Thema: myON-ID

 

Alle 9 Artikel zum Thema myON-ID auf netzwertig.com I Internetwirtschaft I Startups I Trends I Digitalisierung:

Linkwertig:
Copyright, Hadopi, Spotify, myON-ID

Copyright
Eine Grafik verdeutlicht, wie de facto verheerend sich das Copyright auf die Verfügbarkeit von Büchern auswirkt.

Bücher

» The Missing 20th Century: How Copyright Protection Makes Books Vanish

 

Musikindustrie
Und auch das französische Hadopi erweist sich als wenig sinnvoll: zwar sinkt die ‘Piraterie’, aber auch die Umsätze sinken weiterhin.

» Is There Any Value In Cracking Down On ‘Piracy’ If It Doesn’t Increase Sales?

 

» weiterlesen

Geschäftsnetzwerke:
Wieso LinkedIn
deutscher Marktführer wird

LinkedIn eröffnet ein Büro in München und will jetzt endlich auch in Deutschland seinen Durchbruch erwirken. Noch ist hierzulande Xing Marktführer. Doch eines Tages wird sich dies ändern.

Anfang Februar 2009, vor zweieinhalb Jahren, gab das US-Geschäftsnetzwerk LinkedIn den Startschuss für seine deutschsprachige Benutzeroberfläche. Es sollte der Beginn einer Aufholjagd im deutschsprachigen Markt werden – den seit jeher Xing als Business Network dominiert.

Doch in Deutschland und Österreich ist es bisher nicht zu einer wirklich signifikanten Verschiebung im Kräfteverhältnis zwischen den zwei Kontrahenten gekommen. In der Schweiz hingegen gilt LinkedIn mittlerweile als Marktführer.

Ausgerüstet mit Millionen aus dem Börsengang will das US-Netzwerk jetzt aber auch in Deutschland Nägel mit Köpfen machen und Xing verdrängen: Ab dem heutigen Freitag wird das Deutschland-Geschäft von LinkedIn nicht mehr aus Kalifornien sondern von einem sechsköpfigen Team unter Führung von Deutschland-Chef Kai Deininger aus München gesteuert.

» weiterlesen

Die 10 besten Startups aus dem deutschen Sprachraum 2009

Hier sind zehn Startups aus dem deutschsprachigen Raum, die 2009 hervorragende Arbeit geleistet und damit die Grundlage für zukünftigen Erfolg gelegt haben.

Top-Startups 2009

Top-Startups 2009

Auch wenn wir uns im zu Ende gehenden Jahr mehr als einmal kritisch mit der deutschen Startup-Szene auseinander gesetzt haben, gab es 2009 einige herausragende Webunternehmen, die auf unterschiedliche Art und Weise ihre Qualität und ihr Entwicklungspotenzial aufgezeigt haben.

Die Kollegen von deutsche-startups.de und Gründerszene haben bereits ihre jeweiligen Leser- bzw. Juryabstimmungen zu den Startups des Jahres abgeschlossen, bei denen PaperC (deutsche-startups.de) sowie KaufDa (Gründerszene) als Sieger hervorgingen.

» weiterlesen

Ruflotse:
myON-ID startet Monitoring-Dienst

Wer wissen will, was im Netz über ihn geschrieben wird, kann selbst suchen, oder suchen lassen. Mit Ruflotse startet myON-ID einen kostenpflichtigen Monitoring-Dienst für Privatpersonen und Unternehmen.

RuflotseMit der zunehmenden Zahl an aktiven Social-Web-Nutzern steigt auch die Nachfrage nach Tools zum Schutz der Reputation im Netz. myON-ID, Betreiber des gleichnamigen Dienstes zum Identitätsmanagement, möchte fortan auch in den lukrativen Monitoring-Bereich vordringen und schafft sich mit dem heute gestarteten Ruflotse ein zweites Standbein.

» weiterlesen

Selbstmarketing im Netz:
myON-ID mit Contentstream
und Mini-Blog-Funktion

Nach seinem gelungenen Relaunch im Februar integriert myON-ID, der Münchener Dienst zur professionellen Darstellung im Netz, neue Funktionen. Mit dem Mini-Blog betritt er erneut fremdes Territorium.

Als sich das Münchener Startup myON-ID im Februar diesen Jahres runderneuerte, bezeichnete ich das Resultat aufgrund der gewählten Positionierung an der Schnittstelle zwischen Selbstmarketing/Reputation, geschäftlichem Social Networking und Lifestreaming als “halb Xing und ein Viertel FriendFeed”.

» weiterlesen

Das neue myON-ID:
Halb Xing und ein Viertel FriendFeed

Das Münchener Startup myON-ID relauncht sein Tool zum Reputationsmanagement. Die Kombination aus Monitoring, geschäftlichem Netzwerk sowie Lifestreaming gefällt.

Es gibt Webangebote, die finden sofort ihre Nische und werden dort erfolgreich. Und dann gibt es solche, die – wenn ihnen nicht vorher das Geld ausgeht – verschiedene Metamorphosen durchlaufen, ehe sie ernsthaft durchstarten. myON-ID ist wohl ein solcher Kandidat. Das Münchener Startup ging 2007 mit einem Tool zum Reputationsmanagement online. Damals war es jedoch noch etwas zu früh für dieses mittlerweile essentielle Thema, zudem haperte es an der Umsetzung. In der Folge richtete sich der Dienst neu aus und schrieb es sich fortan auf die Fahne, den zwei deutschsprachigen Personensuchmaschinen yasni und 123people Konkurrenz zu machen.

» weiterlesen

Personensuchmaschinen:
yasni gegen 123 people

yasni gegen 123 peopleDrei Monate ist Deutschlands erste Personensuchmaschine yasni nun offiziell online. Nicht zuletzt dank zahlreicher Medienberichte und einer Vorstellung in der ZDF-Sendung Frontal21 kann der Start der Seite als sehr gelungen bezeichnet werden. Nach eigenen Angaben erreichte man bereits die für ein deutschsprachiges Startup beeindruckende Zahl von einer Million verschiedenen Nutzern pro Monat. Bei vielen der Besucher handelt es sich wahrscheinlich “nur” um Neugierige, die von yasni gelesen oder gehört haben und sich nun selbst ein Bild machen wollen. Dennoch, bei dem ein oder anderen User wird der Service sicherlich in den Favoriten landen. » weiterlesen

myONID:
Der logische Schritt zur Personensuchmaschine

Yasni ist nicht mehr die einzige deutsche Personensuchmaschine. myONID verkündete heute, dass die Seite noch in diesem Jahr zur “ersten deutschen Personensuchmaschine” ausgebaut werden soll. Bisher bot myONID lediglich ein Tool zum “Reputationsmanagement”, bei dem Nutzer Suchergebnisse aus dem Netz einem eigenen Profil zuordnen konnten. In meinem yasni-Review vor einigen Wochen stellte ich den Sinn eines solchen Konzeptes in Frage, da für an kritischen Personeninformationen interessierte Nutzer kein Anreiz besteht, diese bei myONID zu suchen, wo sich jeder von seiner Schokoladenseite zeigt und negative Suchergebnisse ausblendet. Yasni kombiniert das Prinzip von myONID mit einer ungefilterten Personensuchmaschine. » weiterlesen

Datenschützer, wetzt eure Messer – yasni kommt

yasni.gifHeiß her ging es vor einigen Wochen, als die US-Personensuchmaschine Spock ihren Betrieb aufnahm. Viele deutsche Onlinemedien sahen Spock und ähnliche Anbieter (mein persönlicher Favorit und schon länger im Netz: Wink) den Datenschutz mit Füßen treten. Bald werden Kritiker neues Futter bekommen, denn mit yasni steht mittlerweile auch eine deutsche Personensuchmaschine in den Startlöchern. Der von der Frankfurter yasni GmbH betriebene Dienst befindet sich zur Zeit noch in der geschlossenen Alpha-Phase. Die Beta-Version, zu der man sich bereits auf der Website anmelden kann, soll innerhalb der nächsten Wochen gestartet werden. » weiterlesen