Facebook Connect:
Jetzt auf einem iPhone in Ihrer Nähe

Facebook stellt Facebook Connect für iPhone-Applikationen bereit. Damit können iPhone-Entwickler auf den Social Graph von Facebook zugreifen und ihre Applikationen sozial machen.

Auf dem aktuell stattfindenden SXSW-Festival hat Facebook gestern eine wichtige Bekanntgabe gemacht: Das im Mai angekündigte und im Dezember 2008 gestartete Facebook Connect, Facebooks Service um mit anderen Webdiensten Daten auszutauschen, steht jetzt für eine Implementierung in iPhone-Apps bereit. Applikationen mit Facebook Connect bieten dann einen Button an, über den man sich in Facebook einloggt. Man kann anschließend der Applikation Zugang zu Facebook-Daten erlauben. Ebenso kann man der Applikation erlauben, Aktivitäten zurück zum Facebook-Newsfeed zu schicken.

Einige Screenshots zu Facebook Connect auf iPhone-Applikationen findet man auf Inside Facebook. TechCrunch listet einige iPhone-Applikationen auf, welche mit Facebook Connect bereits arbeiten. Darunter unter anderem eine Applikation von Flixster, ein Social Network rund um Filme, das bereits eine sehr gute Applikation für die Facebook-Plattform anbietet.

Auch eine Desktop-Applikation, welche Facebook Connect nutzt, wurde angekündigt.

Was es bedeutet

Das ist insgesamt ein wichtige Neuerung: Das größte Social Network der Welt erlaubt jetzt Entwicklern für die florierendste Mobil-Plattform, die Freundesdaten in die eigenen Applikationen einfliessen zu lassen.

Damit wird es möglich, mit weitaus weniger Aufwand soziale Elemente in die eigenen Applikationen einzubauen.

Ich gehe stark davon aus, dass besonders Location Based Social Networks auf den Social Graph von Facebook setzen werden. Die Hemmschwelle für Nutzer wird dadurch enorm gesenkt. Man muss nicht mehr seine Freunde einzeln bei jeder Applikation oder jedem neuen Social Network mit Spezial-Funktion hinzufügen, sondern kann bequem auf die Freunde .

Das minimiert die Markteintrittsbarrieren für die iPhone-Applikationen mit sozialem Charakter und macht Facebook gleichzeitig noch stärker zum Infrastruktur-Anbieter für den Social Graph. Etwas, dass ich seit geraumer Zeit als die nächste Evolutionsstufe für Social Networks betrachte. Facebook ist mit seiner App-Plattform und Facebook Connect aktuell am besten aufgestellt.

Interessant bleibt zu beobachten, wann Facebook die Einbindung von Facebook Connect für Applikationen auf anderen mobilen Plattformen unterstützen und vereinfachen wird.

Wenn das geschieht – und das wird es -, kann man unter dem Strich festhalten: Der Social Graph auf Facebook wird noch wichtiger für seine Nutzer, der Lock-In-Effekt noch stärker.

 

Mehr lesen

Linkwertig: Ideen, LSR, Facebook, Uber

18.11.2014, 0 KommentareLinkwertig:
Ideen, LSR, Facebook, Uber

Deutsche Spitzenpolitiker faxen der EU ihre Ideen zur Digitalisierung und mehr.

Newsfeed: Facebook, bitte beerdige deinen Algorithmus

11.11.2014, 7 KommentareNewsfeed:
Facebook, bitte beerdige deinen Algorithmus

Zum wiederholten Male versucht Facebook dieser Tage, den Newsfeed und damit das enorm wichtige Eingangstor seiner Seite zu verbessern. Dabei setzt es weiterhin auf einen Algorithmus, anstatt es den Nutzern zu überlassen, was sie auf ihrer Startseite sehen. Es wird Zeit, das Scheitern dieser Idee einzugestehen.

Facebooks Rezept für gelungene Akquisitionen: Den Gründern weiter das geben, was Gründer wollen

30.10.2014, 1 KommentareFacebooks Rezept für gelungene Akquisitionen:
Den Gründern weiter das geben, was Gründer wollen

Facebook könnte ein Kunststück vollbringen: die Übernahme erfolgreicher Startups wie Instagram, WhatsApp und Oculus VR, ohne dass diese und ihre Gründer anschließend von der Mutterorganisation komplett vereinnahmt, dominiert und “erdrückt” werden.

VZ-ID: Die Antwort der VZ-Netzwerke  auf Facebook Connect

17.11.2010, 6 KommentareVZ-ID:
Die Antwort der VZ-Netzwerke auf Facebook Connect

Knapp ein Jahr nach ersten Ankündigungen veröffentlicht die VZ-Gruppe ihr Gegenstück zu Facebook Connect.

Linkwertig: App Stores, Facebook Disconnect,  Google Demo Slam, Startups

21.10.2010, 1 KommentareLinkwertig:
App Stores, Facebook Disconnect, Google Demo Slam, Startups

Mozilla plant einen App-Store für Webanwendungen, Apple kündigt App-Store für Macs an, Google lanciert den Google Demo Slam und mehr.

Massenphänomen: Die drei Evolutionsstufen  sozialer Netzwerke

21.4.2010, 13 KommentareMassenphänomen:
Die drei Evolutionsstufen sozialer Netzwerke

Social Networks dominieren das Internetgeschehen wie nie zuvor. Wir werfen einen Blick auf die drei Evolutionsstufen sozialer Netzwerke.

Absurdes Schlangestehen für neue iPhones: Die Ungeduld der Gadget-Verrückten

22.9.2014, 26 KommentareAbsurdes Schlangestehen für neue iPhones:
Die Ungeduld der Gadget-Verrückten

Das kollektive Schlangestehen für neue iPhones wird von Geräteversion zu Geräteversion stärker für dubiose Geschäfte ausgenutzt. Wären Konsumenten weniger ungeduldig, gäbe es dieses Problem nicht.

Linkwertig: iPhone, Startups, Berlin, Blogbox

22.9.2014, 3 KommentareLinkwertig:
iPhone, Startups, Berlin, Blogbox

Experten haben am Wochenende InSphero zum besten Startup der besten 100 Startups der Schweiz gewählt und mehr.

Linkwertig: iOS 8, iPhone 6, IoT, Selfies

18.9.2014, 0 KommentareLinkwertig:
iOS 8, iPhone 6, IoT, Selfies

Cisco will bald auch in Berlin am Internet der Dinge tüfteln und mehr.

Ein Kommentar

  1. mich würde mal interessieren, wieso Facebook so eine geringe Time to Market hat und gleichzeitig so kreativ ist?

    wieso brauchen solche Ideen bei anderen Portal immer Jahre?