Thema: Quote

 

Alle 5 Artikel zum Thema Quote auf netzwertig.com I Internetwirtschaft I Startups I Trends I Digitalisierung:

Linkwertig:
DPI, Reflex, Post, Bahn

Post Privacy
Das Standardisierungsgremium der Internationalen Fernmeldeunion berät gerade über einen Standard zur Deep Packet Inspection, mit der wir besser überwacht werden können.

Alleine das Ansinnen der Entschlüsselung der von Nutzern verbreiteten Inhalte widerspreche jedoch den meisten Gesetzen und Normen zum Schutz der Privatsphäre.

» Leaked: ITU’s secret Internet surveillance standard discussion draft
» ITU: Standard für Deep Packet Inspection

 

Deutscher Reflex
Im Vergleich dazu erleben wir in Deutschland rund ums LSR zum Glück nur ein Kaspertheater. Carta über den deutschen Beissreflex:

nach dem politischen Islam und dem übermächtigen China drangsaliert uns nun auch noch der kalifornische Internet-Krake (inklusive seiner „nuklearen Option“!).

» Die kalifornische Ideologie und der deutsche Reflex

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Miso, Quote.fm, BuddyPress, Factory

Miso
Der Guardian hat mit dem Miso-Projekt einen Teil der von ihnen entwickelten Bibliotheken zur Datenvisualisierung/Datenjournalismus unter einer Open Source-Lizenz veröffentlicht:

» Miso project

 

Quote.fm
Quote.fm-Zitate lassen sich jetzt auch als Widget auf dem eigenen Blog oder an anderer passender Stelle einbetten.

» Embedded recommendations, updated source and article pages

 

» weiterlesen

Getretener Quark:
Schweizer Qualitätsmedien

Die Satire-Website eines Deutschen zeigt die Verunsicherung der helvetischen Qualitätsmedien – und einen gefährlichen Trend: Die Streichung des journalistischen Relevanzkriteriums.

Gratiszeitung: Totale Verunsicheung der Kollegen (Keystone)

Gratiszeitung: Totale Verunsicheung der Kollegen (Keystone)


“All the news that’s fit to print – alle Nachrichten, die den Abdruck wert sind”: Der Slogan der New York Times gibt auch im Informationszeitalter noch ein gutes Motto ab. Vielleicht müsste man es aber konkretisieren: Lag die Betonung bisher auf der Vollständigkeit der Berichterstattung, so müsste sie im Internet-Zeitalter auf der bewussten Auslassung liegen.

» weiterlesen

TV-Formate:
Kanal global

Kein Mut, kein Geld, keine Ideen: Deutsche Fernsehmacher punkten selten mit eigenen Formaten. Kaum eine Sendung hat nicht ein amerikanisches oder britisches Vorbild – doch langsam ist alles kopiert, was Erfolg versprechen könnte. Kommt jetzt die televisionäre Emanzipation?

Dittsche (Bild Keystone)
Dittsche: Innovation als Ausnahme (Bild Keystone)

Eingekauft oder kopiert: Fernsehdeutschland sitzt vor einer Endlosschleife globaler TV-Formate. Sie heißen ?Wer wird Millionär?, ?Deutschland sucht den Superstar?, ?Germany`s Next Topmodel?, ?Big Brother?, ?Let`s Dance? oder ?Deal oder No Deal?.

Sie alle wurden nicht in Deutschland entwickelt. Ein Großteil der Formate kommt aus Großbritannien und den USA, dort wird kreativ geschaffen, erfunden, ausprobiert. Anschließend werden die Formate im Ausland vermarktet. Der Fernsehmarkt wird zunehmend globaler. Vorteil für die Einkäufer: Sie kaufen ein bewährtes Produkt, sie müssen nicht selber Geld in die Entwicklung stecken.

Global heißt aber nicht multikulturell. Und das ist das Erfolgsgeheimnis: Es geht in den Formaten um Entblößung und um knallharten Wettbewerb, weniger um kulturelle Gepflogenheiten.

» weiterlesen

Chaostage bei Puls 4

Ein Silberstreifen am düsteren Horizont – das war Österreichs vierter Privat-TV-Kanal Puls 4 beim landesweiten Start Ende Januar . Knapp drei Woche später der Eklat: Mitarbeiter demonstrieren gegen ihr Management, die Journalistengewerkschaft klagt den Sender an und der Sendebetrieb kann angeblich gerade noch aufrechterhalten werden.

Puls4-SenderlogoDabei war die Misere absehbar. Seit zwei Jahren verhandelt die Gewerkschaft des vormaligen Wiener Stadtsenders schon mit den Sender-Chefs um die Einhaltung kollektivverträglicher Mindeststandards. Nun hat die Puls 4-Führung zwei von drei Betriebsräten entlassen – ohne Angabe von Gründen. Daraufhin ging die Belegschaft am Montag vor einer Woche auf die Straße, um gegen diesen unüberlegten Schachzug des Managements zu protestieren.

» weiterlesen