Linkwertig:
Flattr, AOL, Apple, Opera

Flattr
Apple erklärt Flattr zur Persona non grata und lässt Anwendungen wie Instacast nur dann in den App Store, wenn sie Flattr entfernen.

» Apple rejected Flattr… and it’s not the end

 

AOL
Ein 19-jähriger Entwickler hat sich heimlich und unbemerkt ganze zwei Monate in einer Niederlassung von AOL quasi selbst inkubiert:

» Meet the tireless entrepreneur who squatted at AOL

 

Aktien
Als Perspektive nicht uninteressant: Pingdom hat sich angeschaut, wie sich die Aktien von Technologie-Unternehmen in den letzten 10 Jahren entwickelt haben.

» Tech stocks that would have been an awesome investment 10 years ago

 

Opera
Facebook hat angeblich ein Auge auf Opera geworfen.

Facebook würde damit in Konkurrenz zu Google, Microsoft, Mozilla, Apple und – seit neuestem auch – Yahoo treten.

» Kauft Facebook Opera?

 

Android
Android bzw. Google Play bekommen In-app Subscriptions, also die bequeme Integration von monatlichen oder jährlichen Abonnements.

» In-app Subscriptions in Google Play

 

Hier erscheinen von Montag bis Freitag ausgewählte Links zu lesenswerten Texten und aktuellen Entwicklungen. Hinweise auf Texte gern an desk.netzwertig at blogwerk.com

 

Mehr lesen

Linkwertig: AIM, Open Data, Datenkultur, Dürer

17.4.2014, 0 KommentareLinkwertig:
AIM, Open Data, Datenkultur, Dürer

Microsoft verkündet eine neue Datenkultur und mehr.

Linkwertig: Sobooks, GAE, HuPo, Data Becker

10.10.2013, 0 KommentareLinkwertig:
Sobooks, GAE, HuPo, Data Becker

Sascha Lobo und Christoph Kappes stellen ihre Buch-Plattform Sobooks vor und mehr.

Linkwertig: LSR, AOL, NSR, GCHQ

24.6.2013, 0 KommentareLinkwertig:
LSR, AOL, NSR, GCHQ

Google führt in Deutschland ein Bestätigungssystem für Verlage ein und mehr.

Linkwertig: Zugangspunkte, Schwärzung, Monitor, U2

15.9.2014, 0 KommentareLinkwertig:
Zugangspunkte, Schwärzung, Monitor, U2

Der Verein für Antipiraterie hat den Wolfgang Lorenz Gedenkpreis gewonnen und mehr.

11.9.2014, 0 KommentareLinkwertig:
Datenproletariat, EU, Guardian, Swift

Mit der Google Street View kann man jetzt auch die Pyramiden von Gizeh besuchen und mehr.

Linkwertig: iPhone 6, Apple Watch, Apple Pay, MyTaxi

10.9.2014, 1 KommentareLinkwertig:
iPhone 6, Apple Watch, Apple Pay, MyTaxi

Apple hat gestern wie erwartet neue iPhones und eine Uhr vorgestellt und mehr.

Killerfunktion verboten: Twitter untersagt Flattr Spenden für einzelne Tweets

16.4.2013, 8 KommentareKillerfunktion verboten:
Twitter untersagt Flattr Spenden für einzelne Tweets

Twitter verbietet dem Mikrospendendienst Flattr seit heute die Möglichkeit, Tweets zu flattern und dem Urheber damit eine Spende zukommen zu lassen. Das ist deswegen schade, weil Flattr damit die erste echte mögliche Killerfunktion genommen wird.

Nach drei durchwachsenen Jahren: Flattr richtet sich neu aus

19.3.2013, 17 KommentareNach drei durchwachsenen Jahren:
Flattr richtet sich neu aus

Flattr hat es trotz intensiver Anstrengungen nicht geschafft, freiwillige Microspenden für digitale Inhalte zu einem Massenphänomen zu machen. Eine Neuausrichtung mit enger Anlehnung an reichweitenstarke Social-Web-Dienste soll es nun richten.

Kooperation mit Grooveshark: Flattrs Beitrag zum Wandel der Musikbranche

2.11.2012, 3 KommentareKooperation mit Grooveshark:
Flattrs Beitrag zum Wandel der Musikbranche

Flattr-Nutzer, die Musik beim umstrittenen Streamingdienst Grooveshark anhören, können sich künftig bei Interpreten mit einer finanziellen Gabe bedanken. Weitere Partnerschaften mit Musikdiensten sollen folgen.

Linkwertig: Facebook, Mister Wong, Opera, Wikileaks

10.9.2013, 0 KommentareLinkwertig:
Facebook, Mister Wong, Opera, Wikileaks

Facebook möchte sich intensiver mit dem Fernsehen verzahnen und mehr.

Linkwertig: Opera, E-Mail, Icons, Apple

14.2.2013, 0 KommentareLinkwertig:
Opera, E-Mail, Icons, Apple

Laut Bloomberg tüftelt Apple seit einigen Monaten an einer Art iUhr und mehr.

Linkwertig: Yandex, Opera, Apple, Doodle

25.5.2011, 0 KommentareLinkwertig:
Yandex, Opera, Apple, Doodle

Erfolgreicher Börsengang von Yandex, Apple feiert 500.000 Anwendungen im App Store und mehr.