Thema: Amazon

 

Alle 89 Artikel zum Thema Amazon auf netzwertig.com I Internetwirtschaft I Startups I Trends I Digitalisierung:

Linkwertig:
HBO, WhatsApp, Amazon, PC

Silicon Valley
HBO hat endlich die Serie ‘Silicon Valley’ gestartet.

Es geht um Nerds, eine Geschäftsidee und jede Menge skurriler Situationen.

» So authentisch, dass es keine Scherze braucht

 

Chatneutralität
E-Plus offeriert einen Prepaid-Tarif mit unlimitiertem WhatsApp.

Daher muss auch kein Guthaben auf der Karte sein, um die Messaging-App zu verwenden.

» E-Plus bringt WhatsApp-Tarif für Vielschreiber

 

» weiterlesen

Dash:
Was ein Lebensmittel-Onlinekäufer von Amazons neuem Handscanner hält

Mit Dash hat Amazon in den USA einen Handscanner für die einfache Onlinebestellung von Lebensmitteln veröffentlicht. Ob Kunden von dem Gadget tatsächlich Gebrauch machen, ist für den Konzern aber zweitrangig.

Dash

Ende der vergangenen Woche präsentierte Amazon für die Kunden seines in den USA angebotenen Online-Lebensmittel-Angebots Fresh einen WLAN-fähigen Handscanner namens Dash. Zu Anfang war ich unentschlossen, ob es sich bei dem kostenfrei über eine Einladungsliste angebotenen Gadget um eine kleine Revolution oder ein überflüssiges Stück Plastik handelt. Mittlerweile glaube ich, dass nichts davon zutrifft. » weiterlesen

Linkwertig:
Amazon Dash, Android TV, Mozilla, Startups

Überwachung
Nachdem der ehemalige Innenminister Hans-Peter Friedrich vor nur wenigen Monaten (bei durchaus schon bekannten Sachverhalten) noch überhaupt kein Problem erkennen konnte, nennt Thomas de Maizière das Verhalten der USA nun sogar maßlos.

Dass die Zustimmungswerte in der deutschen Bevölkerung gegenüber den USA “so schlecht wie lange nicht mehr” seien, mache ihn traurig.

» De Maizière nennt Verhalten der USA maßlos

 

Amazon Dash
Amazon stellt mit Amazon Dash ein Gadget zum leichteren Einkaufen (bei Amazon) vor.

Natürlich lässt sich der Amazon Dash nicht nur zuhause, sondern auch in jedem x-beliebigen Supermarkt einsetzen, um bei Amazon zu bestellen.

» Amazon bringt Shopping-Stick für Lebensmittel

 

» weiterlesen

Linkwertig:
EU, Build, Hamburg, Amazon

Netzneutralität
Mehr als 150.000 Menschen haben sich gegen den Verordnungsentwurf der EU, der die Netzneutralität löchrig macht und über den heute abgestimmt wird, ausgesprochen.

Irgendwo im Paragraphendschungel versteckt lauert ein Sonderrecht für Großkonzerne.

» Denkzettel für Vielfalt im Netz

 

Microsoft
The Verge hat die gestrige Keynote Microsofts Konferenz Build protokolliert. Vorgestellt wurden u.a. Windows Phone 8.1 und universelle Windows Apps, die auf allen Windows Geräten laufen.

» Live from Microsoft’s Build 2014 keynote

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Spotify, Grenzland, Getty, Amazon

Spotify
Spotify übernimmt The Echo Nest und damit den Empfehlungsmechanismus vieler Konkurrenten:

» Spotify could be making trouble for Rdio with purchase of music recommendation service

 

Staatstrojaner
Der Spiegel dokumentiert das Fiasko mit dem Staatstrojaner und die Trauer der Polizei, die sich wieder einen wünscht.

Bis vor zwei Jahren war die Welt der Polizisten diesbezüglich noch in Ordnung

» Staatstrojaner-Fiasko verbittert Polizisten

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Amazon, Zähne, Opera, Buzzfeed

Amazon Prime
Amazon stattet Prime auch in Deutschland mit Videostreaming aus.

Zwischen dem kommenden Deutschland-Start von Netflix und Prime Instant Video zu bestehen wird für Videokonkurrenten wie Watchever und Sky Go sehr schwer werden.

» Amazons Prime-Bündelung kommt nach Deutschland

 

Internet der Zähne
Endlich werden auch die Zahnbürsten vernetzt.

Im Idealfall wird nicht der Benutzer, sondern auch sein Zahnarzt die Zahnbürste entsprechend programmieren, dass individuelle Problemstellen besser gesäubert werden.

» Elektrische Zahnbürste mit Smartphone-Anschluss

 

» weiterlesen

Spaß mit Quartalszahlen:
Tech-Giganten sind in Bewegung

Aus den jüngsten Quartalsberichten der Tech-Riesen lässt sich einiges ableiten: Facebook hat es allen gezeigt und die mobile Ära erfolgreich verinnerlicht, Google verabschiedet sich vom Status des “One Trick Pony”, Amazon Web Services entwickelt sich selbst zum Giganten, Netflix plant eine “heimliche” Preiserhöhung und Apple ist derzeit dazu verdammt, zu enttäuschen.

Darf sich freuen: Mark Zuckerberg

Quartalsberichte sind nichts, womit wir uns bei netzwertig.com intensiver auseinandersetzen. Daran wird sich auch nichts ändern, denn das können andere besser und machen es leidenschaftlicher. Doch die zur Neige gehende Woche mit ihrem Reigen an Geschäftszahlenveröffentlichungen der führenden Netzkonzerne förderte ungewöhnlich viele spannende Trends und Meilensteine zu Tage, die wir an dieser Stelle für die eigene spätere Referenz, aber auch aufgrund ihres hohen Informationswertes sammeln.
» weiterlesen

Linkwertig:
Motorola, T-Mobile, Amazon, Medium

Überwachung
Constanze Kurz vom CCC und andere Organisationen werden einige Mitglieder der Bundesregierung und der Geheimdienste wegen Beihilfe zur Spionage anzeigen.

Gegenüber heise online führte die Informatikerin aus, dass die rund 50-seitige Anzeige auch international in Ländern wie Belgien und Frankreich gegen dortige Regierungsvertreter und Geheimdienstleiter eingebracht werde.

» CCC-Sprecherin stellt Strafanzeige gegen die Bundesregierung

 

Motorola
Google verkauft Motorola für 2,91 Milliarden Dollar an Lenovo, nachdem es den Handyhersteller vor zwei Jahren für 12,5 Mrd. übernommen hatte.

» Google bestätigt: Lenovo kauft Motorola

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Drosselkom, Jajah, Monumente, Drohnen

Drosselkom
Erstaunlich schlau: Die Telekom möchte dem Kofferwort Drosselkom entgehen, indem sie Verträge schlicht nicht mehr als Flatrate bewirbt. Wer könnte sich dann noch über Drosselungen ärgern?

Wer eine echte Flatrate will, müsse mehr bezahlen.

» Telekom setzt Drosselung bis 2015 aus

 

Jajah
Jajah – der sich anschickende Skype-Wettbewerber aus Österreich – wird leider eingestellt.

Der Konzern Telefónica hatte Jajah Ende 2009 für 145 Millionen Euro gekauft.

» Skype-Konkurrent Jajah stellt Dienst ein

 

» weiterlesen

Schuften in Verteilerzentren:
Amazons Menschenroboter und die Forderung, die niemand stellen will

Immer wieder sorgen die Arbeitsbedingungen in den Verteilerzentren führender Onlinehändler für öffentliche Empörung. Doch die naheliegende Forderung, dass unwürdige, standardisierte Arbeit schnellstmöglich durch Roboter ersetzt wird, hört man nirgends.

AmazonDie Arbeitsbedingungen in den Verteilerzentren führender Onlinehänder wie Amazon und Zalando waren im Jahr 2013 ein Medien-Dauerthema. Gerade wieder beleuchten Vor-Ort-Reportagen die Zustände in den Großlagern des US-Giganten Amazon. Die Schilderungen gleichen sich stets: Die E-Commerce-Riesen zahlen Niedriglöhne für monotone, an den Kräften zehrende Arbeit, regeln jede Tätigkeit bis ins letzte Detail, setzen auf intensive Mitarbeiterüberwachung und nutzen die Verzweiflung oder Hoffnung der oft über Zeitarbeitsfirmen aus der längeren Arbeitslosigkeit rekrutierten Belegschaft aus, um ihre fragwürdigen Methoden ohne allzu großen Widerstand durchzusetzen.

Die Gewerkschaften reagieren mit Streiks, um wenigstens die monetären Aspekte des Schaffens bei Onlinehändlern zu verbessern, Journalisten erheben den anklagenden Finger und die Verbraucher – die kaufen munter weiter ein. Amazon hat in Deutschland einen Marktanteil von rund 25 Prozent. Empörung über die Gängelung und schlechte Behandlung der Lagerkräfte hin oder her – zu Tiefstpreisen bequem von zu Hause aus shoppen zu können, hat für die meisten am Ende doch die höchste Priorität. Genau genommen ist es das Verlangen der Konsumenten nach einer schnellen Lieferung möglichst günstig online zu erwerbender Produkte, das die auf radikale Effizienz und Effektivität getrimmten Logistiksysteme und Personalpolitiken von Amazon, Zalando und anderen, künftig in der Kritik stehenden E-Händlern überhaupt erst erforderlich gemacht hat. Onlineläden richten sich danach, was die Kunden wollen. Über extreme Standardisierung, aggressiven Hierarchien und hohen Arbeitsdruck haben Amazon und Co. Wege gefunden, dies zu ermöglichen. » weiterlesen