4374 Artikel in der Kategorie Meldungen auf netzwertig.com.

Linkwertig:
Uber, Netflix, LSR, Zeit

Uber
Sigmar Gabriel würde zwar gerne Google zerschlagen, findet andererseits aber Uber gar nicht schlecht:

Aus wettbewerblicher Sicht halten wir generell eine Überprüfung und gegebenenfalls Anpassung bestehender Regelungen an die Anforderungen der digitalen Welt und die veränderten Mobilitätsbedürfnissen der Verbraucherinnen und Verbraucher für erforderlich.

» Sigmar Gabriel: Wirtschaftsministerium stellt sich auf Seite von Uber

 

Mehr Uber
Dazu passend: Uber ist in Deutschland anscheinend wieder erlaubt:

Das Landgericht Frankfurt hat das Verbot der Fahrervermittlung über die Taxi-App Uberpop wieder aufgehoben.

» Landgericht Frankfurt hebt Verbot von Uber auf

 

» weiterlesen

Rocket Internet und Otto mischen mit:
Inkubatoren-Startups wollen ein Stück vom Selfstorage-Kuchen

Selfstorage ist ein Milliardengeschäft. Rocket Internet und die Otto Gruppe haben unabhängig voneinander Startups angeschoben, die das Segment nach dem üblichen Muster der Webökonomie aufmischen sollen.

Screenshot: Send & Storage

Immer mehr Menschen zieht es in die Städte, gleichzeitig sinkt die durchschnittliche Anzahl der Personen in einem Haushalt. Die Folge: Wohnungsknappheit und eine Notwendigkeit zu Kompromissen, etwa bei der Größe eines Apartments. Parallel zu dieser Entwicklung zieht es viele Leute zumindest temporär in andere Länder und Erdteile. Ihre Wohnungen werden entweder aufgeben oder landen nicht selten zur zeitweiligen Vermietung bei Airbnb und anderen Unterkunftsportalen. Daraus entsteht der Bedarf an einem Ort, an dem private Besitztümer untergestellt werden können.

Die Lösung heißt oft Selfstorage. Die Vermietung von kleinen Abstellflächen ist schon seit längerem ein Milliardengeschäft. Gemäß des Verbands Self Storage Association hat die Branche im vergangenen Jahr in den USA 24 Milliarden Dollar umgesetzt. Beim deutschen Pendant, dem Verband deutscher Selfstorage Unternehmen e.V., ist im Pressebereich von 50-prozentigen Wachstumsraten pro Jahr zu lesen. » weiterlesen

Linkwertig:
Minecraft, LSR, Android, iPod

Minecraft
Das Gerücht hat sich bestätigt: Microsoft hat Minecraft für 2,5 Milliarden Dollar übernommen.

» Yes, we’re being bought by Microsoft

 

LSR
Das Leistungsschutz­recht zeigt die ersten Erfolge: T-Online, GMX und web.de haben die Verlage der VG Media aus ihren Suchen entfernt.

Es scheint bislang auch niemandem groß aufgefallen zu sein, was den Verlagen, die ihre wertvollen und nun durch ein eigenes Leistungsschutzrecht geschützten Inhalte für unverzichtbar für eine Suchmaschine halten, zu denken geben könnte.

» Leistungsschutz­recht wirkt: Mehrere Suchmaschinen zeigen Verlagsseiten nicht mehr an

 

» weiterlesen

“Abhörsichere VPN-Server”:
Wie CyberGhost Crowdfunding nutzt, um seine Produktpalette zu erweitern

Nach elf Tagen hat eine Crowdfunding-Kampagne des ursprünglich aus Deutschland stammenden VPN-Anbieters CyberGhost das Finanzierungsziel erreicht. Das Unternehmen erkannte das Potenzial, das sich aus der Schwarmfinanzierung für das Marketing von Erweiterungen der Produktpalette ergibt.

Anfang Juni gab der in Deutschland gegründete, mittlerweile aber in Rumänien ansässige VPN-Anbieter CyberGhost seine Pläne bekannt, die Errichtung eines abhörsicheres Rechenzentrums in Teilen über Crowdfunding finanzieren zu wollen. Weitgehend unbeachtet von der Presse startete die 2004 in Ulm gegründete Firma um CEO Robert Knapp vor anderthalb Wochen die Kampagne. Elf Tage später und 50 Tage vor Ende der Aktion ist das Finanzierungsziel von 50.000 Euro durchbrochen worden. » weiterlesen

Linkwertig:
Zugangspunkte, Schwärzung, Monitor, U2

Telekom
Die Geheimdienste haben laut neuen Unterlagen sogenannte Zugangspunkte auf das Netz der Telekom und Netcologne.

Das Ziel sei “jedes Gerät, überall, jederzeit” sichtbar zu machen

» NSA und GCHQ verfügen laut Snowden-Unterlagen über Zugänge zu Netzen der Deutschen Telekom und von Netcologne

 

Aufklärung
Andererseits bekommt der für die Aufklärung der Überwachung zuständige Untersuchungsausschuss viele geschwärzte Dokumente vorgesetzt.

“Überall dort, wo es interessant wird, gibt es weitgehende Schwärzungen und Herausnahmen”

» NSA-Ausschuss sieht nur schwarz

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Alpen, Kommentare, Pop-ups, Kitkat

Alps View
Nach den Pyramiden kann man jetzt auch die Alpen mit der Street View besuchen.

Die attraktiven Street View Bilder zur Lauteraarhütte und der Rhätischen Bahn können fortan von Gästen weltweit, welche die schöne Bergkulisse bereits vor der Reise virtuell entdecken möchten, angesehen werden.

» Schweizer Sehenswürdigkeiten

 

Verdichtung
Christoph Kappes sinniert über die infoökonomischen Grundlagen des Kommentierens.

Doch ist der „Kommentar“ ein Stück kulturelle Verarbeitung durch „die Massen“, er verarbeitet im Grunde den kulturellen Nährstoff großer Texte sichtbar zu Kulturkompost und trägt den Dung weiter

» No comment – Wer leistet die Verdichtung?

 

» weiterlesen

Deutschlands Kickstarter-Pendant Startnext:
Nach vier Jahren eine etablierte Größe im Crowdfunding-Sektor

Die in Dresden beheimatete Crowdfunding-Plattform Startnext feierte gestern ihren vierten Geburtstag. Mittlerweile ist das profitable Unternehmen eine etablierte Größe. Rund 60 Prozent der Kampagnen verlaufen erfolgreich.

StartnextManche Startups stehen ständig im medialen Rampenlicht, ohne wirklich viel zu bewegen. Andere jungen Firmen gehören eher zur stillen Sorte, obwohl ihr Treiben weitreichende Auswirkungen hat. Die Dresdner Crowdfunding-Plattform Startnext fällt in letztgenannte Kategorie. Größere Aufmerksamkeit erhält sie meist nur dann, wenn über sie ein medienwirksames Finanzierungsprojekt durchgeführt wird. Und so wird leicht übersehen, dass nicht nur viele der bei Startnext über die Bühne gehenden Crowdfunding-Kampagnen erfolgreich verlaufen, sondern dass auch die Plattform selbst auf eine gelungene Geschichte zurückblicken kann. » weiterlesen

Linkwertig:
Datenproletariat, EU, Guardian, Swift

Datenproletariat
Günter Hack versucht sich an einer historisch materialistischen Beschreibung des Internets.

Den lähmenden Proletarisierungsprozessen lässt sich wohl nur durch eine Art gesellschaftlicher Feldenkraisübungen entgegenwirken.

» Der Aufstieg des Datenproletariats

 

EU
Energiekommissar Oettinger wird neuer Internetkommissar der EU.

Oettinger gab nach seiner Nominierung erste Statements zur Digitalwirtschaft ab.

» Oettinger wird neuer EU-Internetkommissar

 

» weiterlesen

Apple Pay:
Der Bezahldienst, der alles verändern könnte – aber eine große Schwäche besitzt

Apples gestern vorgestellter mobiler Bezahldienst macht auf den ersten Blick einen sehr soliden Eindruck. Wir beleuchten das Angebot aus sechs verschiedenen Perspektiven.

Apple PayDie Spannung war groß, und tatsächlich hat Apple auf seinem gestrigen Event neben dem iPhone 6 und der Apple Watch einen mobilen Bezahldienst vorgestellt. Apple Pay fällt in seiner Konzeption recht erwartungsgemäß aus, baut auf im iTunes-Konto oder per Kamera-Scan in der Passbook-App abgelegten Debit-/Kreditkarten auf, wird zum Start nur in den USA verfügbar sein und soll dort anfänglich an 220.000 “Bezahlstationen” zahlreicher bekannter Ketten zum Einsatz kommen können.

Im Folgenden beleuchten wir einige Schlüsselaspekte, Implikationen und entscheidende Fragen zu Apple Pay.

» weiterlesen

Linkwertig:
iPhone 6, Apple Watch, Apple Pay, MyTaxi

Apple
Apple hat gestern wie erwartet neue (und nicht gerade kleine) iPhones und eine (durchaus schicke) Uhr vorgestellt. The Verge hat die Ereignisse wie immer akribisch dokumentiert:

» Live from Apple’s iPhone 6 and iWatch event

 

Apple Pay
Und mit Apple Pay kann bald mit dem Handy oder der Uhr bargeldlos bezahlt werden.

Teilnehmer können ihre Kreditkarte wahlweise aus dem iTunes-Store hinzufügen oder mit der iSight-Kamera abfotografieren.

» Apple Pay: Mobil bezahlen mit iPhone

 

» weiterlesen