Ihr habt entschieden:
Dropbox ist der Onlineservice
des Jahres 2011

1674 Leserinnen und Leser von netzwertig.com haben aus elf Kandidaten ihren Onlineservice des Jahres gewählt. Der klare Sieger heißt wie im Vorjahr Dropbox. Google+ belegt den zweiten Platz und WhatsApp kommt auf Rang drei.

Dropbox ist der Onlineservice des Jahres 2011. Zwischen Montag und Freitagfrüh haben 1674 Leserinnen und Leser von netzwertig.com ihre Stimme für einen der elf Anbieter abgegeben, die durch das Votum unserer 62 Experten in die finale Abstimmungsliste gelangten.

433 Teilnehmer (26 Prozent) wählten den beliebten Cloud-Speicher- und Synchronisationsdienst Dropbox, der damit zum zweiten Mal in Folge der beliebteste Onlineservice der netzwertig.com-Leserschaft ist. Auf Rang zwei platzierte sich mit 19 Prozent Google+, für das 312 Mal gestimmt wurde. Gar nicht so überraschender Drittplatzierter wurde WhatsApp mit 280 Votes (17 Prozent).

Glückwunsch an das Trio, aber auch an die anderen acht Dienste. Allein die Tatsache, zu den elf Lieblingsanwendungen unserer Experten im Jahr 2011 zu gehören, ist für die Beteiligten ein Grund zur Freude.

Auch die Gewinner unserer Verlosung von drei SONOS PLAY:3 mit je einem Jahresabo AUPEO! Premium stehen fest: Axel von Leitner, Bastian Glasneck und André Meier streamen künftig drahtlos Musik. Glückwunsch auch hier!

Hier das Gesamtergebnis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es folgt eine Liste der elf Finalisten in Textform. In Klammern steht die Anzahl der Nennungen von unseren 62 Experten. Wäre es nach ihnen gegangen, hätte sich Google+ knapp vor Dropbox platziert, ifttt und Instapaper wären gemeinsam auf Rang drei gelandet. Insgesamt wurden von den Experten 147 146 unterschiedliche Services genannt.

01. Dropbox (17)
02. Google+ (20)
03. WhatsApp (9)
04. Instagram (11)
05. ifttt (13)
06. Wunderlist (7)
07. SoundCloud (6)
08. Evernote (10)
09. Reeder (6)
10. Instapaper (13)
11. Hootsuite (6)

Wir bedanken uns für eure rege Teilnahme und sind gespannt, wie das Bild im nächsten Jahr aussehen wird!

Die finale Zahl an Votes wurde um einige wenige ungültige Mehrfachstimmen bereinigt – an den Positionierungen verändert dies jedoch nichts.

 

Martin Weigert

Martin Weigert ist der leitende Redakteur von netzwertig.com.

Mehr lesen

Linkwertig: Netzpolitik, Kunst, DRM, Dropbox

21.7.2014, 1 KommentareLinkwertig:
Netzpolitik, Kunst, DRM, Dropbox

Das Handelsblatt versucht sich an einer Bilanz der Netzpolitik der Regierung und mehr.

Readmill-Gründer Henrik Berggren nach der Dropbox-Übernahme: \

24.4.2014, 9 KommentareReadmill-Gründer Henrik Berggren nach der Dropbox-Übernahme:
"Der E-Book-Markt ist äußerst schwierig"

Der Entschluss, das eigene E-Book-Startup aufzugeben und unter das Dach von Dropbox zu ziehen, war laut Readmill-Macher Henrik Berggren ein sehr pragmatischer. Anders als zur Gründung vor drei Jahren gehofft, sei die digitale Buchbranche noch immer ein extrem schwieriger Markt.

Das große Entbündeln: Für jeden Zweck eine eigene App

22.4.2014, 9 KommentareDas große Entbündeln:
Für jeden Zweck eine eigene App

Social Networks und Clouddienste wie Facebook, Dropbox, LinkedIn und Twitter ändern unisono ihre Strategie und beginnen damit, für besondere Einsatzszenarien separate Apps bereitzustellen. Die Spielregeln des Ökosystems werden neu geschrieben.

Onlineservice des Jahres: 34 weitere Favoriten der Experten

21.12.2011, 3 KommentareOnlineservice des Jahres:
34 weitere Favoriten der Experten

34 Onlineservices gehörten 2011 bei mindestens zwei der von uns befragten Blogger und Tech-Experten zu den Favoriten, gelangten jedoch nicht in die finale Abstimmung.

Onlineservice des Jahres: Schon abgestimmt?

14.12.2011, 0 KommentareOnlineservice des Jahres:
Schon abgestimmt?

Bereits 1600 Leserinnen und Leser haben sich an unserer Umfrage zum Onlineservice des Jahres beteiligt. Falls ihr eure Stimme noch nicht abgegeben habt, könnt ihr dies bis Freitagmorgen nachholen.

Jetzt abstimmen: Wählt den Onlineservice des Jahres!

12.12.2011, 114 KommentareJetzt abstimmen:
Wählt den Onlineservice des Jahres!

Der Startschuss für die Wahl zur Onlineanwendung des Jahres ist gefallen: Wählt jetzt aus den elf Finalisten euren persönlichen Favoriten.

17 Kommentare

  1. Reeder hat in der Liste die falsche URL.

  2. Wäre es möglich, eine Liste mit den 147 Onlineservices zu veröffentlichen, die zur Wahl standen? Vielleicht lernt man ja so noch den ein oder anderen netten Service kennen.

  3. :-) Herzlichen Dank für den Gewinn – bin gespannt auf das Sonos System! Macht weiter so.

  4. Ein bisschen Schade ist es ja schon das dropbox noch immer der heißeste Scheiß sein soll.

  5. Das Ergebnis überrascht ein wenig… Dropbox hat doch kaum Innovationen in 2011 gebracht. Es ist wenn man es auf das wesentliche runterbricht eine Onlinefestplatte.

  6. Dropbox ist einfach ein super Service. Was soll es da auch für neue Innovationen geben? Mehr kostenlosen Speicherplatz vielleicht?

  7. Vielleicht sollte man das nächste Jahr die Auswahl auf Dienste beschränken, die im gleichen Jahr gestartet sind?

    Ist wie bei uns in der Schweiz, wenn Roger Federer immer Sportler des Jahres wird: sicher verdient, aber die Spannung geht etwas verloren. ;-)

    • Da wäre dann außer ifttt keiner der Dienste dabei…

      Sprich: Es wäre eine völlig andere Art von Umfrage.

      Vorschlag: Sich nicht so an Dropbox festbeissen, sondern auch die anderen Plätze anschauen. ;)

    • P.S. was ich mir aber vorstellen könnte: Wenn ein Dienst 2x mal in Folge gewonnen hat, darf er beim nächsten Mal nicht mehr dabei sein.

      So wie wir Twitter, Facebook und Google ausschließen – einfach damit’s nicht so langweilig wird – könnte man Dropbox beim nächsten Mal auch ausklammern.

  8. Dropbox ist schon gut, obwohl die meisten Mitbewerber mehr Speicher “for free” haben. Ich habe mir SugarSync angeschaut und bin zufrieden mit 5GB für lau.

  9. ifttt ist an sich einer der interessantesten apps. entweder hat hier ein teil der leser nicht viel im netz mitbekommen, zu spät netzwertig entdeckt oder einen über einen teil der angebote sich kein bild gemacht. dropbox nutze ich ununterbrochen aber zählt nun schon lange zu einem standarddienst und ist wirklich technisch nichts mehr neues! schade aber dennoch gratulation ans dropboxteam ;)

  10. Introducing: Pure awesomeness. DropboxAutomator is here! Automation of Dropbox Folder was never easier. bit.ly/v53JzN

    with power of Wappwolf.com

    Michael Eisler
    CEO
    Wappwolf Inc

  11. Dropbox ist ein guter und sehr einfach zu bedienender Online Speicher. Die Verschlüsselung geschieht allerdings erst auf der Anbieterseite. Wuala oder SugarSync sind da wesentlich sicherer.

14 Pingbacks

  1. [...] ist der beliebteste Onlinedienst des Jahres. Das haben die Leser vom Tech-Blog Netzwertig.com entschieden. Ich kann der Entscheidung nur zustimmen: Auch in diesem Jahr hat mir Dropbox viel [...]

  2. [...] Web-Services Setup mit IFTTT 16/12/2011 // 0 Über Twitter habe ich gelesen, dass bei netzwertig.com der Service des Jahres 2011 gekürt wurde. Gewinner ist Dropbox. Mein Service des Jahres – [...]

  3. [...] tech blog netzwertig.com for one of their end-of-year surveys (the result of which can be seen here, in German). So I decided to let you know what I chose and why, mainly because I think it’s [...]

  4. [...] einfach zu bedienen ist.Dass Dropbox von der netzwertig.com-Leserschaft zum zweiten Mal in Folge zum Onlineservice des Jahres gewählt worden ist, unterstreicht nicht nur die Popularität des US-Speicherdienstes, sondern auch, wie sehr Lösungen [...]

  5. [...] die sie 2011 am meisten begeisterten, wurden elf Anbieter oft genug genannt, um in die finale Liste unserer Leserumfrage zum Onlineservice des Jahres zu gelangen.34 weitere Dienste gehörten zu den absoluten Favoriten von mindestens zwei der von uns Befragten, [...]

  6. [...] bieten Dienste wie SugarSync doch 5GB Speicherplatz für lau an. Ich sehe Dropbox ähnlich wie im Kommentar von informant als inzwischen etablierten Standarddienst an, dennoch ist der Cloudspeicher von Übersee in meinen [...]

  7. [...] Dropbox ist der Onlineservice des Jahres 2011 [...]

  8. [...] Euro einQuote.fm: Der überraschende NewcomerÜberfällig: Xing kündigt Entwicklerschnittstelle anIhr habt entschieden: Dropbox ist der Onlineservice des Jahres 2011Mehr lesen? Das Beste aus dem November 2011 Twittern Flattr.flattr{margin-top:0px [...]

  9. [...] Cloud-Computing wie aus dem Lehrbuch. Zweimal in Folge gewann der beliebte Dienst etwa die Wahl zum Online-Service des Jahres bei den Kollegen von Netzwertig.com. Erst gestern las ich von drei ähnlichen Diensten, die den [...]

  10. [...] die Beine gestellt wurde.Über 1,6 Millionen Menschen benutzen Wunderlist mittlerweile und haben 2011 einiges an Aufmerksamkeit auf das junge Unternehmen hinter der To-Do-Listen-App gelenkt. [...]

  11. [...] sucht und präsentiert jeden Dezember den Onlineservices des Jahres und stellt weitere Favoriten [...]

  12. [...] Bei den Leserinnen und Lesern von netzwertig.com war das kalifornische Startup zum zweiten Mal der beliebteste Onlineservice des Jahres. Doch rund 60 Kilometer vom Dropbox-Firmensitz in San Francisco entfernt, in der Google-Stadt [...]

  13. [...] Dropbox als eindeutiger Sieger aus der Abstimmung hervor. 26 Prozent der 1674 Umfrageteilnehmer wählten den Speicher- und Synchronisationsdienst vor einem Jahr zu ihrem favorisierten Onlineservice.Ads_BA_AD('CAD2');In diesem Jahr aber haben wir uns [...]

  14. […] beschenken wir uns. Allerdings nicht nur unter dem Baum, sondern auch mit Votings im Netz. Bei Netzwertig.com wurde gerade Dropbox zum zweiten Mal in Folge zum beliebtesten Onlineservice gewählt. Der Fiene, […]