram
    4. DB Navigator
    5. Spotify
    6. Tweetdeck
    7. Dropbox
    8. Viber
    9. Whatsapp
    10.Wordpress

  30. - spotify
    - miCal
    - 2do
    - mSecure
    - penultimate
    - yammer
    - vimeo
    - iMovie
    - Navigon
    - tagesschau

  31. Meine – und ein paar neue dabei:

    - Reeder
    - Pocker (aka Read it later)
    - WhatsApp
    - mysms (Ersatz für 19ct-SMS im Vertrag)
    - Wunderlist
    - Abfahrt (… an der nächsten Haltestelle)
    - HVV FahrInfo (Nachverkehr in HH)
    - Stadtrad Hamburg (DB Bike in HH)
    - DB Navigator
    - runtastic

    • Ich möchte auch betonen: Ich bin aktiver Facebook-Nutzer, aber nicht mobil. Das ist nervtötend.

  32. - Remember The Milk
    - Twitter
    - Reeder
    - Skoobe
    - Google Mail
    - Pocket
    - mufa.de Free SMS Web App
    - Capture
    - Facebook
    - Drop7

  33. - SwiftKey 3 (Pflicht!)
    - Google Maps
    - Endomondo
    - IMDb
    - Evernote
    - Simple Calender Widget
    - Öffi
    - Wikipedia
    - YouTube
    - Airdroid

4 Pingbacks

  1. [...] Nur zehn Apps: Techblogger Martin Weigert stellt sich die Frage, welche Apps er installieren würde, wenn er seine Auswahl auf nur zehn Apps beschränken müsste, und stellt seine persönliche Liste zusammen. Bekannte Dienste wie Foursquare und WhatsApp müssen draußen bleiben, denn ihnen fehlt noch etwas, was sie unersetzlich macht. Martin Weigert stellt die Liste zur Diskussion und sammelt Top-10-Listen anderer Smartphone-Nutzer in den Kommentaren zu seinem Beitrag. netzwertig.com [...]

  2. [...] von Netzwertig.com hat mit seiner Neuauflage zu Wenn ihr nur zehn Apps installieren dürftet… einen interessanten Beitrag über die Welt der Apps geschrieben und seine Top 10 Apps (iPhone [...]

  3. [...] dazu aufgerufen, ihre zehn mobilen Apps aufzulisten, auf die sie um keinen Preis mehr verzichten wollen. In beiden Fällen war die Beteiligung rege. Smartphone- und Tablet-Nutzer scheinen Freude daran zu [...]

  4. [...] die Vorlage und legte meine Liste der 10 Beliebtesten App vor. Ein Jahr später stellt er die Frage erneut, Zeit um ein Fazit zu ziehen was aus meinen [...]

vgwort