Linkwertig:
Google X, Generation Y, Spotify, Startups

Google X
Auch das noch: Google verfügt über ein geheimes Labor, in dem Roboter frei herumlaufen.

Die New York Times berichtet, das Google X genannte Labor sei so geheim, dass viele Google-Mitarbeiter nichts von seiner Existenz wüssten.

» Google erprobt im Geheimlabor Technik von morgen

 

Generation Y
Dafür ist auf die heutige Jugend wieder Verlass: Laut der NYT kann die aktuelle Generation nämlich als durchwegs unternehmerisch beschrieben werden, statt Liebe oder Rock ‘n’ Roll stehen die Produktion und der Verkauf von Dingen im Vordergrund.

» Generation Sell

 

Internet
Pingdom ruft uns 10 Personen ins Gedächtnis, die zwar nicht allgemein bekannt sind, aber ohne die das Internet nicht wäre, was es ist.

» 10 inventors of Internet technologies you may not have heard of

 

Spotify
Spotify geht heute in Österreich mit 15 Millionen Songs an den Start.

Möglich wird der Dienst nur durch Verträge mit den Plattenlabels und den Rechteverwertern. In Österreich hat Spotify deshalb mit AKM und austro mechana umfassende Lizenzverträge abgeschlossen.

» Spotify startet in Österreich: 15 Millionen Songs gratis

 

Startups
deutsche-startups weist auf einige Fallen hin, die sich in Investorenverträgen verstecken können.

Wenn die Verträge geschlossen werden, ist alles eitel Sonnenschein. Gelesen werden sie oft erst dann wieder, wenn die nächste Finanzierungsrunde oder ein Exit ansteht – oder wenn die Zusammenarbeit nicht so läuft wie erhofft.

» Versteckte Fallen bei Investorenverträgen

 

Hier erscheinen von Montag bis Freitag ausgewählte Links zu lesenswerten Texten und aktuellen Entwicklungen. Hinweise auf Texte gern an desk.netzwertig at blogwerk.com

 

Mehr lesen

Selbstfahrende Autos: Baidu legt Finger in die Wunde von Google

28.7.2014, 0 KommentareSelbstfahrende Autos:
Baidu legt Finger in die Wunde von Google

Um autonome Fahrzeuge auf die Straße zu bringen, benötigt es nicht nur erhebliche technologische Innovation. Auch in den Köpfen von Autofahrern muss einiges bewegt werden. Der chinesische Google-Konkurrent Baidu deutet an, dies besser zu verstehen als sein US-Rivale.

Linkwertig: Forgotten Results, Shopping Express, Unternehmensengel

8.7.2014, 1 KommentareLinkwertig:
Forgotten Results, Shopping Express, Unternehmensengel

Mit Forgotten Results gibt es das erste Projekt, das zwangsvergessene Artikel sammelt, und mehr.

Linkwertig: I/O, Cardboard, YogaTrail, Demenz

27.6.2014, 1 KommentareLinkwertig:
I/O, Cardboard, YogaTrail, Demenz

Google hat mit dem Vergessen der Suchergebnisse begonnen und mehr.

Von Yik Yak bis We Heart It: Millionen Jugendliche erobern neue und alte Apps

1.7.2014, 3 KommentareVon Yik Yak bis We Heart It:
Millionen Jugendliche erobern neue und alte Apps

Nicht immer sind Nutzungsmuster und App-Favoriten von Jugendlichen ein Indikator für den nächsten Reichweiten-Hit im Social Web. Dennoch sollte man einige der Anwendungen, die Teenager gerade erobern, im Auge behalten. Aus einzelnen könnte Großes werden.

Die Telekom und die Spotify-Trafficbefreiung: Warum einfach, wenn es auch richtig kompliziert geht

23.7.2014, 8 KommentareDie Telekom und die Spotify-Trafficbefreiung:
Warum einfach, wenn es auch richtig kompliziert geht

Telekom-Nutzer mit einem entsprechenden Tarif glaubten, bei der Nutzung von Spotify ihr Inklusiv-Datenvolumen nicht anzutasten. Sie kannten die verschiedenen Ausnahmen nicht, die es seitens der Telekom gibt. Der Konzern scheint nicht anders zu können, als Produkte unnötig zu verkomplizieren.

16.6.2014, 1 KommentareSoundtrack Your Brand:
Spotifys neuer Hoffnungsträger heißt B2B

Das Startup Soundtrack Your Brand will mit einer Beteiligung und offiziellem Segen von Spotify einen potenziellen Milliardenmarkt erschließen: gewerbliches Musikstreaming. Es könnte das defizitäre Streaminggeschäft endlich in eine Gewinnmaschine verwandeln.

Kolportierte Übernahme von Beats Electronics: Apples gespaltene Haltung zum On-Demand-Streaming

9.5.2014, 6 KommentareKolportierte Übernahme von Beats Electronics:
Apples gespaltene Haltung zum On-Demand-Streaming

3,2 Milliarden Dollar soll Apple für den Kopfhörer-Hersteller Beats Electronics auf den Tisch legen wollen. Das US-Unternehmen betreibt auch einen On-Demand-Streamingdienst, der allerdings bisher in der Branche als Enttäuschung gilt. Das passt zu Apples gespaltener Persönlichkeit, was digitale Musik angeht.

Till Ohrmann vom European Pirate Summit: \

17.7.2014, 1 KommentareTill Ohrmann vom European Pirate Summit:
"Startups, die nicht gut präsentieren können, gehören nicht auf die Bühne"

Zum vierten Mal findet Anfang September in Köln die Startup-Konferenz European Pirate Summit statt. Das Event ist seit 2011 von einem Hobby der Macher zu einem Startup geworden. Till Ohrmann, Co-Founder und CEO, plaudert aus dem Nähkästchen.

Massiv finanzierte Internetfirmen: Der Fluch, um jeden Preis wachsen zu müssen

3.7.2014, 3 KommentareMassiv finanzierte Internetfirmen:
Der Fluch, um jeden Preis wachsen zu müssen

Viele einstige Hoffnungsträger der Internetbranche treffen Produktentscheidungen, die nicht im Sinne der Nutzer sind. Oft bleibt ihnen keine andere Wahl: Hohe Bewertungen und Wagniskapital im dreistelligen Millionenbereich verpflichten sie dazu, um jeden Preis zu wachsen.

US-Investoren kaufen norddeutsche Vielflieger-App: Flying erhält zweite Chance

2.7.2014, 5 KommentareUS-Investoren kaufen norddeutsche Vielflieger-App:
Flying erhält zweite Chance

Im April gaben die Macher der Vielflieger-App Flying bekannt, den Dienst trotz einer loyalen Nutzer-Community nicht weiterführen zu können. Daraufhin hagelte es Beteiligungs- und Kaufofferten. Jetzt verkündet das Startup aus Hamburg die Akquisition durch US-Investoren.

Ein Pingback

  1. [...] Auslandsmarkt für das Kölner Startup.Apropos Österreich: Dort hat am heutigen Dienstag – wie bereits in Linkwertig berichtet – Spotify seine Pforten geöffnet, womit erstmals der schwedische Streaming-Pionier und sein [...]