Samstag App Fieber:
watched.li, Teamup, notism

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche einige Tools aus dem deutschen Sprachraum vor, die vor kurzem gestartet sind.

Dieses Mal mit: watched.li – besser fernsehen; Teamup – ein kollaborativer Kalender; und notism – Feedback für Designs.

 

Mit watched.li begeben sich die Macher von quote.fm auf neue Pfade und versuchen nach den Leseratten nun auch den seriensüchtigen Couch Potatoes einen stilvollen Medienkonsum zu ermöglichen. quote.fm lässt dabei nicht nur im minimalischen Fokus, sondern auch im ansprechenden Design grüßen. Die Anwendung erlaubt das Verwalten von Serien und das ‘Selbstmanagement’ beim Betrachten derselben. Nachdem man eine Show hinzugefügt hat, kann man die schon gesehenen Folgen markieren, alle Jahrgänge und Episodennamen werden von watched.li vorpopuliert. Aktuell ausgestrahlte Sendungen können via iCal im Kalender oder via RSS im Feedreader abonniert werden.

 

 

Wer noch eine flexible Lösung für einen kollaborativen Kalender sucht – etwa um Termine gemeinsam zu planen, Räume zu belegen oder andere Ressourcen zu verwalten -, der könnte einen Blick auf Teamup werfen. Kalender sind schnell angelegt und können in der Folge und ohne Registrierung der daran Mitarbeitenden gemeinsam eingesehen oder bearbeitet werden. Verschiedene Zugriffsrechte werden dabei über unterschiedliche URLs abgebildet. Das Design ist vielleicht etwas pragmatischer als das von watched.li und mit dem Google Calendar liegt die Messlatte natürlich recht hoch, aber Teamup kann sich durchaus behaupten und wirkt schlüssig. Die Optik eines Kalenders lässt sich anpassen, zusätzlich können sie in eine Facebook Fanpage eingebettet werden.

 

 

Sehr stilvoll wird es wieder bei Notism. Das ist aber wenig überraschend, es ist nämlich eine Plattform, auf der Feedback für Designs gesammelt werden kann. Das Prinzip dabei ist, dass man Projekte anlegen kann und beteiligte (interne oder externe) Personen einlädt, die die den Projekten beigestellten Dokumente editieren oder bewerten können. Das Hochladen und Organisieren der Design-Dokumente erfolgt dabei via Drag&Drop, die einzelnen Dokumente können auch zu einem ‘Ablauf’ verlinkt werden. Kern von Notism ist natürlich das Feedback. Notizen können dabei sehr granular vergeben werden und sind üblicherweise in Kategorien wie Development, Design, Usability, Wording, usw. organisiert.

 

 

 

Mehr lesen

Samstag App Fieber: Nachrichtenleicht, Musicstarter, Vertragium

16.8.2014, 1 KommentareSamstag App Fieber:
Nachrichtenleicht, Musicstarter, Vertragium

Nachrichtenleicht – Nachrichten in einfacher Sprache; Musicstarter – Crowdfunding für Musiker; und Vertragium – Verträge im Blick behalten.

Samstag App Fieber: Berlin besetzt, Fluchtplan ins Grüne, 22Places

9.8.2014, 0 KommentareSamstag App Fieber:
Berlin besetzt, Fluchtplan ins Grüne, 22Places

Berlin besetzt – Besetzungen in Berlin; Fluchtplan ins Grüne; und 22Places – Plätze für Fotografen.

Samstag App Fieber: li-x, get in IT, TTdJ

2.8.2014, 1 KommentareSamstag App Fieber:
li-x, get in IT, TTdJ

li-x – Börse für Software-Lizenzen; get in IT – Einstiegsprogramme finden; und Twitter-Themen deutscher Journalisten.