Linkwertig:
5s, 5c, Printstalinisten, Intellektuelle

iPhone
AnandTech hat die inoffiziell offiziellen Reviews der neuen iPhones:

» The iPhone 5s Review
» The iPhone 5c Review

 

Journalismus
Der Tagesanzeiger über die Klassenkämpfe der Journlisten.

«Printstalinisten» kämpften gegen «Onlinemaoisten».

» Die Journalisten als Pack

 

Intellektuelle
Und das Democracy Journal jammert (teils zu Recht, methodisch aber nicht wirklich konsistent) über den Zustand der Tech-Intellektuellen.

» The Tech Intellectuals

 

Youtube
Youtube tüftelt daran, Videos auch offline zugänglich zu machen.

» No Internet? No Problem

 

NSA
Laut dem ehemaligen Chef der NSA wird Edward Snowden in Russland wahrscheinlich zu einem einsamen und verlassenen Alkoholiker werden:

» Former NSA Boss Hayden Says Snowden Likely To Become An Alcoholic

 

Hier erscheinen von Montag bis Freitag ausgewählte Links zu lesenswerten Texten und aktuellen Entwicklungen. Hinweise auf Texte gern an desk.netzwertig at blogwerk.com

lw-0919

 

Mehr lesen

Linkwertig: YouTube, Chromecast, OneNote, 5C

19.3.2014, 0 KommentareLinkwertig:
YouTube, Chromecast, OneNote, 5C

YouTube arbeitet angeblich an eigener Plattform für Kinder und mehr.

Linkwertig: Surface, iPhone, CCC, Netflix

24.9.2013, 0 KommentareLinkwertig:
Surface, iPhone, CCC, Netflix

Microsoft hat gestern auf dem Surface 2 Event die neue Generation der eigenen Tablets vorgestellt und mehr.

Linkwertig: iPhone, G+, NSA, Theodizee

11.9.2013, 0 KommentareLinkwertig:
iPhone, G+, NSA, Theodizee

Apple hat gestern die neue iPhone-Generation vorgestellt und mehr.

Linkwertig: Schirrmacher, Europas, Europa, Ikea

17.6.2014, 0 KommentareLinkwertig:
Schirrmacher, Europas, Europa, Ikea

Robin Wauters gibt einen kleinen Eindruck der Europas und mehr.

Krautreporter-Debatte: Doch, Journalismus im Netz ist kaputt

12.6.2014, 35 KommentareKrautreporter-Debatte:
Doch, Journalismus im Netz ist kaputt

Das Journalismusprojekt Krautreporter hat sich mit der Behauptung, dass Online-Journalismus kaputt sei, einige Feinde gemacht. Strategisch mag das falsch gewesen sein. Die Feststellung an sich ist es aber nicht.

Anzeigenvermarktung auf Basis von Seitenaufrufen: Financial Times stellt umstrittenen Werbestandard in Frage

5.6.2014, 2 KommentareAnzeigenvermarktung auf Basis von Seitenaufrufen:
Financial Times stellt umstrittenen Werbestandard in Frage

Die meisten Werbekunden vergüten Betreiber führender Websites und Medienportale auf Basis der Zahl der Einblendungen ihrer Anzeigen. Die Financial Times stellt diesen umstrittenen Standard in Frage: Sie will die Dauer des Kontakts zwischen User und Werbung als Kriterium etablieren.