Thema: FriendCaller

 

Alle 10 Artikel zum Thema FriendCaller auf netzwertig.com I Internetwirtschaft I Startups I Trends I Digitalisierung:

Perch:
Video-”Standleitung” für Teams und Firmen mit mehreren Büros

Das kanadische Startup Perch will die Mitarbeiter von Firmen mit mehreren Büros über einen iOS-basierten Dauerstream näher zueinander bringen. Möglich wird dies mit der Voice- und Video-over-IP-Technologie des deutschen Startups C2Call.

PerchWenn Firmen eine bestimmte Größe erreichen, ist der Schritt zum Eröffnen von Niederlassungen in Schlüsselmärkten naheliegend. Doch damit entstehen Herausforderungen in Bezug auf die Kommunikation zwischen den verschiedenen Büros. Dutzende, wenn nicht hunderte Lösungen für Telefon- und Videokonferenzen existieren mittlerweile, um nicht am selben Ort angesiedelte Kollegen, Team-Mitglieder oder Projektgruppen möglichst problemfrei miteinander in Kontakt zu bringen. » weiterlesen

Skype:
Die ewige Enttäuschung

Vor neun Jahren ging die erste Skype-Version ins Netz. Doch noch immer lässt die Gesprächsqualität des Dienstes viele Wünsche offen. Ein Blick auf die Konkurrenz lohnt sich.

Auch wenn ich aus Effizienzgründen versuche, Telefonate zu minimieren, führe ich dennoch ab und an Skype-Gespräche. Leider entsinne ich mich nicht, wann ich den von Microsoft übernommenen VoIP-Service zuletzt verwendet habe, ohne dass es während des Gesprächs zu Tonproblemen aufgrund schlechter Übertragungsqualität kam. Vorzeitig abgebrochene Telefonate, Verständnisprobleme und Verzögerungen zwischen den Gesprächspartnern sind nach meiner Erfahrung Regel statt Ausnahme – und das auch bei teilweise blitzschnellen Internetverbindungen. Dass es dem VoIP-Pionier in seiner neunjährigen Firmengeschichte nicht gelungen ist, seine Technologie so zu verfeinern, dass sie zumindest bei akzeptablen Übertragungsgeschwindigkeiten gute und vor allem stabile Resultate liefert, ist ein Armutszeugnis.

Als ich vor einigen Tagen wieder einmal nicht in der Lage war, die Worte meines Skype-Gesprächspartners richtig zu verstehen, riss mir der Geduldsfaden. Zugegeben: Es war ein Gespräch mit dem iPhone über eine 3G-Verbindung, was einen Tick mehr Verständnis für eine nicht perfekte Tonqualität erfordert. Doch das, was der VoIP-Platzhirsch mir und der Person am anderen Ende der Leitung da an blechern klingenden Geräuschsfetzen bot, war einfach unterirdisch. Also machte ich mich auf die Suche nach einer Alternative. Ich plante schon länger, einmal den schwedischen VoIP-Dienst Rebtel auszuprobieren, und setzte diesen Plan nun in die Tat um.

» weiterlesen

Linkwertig:
FriendCaller, FriendFahrer, Living Social, Diaspora

FriendCaller
FriendCaller – das deutsche Skype – hat nun auch Videochat für Gruppen für iOS vorgestellt.

» Introducing First Ever Free Video Conferencing in Real Time for iOS

 

Organisiertes Verbrechen
Auch das noch: Banden von Schwarzfahrern organisieren sich via Facebook.

Die Abschreckung müsse durch eine höhere Zahlung erhöht werden, dabei gehe es aber nicht darum, die Facebook-Gruppen zu verbieten.

» Schwarzfahrer sollen wegen Facebook-Apps mehr zahlen

 

» weiterlesen

Linkwertig:
FriendCaller, Google, HouseTrip, Berlin

FriendCaller
FriendCaller – das deutsche Skype – hat die stolze Marke von fünf Millionen Benutzern geknackt.

» FriendCaller‘s eventful journey reached 5 million users

 

Google
Google hat aus dem Fiasko mit der Gmail-App gelernt und eine durchaus ansehnliche Such-App für das iPad lanciert.

» The new Google Search app for iPad

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Online-Supermärkte, TechCrunch, FriendCaller, amiando

Online-Supermärkte
deutsche-startups.de gibt einen Überblick über den Stand der Dinge im aufblühenden Segment der Online-Supermärkte.

» Boomsegment Online-Supermärkte: Emma Mobil, food.de und Supermarkt.de stehen in den Startlöchern

-

TechCrunch
TechCrunch-Autor MG Siegler schreibt sich seinen Frust über den bevorstehenden Rausschmiss von Gründer und Chef Michael Arrington und über TechCrunch-Mutter AOL von der Seele. Arrington selbst stellt ein Ultimatum

» TechCrunch As We Know It May Be Over
» Editorial Independence

-

» weiterlesen

Linkwertig:
Web Actions, Snippets, FriendCaller, textunes

Web Actions
Durchdenkenswert: Tantek Çelik erkennt in den Web Actions einen neuen fundamentalen Baustein für das Web.

» Web Actions: Identifying A New Building Block For The Web

 

Snippets
Irre ich mich, oder wurden einige grundsätzliche Entscheidungen der Gerichte in letzter Zeit rationaler? Jedenfalls hat das Kammergericht Berlin gegen Bastian Sick entschieden, dass Google nicht für etwaige Fehlinterpretationen von isoliert betrachteten Snippets in den Suchergebnissen verantwortlich ist.

“Denn eine Suchmaschine dient nicht der Zusammenfassung des Inhalts von Internetseiten, sondern deren Auffinden.”

» Google siegt gegen Sick

 

» weiterlesen

VoIP:
FriendCaller verbessert
seine Browser-App

Der deutsche VoIP-Dienst FriendCaller überarbeitet seine Browseranwendung. Genau diese fehlt dem großen Wettbewerber Skype seit jeher.

Sich gegen Skype zu behaupten, ist kein einfaches Unterfangen. Selbst wenn der VoIP-Dienst hinsichtlich Benutzerfreundlichkeit und Kostenstruktur einige Wünsche offen lässt und damit keineswegs unangreifbar erscheint, sichert ihn der Lock-In-Effekt relativ gut gegen Vorstöße der Konkurrenz ab. Denn ein Wechsel zu einem anderen Anbieter würde zur Folge haben, dass man alle seine Skype-Kontakte ebenfalls zu diesem Schritt überreden müsste – was nur geringe Erfolgsaussichten mit sich bringt.

FriendCaller, eine deutsche Skype-Alternative, die ihren wichtigsten Markt außerhalb des deutschsprachigen Raums hat, ist trotzdem davon überzeugt, sich Schritt für Schritt einen Vorteil gegenüber dem populären Telefonie- und Messagingdienst verschaffen zu können. Der sinnvollste Ansatz dafür: Die Funktionalität ausbauen, die Skype fehlt. Wie FriendCallers Webapplikation.

» weiterlesen

FriendCaller:
Wie der deutsche VoIP-Dienst im Ausland Erfolge feiert

Während sich viele hiesige Startups bei der Expansion ins Ausland schwer tun, verläuft diese für den deutschen Skype-Konkurrenten FriendCaller sehr erfolgreich.

Web-Startups aus Deutschland mit Privatanwenderfokus, die über ihren Heimatmarkt hinaus auch im Ausland erfolgreich sind, gelten gemeinhin als Seltenheit (auch wenn ein eindeutiger Trend zur Internationalisierung erkennbar ist). Als noch exotischer muss man Onlinedienste bezeichnen, die ihren Schwerpunkt auf ausländischen Märkten sehen und trotzdem ihren Sitz in Deutschland haben.

FriendCaller, ein Dienst aus Werl bei Dortmund, den wir im August vergangenen Jahres als das “deutsche Skype” vorstellten, fällt in diese sehr ungewöhnliche Kategorie.

» weiterlesen

Mit Gmail Telefone anrufen:
Wie Google den
VoIP-Markt umkrempelt

Ab sofort lassen sich direkt aus Gmail Festnetztelefone und Handys anrufen. Spätestens wenn das offiziell nur in Nordamerika verfügbare Feature international gelauncht wird, gerät Konkurrent Skype ordentlich unter Zugzwang.

Wie gerade schon in Linkwertig berichtet, ist es ab sofort möglich, direkt aus Googles E-Mail-Tool Gmail heraus VoIP-Telefonate auf Festnetz- und Handyanschlüsse zu führen. Offiziell funktioniert dies bisher nur für Gmail-Nutzer in den USA und Kanada, aber zu meiner Überraschung fand ich das neue “Call phone”-Feature heute früh auch in der Gmail-Navigation meines Testaccounts vor (ich nutze eigentlich kein Gmail).

Schnell fiel mir auch ein, warum: Vor einigen Monaten stieß ich auf eine Anleitung (Alternative), wie man Googles vollwertigen VoIP-Service Google Voice von außerhalb des nordamerikanischen Kontinents aus aktivieren kann, und folgte den Schritten, um den potenziell revolutionären Dienst einmal auszuprobieren (eine Einladung ist mittlerweile nicht mehr notwendig!).

Das klappte auch, und plötzlich hatte ich eine US-Telefonnummer, angeschlossen an ein nagelneues Google-Voice-Konto. Seitdem habe ich den Dienst nicht mehr angerührt (eine US-Nummer bringt einem in Europa wenig, zudem telefoniere ich ja kaum noch), aber allein die Freischaltung eines Google-Voice-Accounts unter einmaliger Vorgabe, eine US-IP-Adresse zu besitzen, scheint für die Aktivierung des VoIP-Features in Gmail auszureichen.

Ich habe eben auch versucht, ein neues Gmail-Konto zu eröffnen und als Standort USA angegeben, die Telefon-Funktion taucht jedoch nicht auf. Insofern scheint die Freischaltung von Google Voice momentan der sicherste Weg zu sein, das VoIP-Feature in Gmail zu aktivieren. Wer eine andere Lösung kennt, an das neue Feature zu gelangen, darf sich dazu gerne in einem Kommentar äußern.

Update: Wie aus den Kommentaren ersichtlich wird, ist unklar, nach welchen Kriterien Google die neue Funktion freischaltet. Offenbar erhielten auch einige Nutzer im deutschsprachigen Raum Zugriff, ohne Google Voice aktiviert zu haben. Ähnliche Erfahrungsberichte finden sich bei Twitter.

» weiterlesen

FriendCaller:
Das deutsche Skype

FriendCaller aus Werl bei Dortmund erlaubt kostenlose VoIP-Gespräche sowie günstige Telefonate in Fest- und Mobilfunknetze. In einigen Punkten hebt sich der Dienst sehr positiv vom großen Wettbewerber Skype ab.

Es gehört schon eine gewisse Portion Mut dazu, einen auf private Nutzer abzielenden VoIP-Service zu starten, mit dem vom heimischen Computer aus sowohl kostenlose Gespräche mit Freunden als auch günstige Anrufe in internationale Fest- und Mobilfunknetze möglich sind. Denn genau das macht Skype, der globale Marktführer unter den VoIP-Diensten mit 560 Millionen registrierten Konten und 124 Millionen aktiven Anwendern monatlich.

Doch das hat ein junges Unternehmen aus Werl in Nordrhein-Westfalen nicht daran gehindert, mit FriendCaller einen eigenen Skype-Konkurrenten an den Start zu schicken. Und offensichtlich glauben neben den Gründern auch Investoren an das Vorhaben: Gestern berichtete deutsche-startups.de, dass der Dienst rund zwei Millionen Dollar an frischem Kapital erhalten hat (warum die Summe in Dollar und nicht in Euro angegeben wird, ist unklar).

Der signifikanteste Unterschied zu Skype besteht darin, dass FriendCaller keine Desktop-Software erfordert sondern über ein Java-Aplett direkt im Browser funktioniert. Wer Java auf seinem Rechner installiert hat, kann nach der Registrierung sofort mit FriendCaller telefonieren und muss nicht extra einen VoIP-Client herunterladen. Anrufe zu anderen FriendCaller-Nutzern sind gratis, zum Start erhält man außerdem 10 Cent für einen Testanruf auf einen Fest- oder Mobilfunkanschluss.

» weiterlesen