Linkwertig:
S3, Gnip, Twitter, Tweek

Wer wird Billionär?
Amazon freut sich über eine Billion – also tausend Milliarden – auf S3 gespeicherte Objekte.

» Amazon S3 – The First Trillion Objects

 

Gnip
Und auch Gnip verkündet einen zahlentechnischen Meilenstein: monatlich finden jetzt 100 Milliarden ‘soziale Aktivitäten’ (eine Verdreifachung seit November) statt.

» 100 Billion Social Data Activities Delivered Each Month

 

Twitter Trends
Twitter überarbeitet die Trends und macht sie lokaler und personalisierter.

» Tailored Trends bring you closer

 

Google Trends
Google lässt sich nicht lumpen und spendiert den Suchtrends eine modernere Optik. Information Overload muss man nicht befürchten, sie beschränken sich auf die drei bis fünf populärsten Suchanfragen des Tages.

» Find out what people are searching for with the updated Hot Searches list

 

Tweek
Die Social-TV-Plattform Tweek hat in Zattoo einen Partner gefunden:

Über die iPad-App des Berliner Startup-Unternehmens lassen sich nun direkt die Programme des Internet-Fernsehanbieters Zattoo abrufen

» Tweek will Entdeckungs-Plattform für Film und Video werden

 

Hier erscheinen von Montag bis Freitag ausgewählte Links zu lesenswerten Texten und aktuellen Entwicklungen. Hinweise auf Texte gern an desk.netzwertig at blogwerk.com

 

Mehr lesen

Linkwertig: Google, Hypemachine, Skype, Sony

17.12.2014, 0 KommentareLinkwertig:
Google, Hypemachine, Skype, Sony

Google hat endlich die Suchen und Trends des Jahres veröffentlicht und mehr.

Die Bedürfnisse der Konsumenten: Was Europas Anti-Google-Politik mit Servicefeindlichkeit zu tun hat

1.12.2014, 14 KommentareDie Bedürfnisse der Konsumenten:
Was Europas Anti-Google-Politik mit Servicefeindlichkeit zu tun hat

Dass sich die Abgeordneten des Europäischen Parlaments für eine Begrenzung von Googles Macht ausgesprochen haben, zeigt, wie wenig die Bedürfnisse von Konsumenten im europäischen Wirtschaftsraum zählen. Dabei bestünde die Chance, von den serviceorientierten US-Firmen zu lernen.

Neue schwierige Zeiten für den Internetriesen: Google braucht keine Zerschlagung, Herausforderungen gibt es genug

26.11.2014, 7 KommentareNeue schwierige Zeiten für den Internetriesen:
Google braucht keine Zerschlagung, Herausforderungen gibt es genug

EU-Pläne zur Entflechtung von Google scheinen vorläufig schlechte Chancen auf eine Umsetzung zu haben. Und das ist wohl besser so. Denn noch nie in der Geschichte von Google sah sich das Unternehmen mit so vielen Herausforderungen und Baustellen konfrontiert.

 Tweek-Gründer Marcel Düe: “In den nächsten zehn Jahren wird es kein ‘Spotify für Fernsehen’ geben”

1.9.2014, 1 Kommentare Tweek-Gründer Marcel Düe:
“In den nächsten zehn Jahren wird es kein ‘Spotify für Fernsehen’ geben”

Das Video-Discovery-Startup Tweek hat seinen Fokus von Endanwendern zu Medien-, Hardware- und Kabelanbietern verlagert. Diese versorgt es mit der Technologie, um Zuschauer mit für sie relevanten Inhalten zu beliefern. Die Fragmentierung des Marktes kommt den Berlinern entgegen.

Empfehlungen digitaler Bewegtbildinhalte: Tweek erwartet den großen Durchbruch

23.7.2013, 1 KommentareEmpfehlungen digitaler Bewegtbildinhalte:
Tweek erwartet den großen Durchbruch

Das Berliner Social-TV-Startup Tweek blickt angesichts eines endlich aufblühenden Ökosystems rund um digitale Bewegtbildinhalte zuversichtlich in die Zukunft. Hoffnungsträger sind Integrationen der Technologie in Angebote und Produkte Dritter.

Linkwertig: Facebook, Tweek, Payleven, Typescript

4.10.2012, 0 KommentareLinkwertig:
Facebook, Tweek, Payleven, Typescript

Sascha Lobo sinniert über die zerstörerische Kraft des Internets und mehr.

Linkwertig: Fortschritt, Twitter, Vergessen, Uber

2.12.2014, 3 KommentareLinkwertig:
Fortschritt, Twitter, Vergessen, Uber

Die EU hat Richtlinien zum Recht aufs Vergessenwerden veröffentlicht und mehr.

Tweets teilen per Direktnachricht: Twitters neue kleine Funktion mit großer Bedeutung

21.11.2014, 5 KommentareTweets teilen per Direktnachricht:
Twitters neue kleine Funktion mit großer Bedeutung

Mehr als eine Milliarde Menschen nutzen Chat-Apps, um im kleinen Kreis zu kommunizieren. Mit einem neuen Feature, um Tweets selektiv mit einzelnen Personen zu teilen, signalisiert Twitter Ambitionen, diesese Potenzial erschließen zu wollen.

Linkwertig: Twitter, Zukunft, Firefox, Uber

20.11.2014, 0 KommentareLinkwertig:
Twitter, Zukunft, Firefox, Uber

Edition F hat 25 Frauen gekürt, die unsere digitale Zukunft prägen könnten, und mehr.