Ole Reißmann

 

Alle 377 Artikel von Ole Reißmann auf netzwertig.com I Internetwirtschaft I Startups I Trends I Digitalisierung:

Panorama:
Ärzte sehen nach Foto-Journalisten

Kostenloser Check-up: Auf den Philippinen, einem der gefährlichsten Länder für Journalisten überhaupt, wurden Presse-Fotografen mit Hilfe von Sponsoren medizinisch versorgt.

Kostenloser Check-up (Keystone)

Kostenloser Check-up (Keystone)

Manila, Philippinen: Ein Foto-Journalist der philippinischen Vereinigung der Pressefotografen wird von Kollegen gefilmt, während er kostenlos medizinisch versorgt wird. Mitglieder und ihre Familien wurde die ärztliche Untersuchung im Pressehaus in Manila von Sponsoren ermöglicht, darunter der Fernsehsender UNTV. Rund 200 Menschen nahmen den Service am Sonntag in Anspruch. Kleine ambulante Eingriffe, Röntgenaufnahmen und Zähneziehen standen auf dem Programm – es ist eine der wenigen guten Nachrichten für philippinische Journalisten, die sich mit ihrer Arbeit all zu oft in Lebensgefahr begeben.

» weiterlesen

LeadAwards 2009:
Die Web-Nominierten

Der LeadAward wird am 1. April auch in den Kategorien Webmagazin, Webcommunity, Weblog und Web-TV verliehen – medienlese.com stellt die zwölf Nominierten vor.

LeadAwards-Ausstellung in Hamburg: Jetzt erst recht (Keystone)

LeadAwards-Ausstellung in Hamburg: Jetzt erst recht (Keystone)

Am 1. April ist es wieder soweit, Markus Peichls Medienpreis wird in den Hamburger Deichtorhallen vergeben, die Gäste erwartet ein prominent besetztes Vortragsprogramm. Unter der Parole “Jetzt erst recht” werden mutig-bahnbrechende Magazine, Fotos und Werbung ausgezeichnet – und auch wenn der Schwerpunkt der Veranstaltung auf aufendig produzierten Printprodukten liegt, gibt es doch vier Web-Kategorien. Nominierten sind unter anderem ein News-Aggregator in der Kategorie “Weblog”, eine Kredit-Community und schmieriger Boulevard:

» weiterlesen

Apples App Store:
Das iPhone als Zeitungsbote

Im Sommer gibt’s ein neues Betriebssystem für Apples iPhone – neben lang erwarteten Funktionen können dann Entwickler ihre iPhone-Applikation als Abonnement anbieten.

Scott Forstall zeigt die neue Software: Ab Sommer wird kassiert (Keystone)

Scott Forstall zeigt die neue Software: Ab Sommer wird kassiert (Keystone)


Einfach bezahlen mit dem iPhone: Das neue Betriebssystem für Apples Wundertelefon, das im Sommer kostenlos verteilt werden soll, bringt eine ganze Reihe neuer Funktionen – mehr dazu bei neuerdings.com. Eine weitere Neuerung hängt mit dem “App Store” zusammen, Apples Bauchladen für iPhone-Applikationen. Künftig kann man dort nicht nur Programme kaufen, sondern auch abonnieren. Außerdem können bestimmte Funktionen oder Inhalte innerhalb einer Applikation extra abgerechnet werden – etwa zusätzliche Funktionen, neue Spiel-Levels. Oder journalistische Inhalte …

» weiterlesen

Cash ohne Zeitung:
Schweizer Gratispresse -1

Ringier stellt die Gratiszeitung Cash ein – drei Jahre früher als geplant. Die Schweizer Wirtschaftszeitung erscheint künftig nur noch digital. 23 Mitarbeiter müssen gehen.

Cash: Schade um die Nische (Keystone)

Cash: Schade um die Nische (Keystone)

Es war sowieso vorgesehen: Cash, die tägliche kostenlose Schweizer Wirtschaftszeitung, verzichtet künftig auf Papier und wird zur reinen Online-Marke. Angesichts der Anzeigenkrise beschloss der Ringier-Aufsichtsrat am Dienstag das Aus der Gratiszeitung noch für Ende dieser Woche – drei Jahre früher als geplant. So konsequent der Schritt ins Netz ist, so bitter ist er auch für 23 Mitarbeiter, 16 in der Redaktion und 7 im Verlag: Sie verlieren durch die Umstellung ihren Job. Der Schweizer Journalistenverband impressum protestiert:

» weiterlesen

Agenturen kooperieren:
Google News greift an

Acht europäische Nachrichtenagenturen beliefern Google News künftig direkt – und werden an den Werbeeinnahmen beteiligt. Die dpa macht erstmal nicht mit.

Agenturmaterial auf Google-Seiten (Screenshot)

Agenturmaterial auf Google-Seiten (Screenshot)


Noch verlinkt die automatische Nachrichtensammlung Google News vor allem auf Nachrichtenportale. Überschrift und Teaser stehen bei Google, den ganzen Artikel gibt’s dann auf den Seiten der Verlage, die sich über Klicks freuen durften. Doch Google News wird zur ernsthaften Konkurrenz für Nachrichten-Portale: Künftig kooperieren auch acht europäische Agenturen mit Google, liefern ihr Material nicht nur an die zahlenden Redaktionen, sondern auch direkt an die Datenkrake.

» weiterlesen

Twitter als Linkschleuder:
Mit WeFollow Kontakte finden

Zu allen möglichen Themen tauschen Nutzer bei Twitter aktuelle Links aus – bei der Suche nach den richtigen Kontakten hilft das neues Nutzer-Verzeichnis WeFollow.

WeFollow (Screenshot)

WeFollow (Screenshot)

Jenseits vom Befindlichkeits-Mikrobloggen (“Guten Morgen”, “Jetzt Kaffee”, “Gute Nacht”) entwickelt sich Twitter seit einiger Zeit zu der Linkschleuder, die gerade noch Blogs waren. Hinweise auf Websites, schnelle Links landen immer öfter auf Twitter und verbreiten sich dort. Besonders beliebte Links sammelt Rivva Links automatisch – wer genauer zu bestimmten Themen informiert sein möchte, kommt um das Sammeln eigener Kontakte kaum herum. Behilflich dabei ist WeFollow, ein nach Schlagworten sortiertes Verzeichnis von Twitterern.

» WeFollow: A User Power Twitter Directory

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

US-Zeitungskrise:
Online geht’s weiter

Letzte gedruckte Ausgabe am Dienstag: Der Seattle Post-Intelligencer wird eingestellt. Dafür gibt’s in Denver, Seattle und San Francisco neue Ideen.

Dienstag ist Schluss: Aus für den Seattle Post-Intelligencer (Keystone)

Dienstag ist Schluss: Aus für den Seattle Post-Intelligencer (Keystone)


Die Geschichte wiederholt sich: Wieder eine Stadt, wieder zwei Zeitungen, wieder soll eine Zeitung mit fast 150-jähriger Geschichte nach Millionenverluste verkauft werden – und wieder findet sich kein Käufer, wird die Zeitung eingestellt. Erst war es die Rocky Mountain News in Denver, jetzt ist es der Seattle Post-Intelligencer in Seattle.

» weiterlesen

Lesetipp:
Shirky über das Ende der Zeitung

Vom Ende der gedruckten Zeitung, der Zukunft des Journalismus und den Unsicherheiten und Unwägbarkeiten einer echten Revolution.

Clay Shirky: Es ist eine Revolution (Pop!Tech, cc-Lizenz)

Clay Shirky: Es ist eine Revolution (Pop!Tech, cc-Lizenz)


Es findet eine Revolution statt und wir wissen nicht, wie sie ausgehen wird: Der amerikanische Internet-Berater und Professor Clay Shirky hat einen viel beachteten Essay über das Ende der Zeitung und den Medienwandel geschrieben. Wie man denn Zeitungen und den für die Gesellschaft unverzichtbaren Journalismus retten könne, sei zwar eine gute Frage – die man so aber nicht stellen könne, denn bei einer Revolution sei das Ergebnis eben nicht absehbar, argumentiert Shirky.

» Clay Shirky: Newspapers and Thinking the Unthinkable

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Rückblick:
Die Keystone-Bilder der Woche

Milliarden-Betrüger, trauernde Kinder, wilde Tiere: Wir blicken zurück und zeigen die vergangenen Woche aus Sicht unserer Bildagentur Keystone.

Und nun die Nachrichten: Bilder aus der 11. Kalenderwoche (Keystone)

Und nun die Nachrichten: Bilder aus der 11. Kalenderwoche (Keystone)

Acht, sieben, sechs: Seit drei Wochen zeigen wir die Keystone-Bilder der Woche, jedes mal wurde es eins weniger. Das ist keine Absicht und schnell erklärt:

» weiterlesen

Virtueller Kiosk:
14 Titelseiten auf einen Klick

Statik für das immerfort aktualisierte Internet: Aktuelle Titelseiten gedruckter Zeitungen stellt das Newseum aus, eine neue Übersicht zeigt 14 auf einmal – plus Lesetipp zur US-Zeitungskrise.

NEWScan: Was liest die Welt? (Screenshot)
Das Newseum, der gigantische Vergnügungstempel der amerikanischen Medienunternehmen, stellt im Internet schon seit einiger Zeit die Titelseiten von Zeitungen rund um den Globus aus – täglich aktualisiert. Nur: Bisher musste man umständlich herumklicken. Jetzt geht es endlich einfacher, werden 14 Titelseiten großer (englischsprachiger, westlicher) Zeitungen auf einer einzigen Seite präsentiert. Schnell mal die wichtigsten Nachrichten des Tages überfliegen? NEWScan macht’s möglich. Und gleich am Donnerstag stand eine Mediengeschichte auf der Titelseite der New York Times:

» weiterlesen

  • Sponsoren

  • Neueste Artikel

  • Newsletter

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.