Markus Spath

Markus (Jahrgang 69) ist Ethnologe, Programmierer und allgemeine Webnuss. Seit 2004 klickt er reflexartig auf jeden Signup-Button jedes neuen Webdienstes, über den er stolpert, und bloggt darüber auf hackr.de. Anwendungen, die das strenge beta-Kriterium erfüllen, dokumentiert er im Museum of Modern Betas, das mit mehr als 5.000 archivierten Seiten wohl eines der vollständigsten Verzeichnisse von frühen Webstartups aus der ganzen Welt ist. 2007 war er Editor für blognation Germany.

Neben dem Betatesten liebt er Listen und Luhmann, gibt Unsummen für Vinyl aus, und ist Erfinder der next-action-Bälle, einem auf Papier basierenden Produktivitätssystem. Markus lebt in Wien und in Frankfurt.

 

Alle 1676 Artikel von Markus Spath auf netzwertig.com I Internetwirtschaft I Startups I Trends I Digitalisierung:

Linkwertig:
Slingshot, Google, DE-CIX, LSR

Slingshot
Facebook startet Slingshot – die eigene Reinterpretation von Snapchat – auch in Deutschland.

Nun gibt es die Anwendung weltweit, darunter auch in Deutschland.

» Facebook führt Slingshot in Deutschland ein

 

Google
Google veranstaltet gestern und heute die Entwickler-Konferenz Google I/O. Wer schon von Apples WWDC enttäuscht war, dürfte gestern während der 3-stündigen Keynote wohl eingeschlafen sein.

» Coming to a screen near you

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Made With Code, Data, Surface

Code for Girls
Google investiert 50 Mio. Dollar in ein Projekt, das Mädchen das Programmieren näher bringen will.

» Made With Code
» Google Invests $50 Million to Close the Tech Gender Gap

 

Big Data
Die EU sieht in Daten anscheinend nicht nur eine Bedrohung, sondern auch eine Chance.

Das Internet und digitale Technologien verändern die Art und Weise, wie geforscht wird

» EU-Kommission setzt auf Wissenschaft 2.0

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Google, TV, Tame, Blinkist

FAZ vs. Google
Unfreiwillig unterhaltsam dokumentiert die FAZ die Paranoia aber auch den Größenwahn der Verlage im Kampf gegen Google.

Das neofeudalistische Google-Monopol konnte nur mit Hilfe der traditionellen Verlage errichtet werden.

» Unsere Waffen im digitalen Freiheitskampf

 

TV
Apropos Google: Bertram Gugel dokumentiert den unfreiwillig traurigen strategischen Konsens der deutschen TV-Sender.

Keiner der deutschen TV-Sender schafft Märkte oder experimentiert auf neuen Internet-Plattformen. Viel mehr warten sie bis Technologien gereift sind und Plattformen eine kritische Masse erreicht haben.

» Strategischer Konsens der TV-Sender

 

» weiterlesen

Linkwertig:
LSR, Qwant, Dropcam, Microformats

Leistungsschutzrecht
Die Verlage haben anscheinend schon wieder vergessen, dass sie alle dem freiwilligen Bestätigungssystem zugestimmt haben, das Google für sie nach dem Start vom Leistungsschutzrecht eingerichtet hat, und wollen nun von Google elf Prozent vom Umsatz erklagen.

Der Tarif soll rückwirkend ab dem 1. August 2013 gelten.

» VG Media verklagt Google und verlangt elf Prozent vom Umsatz

 

Qwant
Springer hat sich zu 20% an der französichen Suchmaschine Qwant beteiligt.

Springers Beteiligung an einer Suchmaschine fügt sich in das Bild der aktuellen Anti-Google-Politik des Verlags

» Axel Springer Verlag beteiligt sich an Suchmaschine Qwant

 

» weiterlesen

Samstag App Fieber:
Tutanota, Listo, BikeCityGuide

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit: Tutanota – sicher e-mailen; Listo – einbettbare Listen; und BikeCityGuide – besser radfahren.

 

Tutanota ist ein Webmail-System, das die Gunst der Stunde erkennt und einfache End-to-End Verschlüsselung der E-Mails offeriert, zumindest wenn der Empfänger auch Tutanota verwendet. Mit allen anderen funktioniert es immer noch vergleichsweise einfach, allerdings erfordert das dann einen einmaligen Passwortaustausch. Und genau das ist auch der kleine Haken am System: Tutanota funktioniert natürlich gut, wenn alle nur noch Tutanota verwenden würden. Aber als Prinzip für E-Mail lässt sich das leider nicht verallgemeinern, weil dann jeder mit jedem anderen immer das Passwort vom aktuell verwendeten Anbieter austauschen müsste. Wer eine Lösung für mobile Gerätschaften sucht könnte sich aber trotzdem für Tutanota interessieren, weil es dort auch ohne komplizierte Schlüsselimportierung out of the box sicher funktioniert.

 

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Überwachung, T-Mobile, Ikea, Shirky

Snow.de/n
Der Spiegel hat einige Dokumente von Edward Snowden mit Bezug zu Deutschland zusammengestellt.

Manche Texte und Folien sind auch für Außenstehende auf Anhieb verständlich – andere strotzen vor Fachbegriffen und Abkürzungen.

» Snowdens Deutschland-Akte

 

JSA Restrictions
Netzpolitik hat darin etwa eine – relativ aleatorische – Liste an Domains gefunden, die der BND nicht überwachen soll. Unter den 31 nicht zu überwachenden Seiten findet man etwa:

klimawandel.com
neue-einheit.com
orgelbau.com
seniorenheim.com
feuerwehr-ingolstadt.org

» Wir präsentieren die ausländischen Domains, die nicht überwacht werden

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Wikipedia, Tracker, ArnoldC, Unicode

Wikipedia
Weil die Verfasser von Schleichwerbung für ihre Ehrlichkeit bekannt sind, sollen sie sich auf der Wikipedia nun als solche zeigen.

Immerhin haben sich einige US-amerikanische Firmen zuletzt verpflichtet, die Richtlinien von Wikipedia einzuhalten.

» Bezahlte Wikipedia-Autoren sollen sich zeigen

 

Überwachung
Auch in Großbritannien haben sich die Geheimdienste nun erklärt und dabei gezeigt, wie geschickt man Gesetze interpretieren kann.

Ausländer fallen immer unter “externe Kommunikation”.

» Großbritannien rechtfertigt Massenüberwachung der eigenen Bürger

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Schirrmacher, Europas, Europa, Ikea

Schirrmacher
Wiesaussieht hat eine lange Liste mit Nachrufen auf Frank Schirrmacher erstellt.

Aber er wusste natürlich, wo der Unterschied zwischen Mensch und Computer zu finden ist.

» Fragen und Antworten

 

The Europas
Robin Wauters gibt einen kleinen Eindruck der Europas.

» Is this the best Europe can do?

 

» weiterlesen

Linkwertig:
Krautreporter, Patente, Wundercar, Spiegel

Krautfunding
Die Krautreporter freuen sich über ein gelungenes Crowdfunding.

wir haben es geschafft

» 15.000

 

Patente
Tesla hat die eigenen Patente frei gegeben.

Ein börsenkotiertes Unternehmen mit 2.5 Mrd. USD Umsatz stellt alle seine Patente der Öffentlichkeit zur freien Nutzung zur Verfügung.

» Der historische Tag an dem Tesla Motors seine Patente frei gab

 

» weiterlesen

Samstag App Fieber:
Lostfocus Tippspiel, WM Doodle, Pocket WM

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit einem WM-Special: Lostfocus Tippspiel – ein Tippspiel; Doodle WM Planer – ein Terminplaner; und Pocket WM – Infos für die Hosentasche.

 

Auch zu dieser WM gibt es wieder das wohl schon legendäre Lostfocus Tippspiel, bei dem man die eigene Fachkenntnis oder Fähigkeit zu raten unter Beweis stellen kann. Anmelden kann man sich via Facebook oder Twitter, Tipps können in der Folge nur für einige der kommenden Spieltage abgegeben werden. Eine Rangliste gibt es natürlich auch und that’s about it.

 

 

» weiterlesen