Thema: Twitter

 

Alle 379 Artikel zum Thema Twitter auf netzwertig.com I Internetwirtschaft I Startups I Trends I Digitalisierung:

Linkwertig:
Demenz, Versagen, Ungleichheit, Unboxing

Digitale Demenz
Viel Glück dabei: Die europäischen Datenschützer wollen, dass weltweit zwangsvergessen wird.

Zudem soll verlangt werden, dass Verlage von den Firmen nicht mehr auf die Filterung von Links hingewiesen werden.

» EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung

 

Überwachung
Günter Hack bringt das Versagen der Politik ob der Totalüberwachung auf den Tweet:

Ich wusste es: Die einzige Reaktion des Staatsapparats auf Snowden besteht in noch mehr Überwachung. Demokratie war mal.

» 492267195947548673

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Demenz, Analytics, Pinboard, Android

Digitale Demenz
Google startet ein ‘Advisory Council’, das das Recht auf’s Vergessen beraten soll, und macht im gleichen Zug (etwas subtiler) auf die Widersprüchlichkeit des Gesetzes mit den Menschenrechten aufmerksam:

» Searching for the right balance
» Advisory Council

 

Twitter Analytics
Twitter stellt mit Twitter Analytics eine Plattform vor, die Einblicke in die Reichweite des eigenen Gezwitschers gibt. Die ersten Social Media Experten zeigen sich überrascht, dass nicht jeder Follower jedem eigenen Tweet die gebotene Aufmerksamkeit erweist.

» Introducing organic Tweet analytics
» Just Like Facebook, Twitter’s New Impression Stats Suggest Few Followers See What’s Tweeted

 

» weiterlesen

Linkwertig:
BRAGER, Kultur, Spione, Swarm

7:1
Twitter hat nach dem 5:0 des vorgestrigen Spiels Brasilien – Deutschland mit mehr als 580 Tausend Tweets pro Minute einen neuen Rekord aufgestellt.

» 580,166 TPM

 

Coding da Vinci
Die Deutsche Bibliothek berichtet über die Ergebnisse vom Kultur-Hackathon.

16 Kultur-institutionen hatten ihre Daten für Programmierer, Designer und Gamer unter offenen Lizenzen zur Verfügung gestellt, die zehn Wochen gearbeitet haben und jetzt ihre Ideen und Anwendungen zur Preisverleihung in Berlin vorstellten.

» Kultur-Hackathon

 

» weiterlesen

Massiv finanzierte Internetfirmen:
Der Fluch, um jeden Preis wachsen zu müssen

Viele einstige Hoffnungsträger der Internetbranche treffen Produktentscheidungen, die nicht im Sinne der Nutzer sind. Oft bleibt ihnen keine andere Wahl: Hohe Bewertungen und Wagniskapital im dreistelligen Millionenbereich verpflichten sie dazu, um jeden Preis zu wachsen.

Was haben regelmäßige, engagierte Nutzer von Twitter, SoundCloud, Foursquare und Quora gemeinsam? Sie alle mögen zwar Dutzende Verbesserungsvorschläge für einzelne Funktionen und Abläufe aufzahlen können. Dennoch würden die meisten ein insgesamt positives Fazit ziehen und sich im gleichen Atemzug gegen tiefgreifende konzeptionelle Modifikationen aussprechen. Ob Journalisten, Blogger und Multiplikatoren bei Twitter; (Indie-)Musiker, DJs und ihre Fans bei SoundCloud; Weltentdecker, Stadtkenner und Netzwerker bei Foursquare sowie Experten und Wissbegierige bei Quora – jeder der genannten Services hat sich seine ganz spezielle, unnachahmliche Subkultur mit einem jeweils leidenschaftlichen und loyalen Anhang geschaffen. Dummerweise ist das für die Unternehmen hinter diesen Diensten nicht ausreichend. » weiterlesen

Übernahmegerüchte:
Warum SoundCloud bei Twitter nicht gut aufgehoben wäre

Recode berichtet, Twitter sei an einem Kauf von SoundCloud interessiert. Spiegel Online schreibt, ein solcher Deal sei bereits wieder vom Tisch. Das wäre besser – für User und für beide Unternehmen.

SoundCloudWenn zwei angeschlagene Internetunternehmen zu einer Firma fusionieren, ergibt sich daraus dann eine Stärkung beider Angebote? Genau derartige Überlegungen scheint es bei Twitter und SoundCloud zu geben: Gemäß Recode denkt erstgenanntes Unternehmen über eine Akquisition der Berliner Audioplattform nach. Es ist das dritte konkrete Übernahmegerücht mit Beteiligung großer Akteure innerhalb von zwei Wochen (neben Apple/Beats und YouTube/Twitch). Spiegel Online will allerdings erfahren haben, dass Twitter sich doch gegen eine Übernahme der Hauptstädter entschlossen hat. Es wäre besser so, denn beide Firmen haben Baustellen vor der Tür. » weiterlesen

Linkwertig:
Google Glass, iOS, Twitter, rp14

Google Glass
Google Glass kann jetzt auch vom gemeinen Volk erworben werden.

Google Glass hat die Beschränkungen seines Explorer-Programms aufgehoben und erlaubt nun jedem US-Bürger den Kauf von Google Glass.

» Google Glass ab sofort für US-Bürger frei erhältlich

 

iOS
iOS 8 bekommt angeblich wie Microsoft Surface die Möglichkeit für Split-Screens:

» Apple plans to match Microsoft Surface with split-screen iPad multitasking in iOS 8

 

» weiterlesen

Stummschalten-Funktion:
Twitters Verschlimmbesserung und was sich daraus machen ließe

Twitter bietet Nutzern jetzt eine Möglichkeit, andere User stumm zu schalten. Eine solche Funktion könnte durchaus Mehrwert bieten – in ihrer aktuellen Ausformung stellt sie aber eine typische Verschlimmbesserung dar.

Stummschalten

Bitte nicht!

Twitter steht noch deutlich stärker unter Druck, als man dies hätte erahnen können. Dieser Schluss liegt zumindest nahe, blickt man auf ein von dem Unternehmen am Montagabend vorgestelltes, völlig unausgegorenes Feature zum Stummschalten von Nutzern. Die neue Option lässt sich für alle User aktivieren, egal ob man ihnen folgt oder nicht, und ist augenscheinlich mit wenig Reflexion entwickelt worden. Ein deutliches Zeichen dafür, dass CEO Dick Costolo ganz schnell Lösungen für das Wachstumsproblem des Dienstes finden möchte. » weiterlesen

Linkwertig:
Twitter, CCC, Posteo, Square

Twitter
Bei Twitter kann man endlich das Geschnatter der eigenen Freunde stummschalten:

» Another way to edit your Twitter experience: with mute

 

CCC
Der Chaos Computer Club erklärt Chelsea Manning und Edward Snowden zu Ehrenmitgliedern.

Wer nach den monatelangen Enthüllungen aus den Snowden-Papieren bis heute nicht versteht, was die Millionen durch westliche Geheimdienste Belauschten und Ausgeforschten dem in Moskau festsitzenden Amerikaner verdanken, der lebt wohl unter einem Stein.

» Chaos Computer Club unterstützt Edward Snowden

 

» weiterlesen

Marode Direktmitteilungs-Funktion:
Twitters große verpasste Chance ist noch nicht endgültig

Das Geschäft mit Smartphone-Messengern boomt. Twitters Funktion für Direktmitteilungen dagegen ist fehleranfällig und nicht zeitgemäß. Doch es wäre eine große Überraschung, würde das Unternehmen nicht demnächst mit einer eigenen Chat-App in die Offensive gehen.

TwitterWährend sich die Aufmerksamkeit zahlreicher etablierter Onlinedienste und Startups auf das auf die private Kommunikation ausgelegte Messenger-Segment richtet – ein Trend, der mit der zweistelligen Milliardenübernahme von WhatsApp durch Facebook einen neuen Höhepunkt fand -, sind Twitters Direktmitteilungen (DM) ein ziemliches Desaster, was Funktionalität und Zuverlässigkeit angeht. Dabei kann das Feature im Alltag aktiver Twitter-Anwender eine beachtlich große Rolle spielen. » weiterlesen

Linkwertig:
Springer, Publishing, Bildung, re:publica

Sproogle
Mathias Döpfner von Springer schreibt einen öffentlichen Brief an Google:

» Letter from Mathias Döpfner, CEO of Axel Springer

 

Hasselhoff
David Hasselhoff war gestern wohl das konzeptionelle Highlight der re:publica.

Hasselhoff präsentierte sich als bekanntes Opfer von Privatsphäre im Internet.

» NSA-Massenüberwachung ist beunruhigend

 

» weiterlesen