Thema: Opera

 

Alle 7 Artikel zum Thema Opera auf netzwertig.com I Internetwirtschaft I Startups I Trends I Digitalisierung:

Linkwertig:
Facebook, Mister Wong, Opera, Wikileaks

Facebook
Facebook möchte sich intensiver mit dem Fernsehen verzahnen:

Um aktuelle Diskussionen stärker ins Rampenlicht zu heben stellt Facebook neue Werkzeuge für Medienmacher vor.

» Facebook macht Echtzeit-Geschehen für TV zugänglich
» New Tools for Surfacing Conversations on Facebook

 

Mister Wong
Mister Wong ist wieder da.

Genauer gesagt ist Mister Wong nun ein Pinterest-Tumblr-Social-Shopping-Ding. Das neue Mister Wong ist somit eine Mischung aus quasi allen derzeit angesagten Trends.

» Mister Wong stöckelt jetzt durchs modische Netz

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Opera, E-Mail, Icons, Apple

Opera
Opera switcht zum auch von Safari oder Chrome verwendeten WebKit als Rendering-Engine für HTML.

» 300 million users and move to WebKit

 

E-Mail
Deutsche Arbeitnehmer hingegen bleiben der E-Mail treu.

Alternative soziale Kommunikationsformen, wie beispielsweise Soziale-Firmennetze à la Facebook, sind für 72 Prozent kein Ersatz.

» Deutsche halten an E-Mail am Arbeitsplatz fest

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Flattr, AOL, Apple, Opera

Flattr
Apple erklärt Flattr zur Persona non grata und lässt Anwendungen wie Instacast nur dann in den App Store, wenn sie Flattr entfernen.

» Apple rejected Flattr… and it’s not the end

 

AOL
Ein 19-jähriger Entwickler hat sich heimlich und unbemerkt ganze zwei Monate in einer Niederlassung von AOL quasi selbst inkubiert:

» Meet the tireless entrepreneur who squatted at AOL

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Yandex, Opera, Apple, Doodle

Yandex
Kurz nach LinkedIn ist auch die russische Suchmaschine Yandex an die Börse gegangen – und wurde mit 11,2 Milliarden Dollar noch höher bewertet.

» Yandex mit erfolgreichem Börsengang

 

Opera
Opera hat Opera Mini für das iPad veröffentlicht. Der erste Eindruck ist sehr positiv, der Seitenaufbau erfolgt mitunter deutlich schneller als bei Safari.

» Opera Mini for iPad Now Available

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Skype, OpenNeuroNet, Yahoo, Opera 11

Skype
Skype hat eine neue Version lanciert, die nun auch den Social Graph der eigenen Kontakte bei Facebook integriert. Auch neu sind Videokonferenzen mit bis zu zehn Teilnehmern.

» Skype 5 launches with Facebook integration

 

OpenNeuroNet
Mit dem OpenNeuroNet schickt sich nun auch eine kleine Gruppe aus Deutschland an, im Soge von Diaspora die Welt der dezentralen sozialen Netzwerke zu erobern.

Es soll ein Geflecht aus dezentralen sozialen Netzwerken entstehen und auch Netzwerke innerhalb von Netzwerken zur separierten Vernetzung etwa mit der Familie, mit Freunden oder mit Kollegen sollen möglich sein.

» Dezentrales soziales Netzwerk in Entwicklung

 

» weiterlesen

Neuer Browser für’s iPhone:
Opera Mini von Google Reader bezwungen

Opera Mini gibt es ab sofort auch auf dem iPhone. Besitzer von Apples Smartphone haben damit endlich eine Alternative zu Safari. Theoretisch zumindest, denn Googles populärer RSS-Reader zwingt den mobilen Opera-Browser sofort in die Knie.

Opera Mini auf dem iPhone

Ein beträchtlicher Teil unserer Leser besitzt ein iPhone und war für das mobile Surfen bisher an Apples eingebauten Browser Safari gebunden. Bis heute. Völlig überraschend hat Apple in der Nacht die iPhone-Ausgabe von Opera Mini für den Download im App Store freigegeben.

Damit haben iPhone-Besitzer fortan die Wahl zwischen zwei komplett ausgerüsteten, kostenlosen Browsern (Update: Mit iCab gibt es zudem einen kostenpflichtigen). Auf dem Papier sieht das, was Opera Mini bietet, durchaus attraktiv aus: schnelleres Surfen durch Operas bewährte Datenkompression, Tabs, Sync-Funktion mit der Desktop-Edition von Opera, unterschiedliche Schriftgrößen, Durchsuchen von Webseiten und vieles mehr.

Ich habe Opera Mini auf dem iPhone sofort ausprobiert, und zwar mit der für mich mit Abstand wichtigsten Site, nämlich der iPhone-Variante des Google Reader. Leider war die Enttäuschung groß: » weiterlesen

Opera Unite:
Jeder Rechner ein Server

Mit Opera Unite kann man den eigenen Browser zum Webserver machen.

Der Browser-Hersteller Opera hat heute ein neues Feature seines gleichnamigen Browsers vorgestellt, das potentiell das Internet verändern kann.

Opera Unite erweitert Opera in der kommenden Version 10 um einen Webserver. Statt wie sonst üblich auf Webanwendungen auf Servern zuzugreifen, können Browser mit Unite direkt mit anderen Browsern kommunizieren. Im Prinzip eine Weiterentwicklung von P2P vom reinen Filesharing mit speziellen Clients hin in Richtung Browser und allgemeiner Webeinsatz.

» weiterlesen