972 Artikel in der Kategorie Reviews auf netzwertig.com.

Tagcrumbs:
Mit iPhone-Applikation zur eigentlichen Bestimmung

Bei Tagcrumbs können Nutzer ihre Lieblingsplätze speichern und mit anderen teilen. Ohne eine mobil nutzbare Anwendung brachte das bisher jedoch wenig. Mit dem anstehenden Launch einer iPhone-Applikation findet Tagcrumbs zu seiner eigentlichen Bestimmung – und trifft auf viel Konkurrenz.

TagcrumbsWelchen Nutzen hat man von einem digitalen Notizbuch für Plätze, wenn eine bequeme Möglichkeit fehlt, es unterwegs vom Mobiltelefon aus zu pflegen? Eben, keinen großen. Am 12. Januar wird sich Tagcrumbs, ein junger Dienst aus dem baden-württembergischen Sindelfingen, von diesem Handicap befreien und eine kostenlose Applikation für das iPhone veröffentlichen. Und obwohl Tagcrumbs bereits seit rund einem Jahr existiert, könnte der 12. Januar somit zum eigentlichen, offiziellen Launch-Termin des Dienstes werden; zum Tag, an dem Tagcrumbs zu einem sinnvollen Service mit Perspektive wird.

Bei Tagcrumbs können User Plätze merken, verschlagworten, diese mit Freunden teilen und die Plätze anderer Nutzer entdecken. Tagcrumbs setzt dabei auf das bekannte Follower-Prinzip. Tagcrumbs-Nutzer sollen keine Zeit mit Bewertungsseiten verschwenden, sondern sich stattdessen Empfehlungen von Personen geben lassen, die sie kennen, so wünschen es sich die Gründer.

» weiterlesen

Samstag App Fieber:
Best of 2009

Die Rubrik Samstag App Fieber ist unser Kanal, einige der kleineren Anwendungen aus dem deutschen Sprachraum vorzustellen. Insgesamt waren es in den letzten 12 Monaten mehr als 150. Eine Art Best-of zum Jahresende.

Es war nicht leicht, die doch sehr unterschiedlichen Tools miteinander zu vergleichen. Nach einigem Hin und Her hab ich mich dazu entschieden, in den drei Kategorien, die am meisten zuordenbare Dienste hatten, jeweils vier Anwendungen herauszufischen. Subjektiv und alphabetisch:

Kategorie aggregierend:

all140.com

all140.com (Review) – ein Aggregator für Echtzeit-News aus Wien.

soup.tv

soup.tv (Review) – ein Endlosstrom von bei soup.io geposteten Videos.

twitter links rivva

twitter-links-rivva (Review) – ein Vertikal von Rivva, das aus Twitter die interessantesten Links fischt.

twittersphere

twittersphere (Review) – ein Buzztracker für Twitter.

» weiterlesen

Werbung Die aktuellen Lottozahlen auf Ihrer Webseite

Ein Review zum Lottozahlen-Script von Gewinnspiel-Gewinner.de

Die Ergebnisse der aktuellen Lottoziehungen gehören zu den wichtigsten Informationen in der deutschen Nachrichten- und Medienlandschaft. Viele Nachrichtensendungen, Zeitungen und wichtige Internetportale berichten regelmäßig (oft sehr prominent) über die aktuellen Lottozahlen. Jeden Monat suchen Millionen von Menschen im Internet nach den aktuellen Ergebnissen der letzten Lottoziehungen. Die Webseite Gewinnspiel-Gewinner.de bietet jedem Webseitenbetreiber eine Möglichkeit, die Informationsbedürfnisse der Besucher zu befriedigen und die aktuellen Lottozahlen in die eigenen Webseiten einzufügen: einfach, schnell und ohne weiteren Pflegeaufwand. Wir haben uns das Lottozahlen-Script einmal genauer angeschaut …

» weiterlesen

Samstag App Fieber:
Communote, twittertrace, twittmas

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal ein Twitter-Special mit: Communote – Twitter für Unternehmen; twittertrace – Pakete via Twitter verfolgen; und twittmas – Twittmas-Grußkarten an Follower schicken.

communoteCommunote bringt Microblogging in Unternehmen. Neben Status-Updates/Kurznachrichten kann man auch – etwa projektbezogene – Blogs erstellen, Dokumente anhängen, oder die Empfängerliste für Nachrichten spezifizieren. Auch bestehende Kommunikationsportale wie SharePoint oder Confluence lassen sich integrieren. Einen mobilen Client für Blackberry, iPhone und andere Smartphones gibt es auch.

Für kleine Unternehmen ist Communote bis zu zehn Nutzern kostenfrei, ansonsten kostet jeder User einen Euro pro Monat. Wer will, kann Communote auch selbst im eigenen Rechenzentrum betreiben.

» weiterlesen

Samstag App Fieber:
Semsix, Vijusto, netzpublik

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal: Semsix – Playlists von Musikvideos erstellen; Vijusto – personalisierbare Nahrungsergänzung; und netzpublik – ein von den Benutzern generiertes Magazin.

semsixSemsix ist ein Webdienst, mit dem man nach Musik suchen und dann Playlists zusammenstellen kann. Gesucht wird auf verschiedenen Videoplattformen (MyVideo, Sevenload, Vimeo und YouTube) und Radiostationen, mögliche Suchfelder sind Künstler, Album, Titel und eine Volltextsuche in den Lyrics. Aus den Suchergebnissen kann man sich dann einzelne Songs oder ganze Alben per Drag&Drop oder mit Doppelklick zur Playlist hinzufügen.

Playlists kann man für sich speichern oder mit anderen auf Twitter oder Facebook sharen, ohne sich registrieren oder anmelden zu müssen. Nicht aktive Playlists werden nach vier Wochen gelöscht.

» weiterlesen

Samstag App Fieber:
Yoom, 1-2-do, Dr. Qype

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal: Yoom – ein Marktplatz für Wohnungssuchende; 1-2-do – eine Community für Bastler; und Dr. Qype – ein Twitter-Bot von Qype.

yoomYoom ist ein neuer Marktplatz, der Wohnungssuchende und private Wohnungsanbieter zusammenbringen will. Die Idee dabei ist, dass Leute, die einen Nachmieter suchen, ein Inserat erstellen können, in dem sie neben der Wohnung auch Einrichtungsgegenstände und erwartete Umzugskosten beschreiben können. Wohnungssuchende geben nach einer Besichtigung Gebote ab und das beste Gebot bekommt – wenn der Vermieter mit dem Nachmieter einverstanden ist – den Zuschlag. Der Ansatz ist nicht schlecht, Suchende ersparen sich Maklergebühren und Ausziehende bekommen unter Umständen etwaige Investitionen abgegolten. Ob die Übernahme der Umzugskosten des Vormieters psychologisch besonders motivierend ist, ist eine andere Frage.

» weiterlesen

Square:
Revolution für bargeldlose Zahlungen?

Mit großer Aufmerksamkeit hat Twitter-Mitbegründer Jack Dorsey sein neues Startup Square vorgestellt: Dieses soll jeden Besitzer eines mobilen Gerätes in der Lage versetzen, Kartenzahlungen entgegen zu nehmen. Eine faszinierende Idee.

SquareVor einigen Wochen war ich kurz davor, einen Artikel über das Fehlen einer simplen, sicheren und bequemen Applikation für die mobile Überweisung von Geldbeträgen zu verfassen. Ein solches Posting wäre jedoch nur dann lesenswert gewesen, hätte ich selbst einen Vorschlag zur Lösung dieses komplizierten Anwendungsbereichs gehabt. Doch jedes meiner Gedankenspiele führte in eine Sackgasse. Entweder weil ich erkannte, dass eine Idee nicht sicher genug bzw. nicht einfach genug war, oder aber weil mir die administrativen Hürden zu hoch erschienen.

» weiterlesen

dailyplaces:
GPS-basiertes Microblogging

dailyplaces verknüpft mobiles Microblogging mit GPS-Koordinaten. Der Frankfurter Dienst betritt einen jungen, aber umkämpften Markt.

dailyplacesMobile, ortsbezogene Dienste haben es mir in letzter Zeit angetan. Je mehr Smartphones leisten können und je mehr Menschen sie nutzen, desto größer ist der Mehrwert von Social-Web-Angeboten mit mobiler, auf den aktuellen Ort bezogener Ausrichtung.

Während auch in diesem Sektor wie üblich US-amerikanische Services vorpreschen und den Großteil der Aufmerksamkeit auf sich ziehen, wird natürlich auch in Deutschland an mobilen Diensten mit ortsgebundener und sozialer Komponente gearbeitet. Einer davon ist dailyplaces, ein neues Projekt von den Machern des nützlichen Adress-Verkürzers shortgps (der nun jedoch Teil von dailyplaces zu werden scheint).

» weiterlesen

Samstag App Fieber:
Soup TV, TVBookmark, Komparable

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal: Soup TV – Fernsehen aus Tumblelogs; TVBookmark – Web-Videos von TV-Sendern und Verlagen; und Komparable – ein Wiki für Vergleiche.

soup.tvSoup TV ist ein Selbst-Mashup vom österreichischen Tumblelog-Dienst Soup. Alle geposteten Videos werden dabei dem Strom der Freunde, einzelner Benutzer oder aller User entrissen und auf minimalistische Weise aggregiert. Die Videos werden in voller Größe hintereinander abgespielt, das einzige Navigationselement ist ein ‘Weiter’-Button.

Kleine, aber charmante Idee, weil Soup damit dem eigenen Ansatz treu bleibt, aber sinnvoll weiterdenkt und existierenden Inhalten eine neue Facette gibt. Einige der Kanäle – etwa WTF – sind wunderbar, eine kleine Auswahl gibt es hier.

» weiterlesen

Samstag App Fieber:
Pestolero, Starhilfe50, Tagesthema

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal: Pestolero – das eigene Pesto mischen; Starthilfe50 – Video-Anleitungen für die Generation 50plus; und Tagesthema – ein Nachrichten-Aggregator mit einer Prise Twitter.

pestoleroPestolero ist eine weitere Variaton des MyMuesli-Prinzips. Hier kann man sich, der Name deutet es an, sein eigenes Pesto zusammenstellen und nach Hause schicken lassen.

Zu den bekannten Basismischungen Pesto Verde und Pesto Rosso kann man diverseste Kräuter, Nüsse oder Käse mischen und mit Ölen und Gewürzen abschmecken. Preislich entspricht das eigene Pesto (je nach Mischung) einem teureren Pesto im Supermarkt, nur die Versandkosten machen es wohl eher zu einem Geschenkartikel.

 

starthilfe50Starhilfe50 ist eine Plattform, die sich zwar nicht an unsere Leser, aber vielleicht an deren Eltern richtet. Mit anschaulichen Videos soll dort die Medienkompetenz der Generation 50plus (also auch dem einen oder anderen Politiker) im Umgang mit PC und Internet erhöht werden.

Die Videos sind in die Rubriken Computer, Internet und Programme unterteilt und erklären neben den absoluten Basics auch einige nützliche Tricks in verständlicher Sprache.

 

» weiterlesen