Linkwertig:
LSR, BEG, G+, KI

LSR
Das Leistungsschutzrecht vereint die Jugend über Parteigrenzen hinweg:

In einer gemeinsamen Erklärung fordern Junge Union, Jusos, Grüne Jugend, Junge Liberale und Junge Piraten die Bundestagsfraktionen ihrer Mutterparteien auf, dem Gesetzentwurf, der heute Nacht im Bundestag behandelt [wurde], nicht zuzustimmen.

» Jugendorganisationen politischer Parteien lehnen Leistungsschutzrecht gemeinsam ab

 

BEG
t3n andererseits zeigt sich kämpferisch und fordert eine Berichterstattungsgebühr für Zeitungen.

Unternehmerische und persönliche Leistungen, die Medien mittels Berichterstattung ausschlachten, kosten Zeit und Geld. Darum können wir es sehr gut verstehen, dass Berichterstattungsobjekte an den Erlösen der Verleger beteiligt werden wollen.

» Schluss mit dem Schmarotzertum: t3n fordert Berichterstattungsgebühr

 

Google+
Mit (was das soziale Alter betrifft) jugendlichem Elan gibt Google Facebook gute Tipps, wie man ein soziales Netzwerk betreiben sollte.

Diese Art Werbung sei störend und zudem auch ineffektiv, weil sie mangels passendem Kontext keine Relevanz für die Nutzer habe. Besser sei es, Empfehlungen aus dem sozialen Netzwerk für Marketingzwecke zu nutzen.

» Google-Manager Horowitz: Facebook ist von gestern

 

Buchmarkt
Matthias Hell gibt einen Überblick über neue Vertriebsmodelle im Buchmarkt und über neue Erzählformen, die dadurch sinnvoll werden.

» Umbrüche im Buchmarkt: Amazon und das Innovator’s Dilemma

 

Künstliche Intelligenz
Zum Ausklang ins Wochenende: Die mittlerweile legendäre AI-Klasse von Sebastian Thrun und Peter Norvig, der Auslöser der modernen MOOCs, feiert auf Udacity eine Auferstehung und kann fortan jederzeit belegt werden.

» Introduction to Artificial Intelligence

 

Hier erscheinen von Montag bis Freitag ausgewählte Links zu lesenswerten Texten und aktuellen Entwicklungen. Hinweise auf Texte gern an desk.netzwertig at blogwerk.com

 

Mehr lesen

Das große Entbündeln: Für jeden Zweck eine eigene App

22.4.2014, 4 KommentareDas große Entbündeln:
Für jeden Zweck eine eigene App

Social Networks und Clouddienste wie Facebook, Dropbox, LinkedIn und Twitter ändern unisono ihre Strategie und beginnen damit, für besondere Einsatzszenarien separate Apps bereitzustellen. Die Spielregeln des Ökosystems werden neu geschrieben.

Linkwertig: AIM, Open Data, Datenkultur, Dürer

17.4.2014, 0 KommentareLinkwertig:
AIM, Open Data, Datenkultur, Dürer

Microsoft verkündet eine neue Datenkultur und mehr.

Facebook: Der größte schlechte Kompromiss der Internetgeschichte

2.4.2014, 3 KommentareFacebook:
Der größte schlechte Kompromiss der Internetgeschichte

Facebook hat ein unglaublich kompliziertes, kaum noch zu handhabendes Spannungsfeld aus Interessen der unterschiedlichen Plattformteilnehmer geschaffen. Das Resultat sind dauerhaft schlechte Kompromisse. Lange kann das nicht gut gehen.

Social Networks: Google+ braucht ein neues Konzept

11.12.2013, 22 KommentareSocial Networks:
Google+ braucht ein neues Konzept

Mit Google+ versucht Google seit über zwei Jahren, sich sein Standbein im Social Web zu schaffen. Das Konzept dahinter wirkt aber vielfach undurchsichtig. Es wäre an der Zeit, die bisherige Strategie zu überdenken.

Linkwertig: C3S, YouTube, Google+, Fairnopoly

27.9.2013, 1 KommentareLinkwertig:
C3S, YouTube, Google+, Fairnopoly

Mit C3S wurde eine freie alternative zur Gema gegründet und mehr.

Google+: Zwei Jahre später und noch immer ein Flop

16.9.2013, 80 KommentareGoogle+:
Zwei Jahre später und noch immer ein Flop

Seit über drei Jahren investiert Google immense Mittel in sein soziales Netzwerk Google+. Im Angesicht dessen hat es wenig erreicht.