Logins in der Cloud:
Unser Experiment mit Onelogin

Mit Onelogin haben wir bei Blogwerk ein Single Sign On-System, mit dem wir Passwörter und Logins für alle Mitarbeiter verwalten können. Die Einführung und Nutzung eines solchen Tools ist aber nicht ganz trivial.

Wie die meisten wissen, arbeiten wir sehr eng mit diesem «Internet» zusammen. Da liegt es nahe, dass jeder für seine Arbeit den einen oder anderen Webdienst nutzt oder nutzen muss. Über die Jahre haben sich so rund achtzig Dienste und mehrere hundert Logins angesammelt. Je nach Beschaffenheit des Logins (Wichtigkeit, Typ) kamen verschiedene Passwörter zum Einsatz, die aus Sicherheitsgründen regelmässig geändert werden müssen. Und genau das machte uns immer mehr Probleme.

Je mehr Logins wir hatten, desto öfter hat man mal bei einem Account das Passwort oder sogar den Benutzernamen vergessen. Meist hilft auch der interne Chat nur bedingt und im Google Doc, welches zum letzten Mal vor drei Monaten bearbeitet wurde, ist der Account auch nicht eingetragen. Wenn wir alle unsere Passwörter ändern wollten, ging die Hälfte vergessen, mehrmals. Das Chaos war perfekt – Eine neue Lösung musste her.

Weiterlesen bei blogwerk.com

 

Mehr lesen

Exklusiv: Dropbox kauft deutsch-amerikanisches Foto-Startup Loom

17.4.2014, 7 KommentareExklusiv:
Dropbox kauft deutsch-amerikanisches Foto-Startup Loom

Das von drei Deutschen in San Francisco gegründete Startup Loom veröffentlichte im vergangenen Jahr eine Art Dropbox für Fotos. Jetzt hat Dropbox ihr Unternehmen gekauft - um darauf aufbauend die in der vergangenen Woche vorgestellte App Carousel weiterzuentwickeln.

Multi-App-Strategie und neue Tätigkeitsfelder: Dropbox erfindet sich neu, um nicht überflüssig zu werden

9.4.2014, 7 KommentareMulti-App-Strategie und neue Tätigkeitsfelder:
Dropbox erfindet sich neu, um nicht überflüssig zu werden

Unter dem Motto "A home for life" will Dropbox künftig verschiedene Dienste und Apps anbieten, die alle das digitale Leben und Arbeiten in der Cloud verbessern und vereinfachen. Mit diesem Schritt versucht das Unternehmen, sich rechtzeitig von der dateizentrischen Positionierung zu verabschieden.

Linkwertig: Datenspeicherung, Cloud, Amazon, Lieferando

26.3.2014, 0 KommentareLinkwertig:
Datenspeicherung, Cloud, Amazon, Lieferando

Takeaway übernimmt Lieferando und mehr.

Smarte Chat-Anwendung: ChatGrape will Unternehmen dazu bringen, die E-Mail abzuschaffen

18.7.2014, 5 KommentareSmarte Chat-Anwendung:
ChatGrape will Unternehmen dazu bringen, die E-Mail abzuschaffen

Bei den meisten Unternehmen dominiert die E-Mail die interne Kommunikation - trotz zahlreicher Nachteile. Das aus Wien stammende Startup ChatGrape will das mit einer sehr einfach zu bedienenden, intelligenten Chat-Anwendung ändern.

iPad-Applikation: Prezi öffnet sich  neuen Anwendungsbereichen

12.1.2011, 0 KommentareiPad-Applikation:
Prezi öffnet sich neuen Anwendungsbereichen

Das webbasierte Präsentationswerkzeug Prezi hat eine kostenlose iPad-Applikation gelauncht. Damit bietet das Startup aus Budapest Nutzern zahlreiche neue Anwendungsbereiche.

Enterprise 2.0: Noch nicht richtig vom Fleck

5.7.2009, 12 KommentareEnterprise 2.0:
Noch nicht richtig vom Fleck

Eine Studie zeigt: Enterprise 2.0 wird bisher erst von einer Minderheit der Unternehmen genutzt.

Authentifizierung im Web: Warum ich die Passwort-vergessen-Funktion liebe

20.11.2013, 15 KommentareAuthentifizierung im Web:
Warum ich die Passwort-vergessen-Funktion liebe

Wer viel im Web aktiv ist, hat gewöhnlich haufenweise Passwörter, die sicher verwaltet werden möchten. Das nervt. Zumal Kennwörter eigentlich ohnehin überflüssig sind.

Ende des Passwort-Chaos\' in Sicht: Warum Apples Touch ID einen genauen Blick wert ist

11.9.2013, 12 KommentareEnde des Passwort-Chaos' in Sicht:
Warum Apples Touch ID einen genauen Blick wert ist

Der Fingerabdrucksensor Touch ID in Apples neuem iPhone 5C könnte der Anfang vom Ende von Passwörtern sein. Und das ist gut so.

Zugangsdaten: KeyTrac identifiziert Nutzer anhand ihres Tippverhaltens

21.3.2013, 9 KommentareZugangsdaten:
KeyTrac identifiziert Nutzer anhand ihres Tippverhaltens

Die zahlreichen Hackerangriffe auf bekannte Webdienste zeigen: Absolute Sicherheit gibt es nicht. Ein Regensburger Startup will mit KeyTrac aber einen Beitrag leisten, um einem solchen Zustand zumindest so nahe wie möglich zu kommen.