Lokale Angebote:
friendticker startet dealomio

Mit dealomio startet der Berliner Location-Dienst friendticker einen neuen Service, der sich an Anwender auf der Suche nach den besten Angeboten sowie an lokale Händler mit kleinen Werbebudgets richtet.

Seit seinem Launch im Frühjahr 2010 war es das oberste Ziel des deutschen foursquare-Pendants friendticker, sich von seinem Vorbild durch Belohnungen für Nutzer abzuheben. Zwar setzen beide Dienste auf den Check-In an Orten, aber als New Yorker Startup mit anfänglichem US-Fokus mussten User von foursquare auf dieser Seite des Atlantiks in der Regel darauf verzichten, dass sich Gastronomen sowie Händler für das Einchecken mit Freebies und Sonderangeboten bei ihnen bedankten.

Mittlerweile stößt man zwar auch in größeren deutschen, schweizerischen und österreichischen Städten auf foursquare-Specials von Einzelhändlern, Bars und Restaurants, hinsichtlich umfangreicher Rabatt-Kampagnen größerer Ketten und Markenartiklern (wie diese) hat aber nach wie vor friendticker die Nase vorn – was nicht verwundert, denn foursquare betreibt bisher in Europa nicht einmal ein Vertriebsbüro.

Mittlerweile hat friendticker fast 600.000 Nutzer – mit einer laut Gründer und CEO Florian Resatsch überdurchschnittlich hohen Quote aktiver Anwender. Geholfen hat hierbei natürlich auch die Integration von friendticker als Check-In-Feature in die mobilen Applikationen der VZ-Gruppe.

Gelernt hat das Berliner friendticker-Team in über einem Jahr des Bestehens, dass die Nutzeraktivität bei attraktiven Kampagnen mit renommierten Unternehmen (wie dieser hier) deutlich zunimmt – dass aber für die Akquise derartiger Kooperationen noch viel Aufwand notwendig ist. Für manche Marketing-Leiter größerer Firmen ist selbst eine sechsstelliger Benutzerzahl zu klein, erklärt friendticker-Chef Resatsch.

Also entschlossen sich die Hauptstädter, die aufgebaute Infrastruktur, die bestehenden Beziehungen zu Unternehmen und Händlern sowie das gewonnen Know-how parallel zu friendticker für ein zweites Produkt zu nutzen, das auf die Social-Komponente sowie eine Registrierungspflicht verzichtet und mobilen Anwendern das bietet, worauf sie schon bei friendticker besonders scharf sind: Angebote in der Nähe.

dealomio nennt sich der neue Spross aus dem Hause friendticker. Während friendticker als Premium-Kampagnendienst auftritt, richtet sich der Neuling primär an lokale Händler mit kleinen Budgets. Diesen soll dealomio eine Werbeplattform bieten, um schnell Neukunden zu akquirieren, die sich aktuell in der Gegend aufhalten.

Zu viel verraten will Florian Resatsch über das neue, mit dem geplanten Startdatum 1. September versehene Projekt noch nicht, kündigt aber an, bereits eine Reihe von “Reichweitenpartnern” als Launchpartner gewonnen zu haben. Die Website, auf der User ihre E-Mail-Adresse für fortlaufende Informationen hinterlässen können, preist dealomio als Service an, “der verrät, was Spannendes in eurer Nähe passiert” – offenbar stehen also nicht nur Rabatte im Fokus.

Nun ist der Markt für lokale Angebote nicht gerade ein jungfräulicher. COUPIES, GETTINGS und RABEES (es kann kein Zufall sein, dass alle drei eine Großbuchstaben-Schreibweise gewählt haben) bieten Nutzern (mobile) Gutscheine. kaufDa macht die Werbeprospekte stationärer Einzelhändler online und über Smartphones verfügbar, Facebook hat seine Check-In-Deals und Rabattkönig Groupon experimentiert in den USA mit lokalen Echtzeit-Angeboten.

Die friendticker-Macher wären also gut beraten, für dealomio eine Ansatz zu finden, der sich von den anderen Akteuren unterscheidet, oder Synergien zu nutzen, die zu besseren Angeboten für Anwender und Schnäppchenjäger führen.

 

Martin Weigert

Martin Weigert ist der leitende Redakteur von netzwertig.com.

Mehr lesen

Standortbasierte Werbung: dealomio und local.ch  setzen auf mobile Angebote

2.4.2012, 0 KommentareStandortbasierte Werbung:
dealomio und local.ch setzen auf mobile Angebote

Die zwei mobilen Dienste dealomio aus Berlin und local.ch aus Zürich wollen werbetreibenden Händlern und Marken eine Möglichkeit einräumen, potenzielle Kunden auf ihrem Mobiltelefon zu erreichen, wenn sie sich in unmittelbarer Nähe befinden.

Aus für Friendticker: Die deutsche Antwort auf Foursquare ist Geschichte

10.6.2014, 2 KommentareAus für Friendticker:
Die deutsche Antwort auf Foursquare ist Geschichte

Foursquare hat es nicht gerade leicht, kämpft aber. Beim einstigen deutschen Rivalen Friendticker sind mittlerweile die Lichter ausgegangen.

Pendant zu Facebook Places: Die VZ-Netzwerke  integrieren friendticker

19.4.2011, 10 KommentarePendant zu Facebook Places:
Die VZ-Netzwerke integrieren friendticker

Mit der iPhone-App der VZ-Netzwerke kann ab sofort bei Orten eingecheckt werden. Für die Bereitstellung der Funktion kooperiert das angeschlagene Social Network mit dem Berliner Location-Dienst friendticker.

17.12.2010, 24 KommentareIhr habt entschieden:
Dropbox ist die Webanwendung 2010

842 Leserinnen und Leser von netzwertig.com haben aus 15 Kandidaten ihre Webanwendung des Jahres gewählt. Der klare Sieger heißt Dropbox.

Stampay: Kundenkarten-System als Mittel zur Eroberung des Point of Sale

30.6.2014, 3 KommentareStampay:
Kundenkarten-System als Mittel zur Eroberung des Point of Sale

Mit unterschiedlichen Methoden wollen Startups den Point of Sale erobern. Das Augsburger Startup Stampay versucht es über ein Kundenbindungs- und Bonuskarten-System - und kann einige namhafte Referenzkunden vorweisen.

Einzelhandel im Wandel: SugarTrends hat ein Mittel gegen verödende Innenstädte

6.3.2014, 2 KommentareEinzelhandel im Wandel:
SugarTrends hat ein Mittel gegen verödende Innenstädte

Weil immer mehr Menschen im Internet einkaufen, entwickelt sich der lokale Einzelhandel zu einer aussterbenden Gattung. Das Kölner Startup SugarTrends will die Entwicklung stoppen.

Rettung per mobiler App und Geoblocking: Was mich eine verlorene Kreditkarte über Innovation in der Bankwirtschaft lehrte

4.3.2014, 4 KommentareRettung per mobiler App und Geoblocking:
Was mich eine verlorene Kreditkarte über Innovation in der Bankwirtschaft lehrte

Eine EC- oder Kreditkarte zu verlieren, ist oft mit erheblichem Ärger verbunden. Doch schon minimale Innovation eines Finanzinstituts kann es Bankkunden in einer solchen Situation deutlich einfacher machen.

Gutschriften für Einkäufe: scondoo umgeht Händler, um mobile Rabatte massentauglich zu machen

17.6.2013, 8 KommentareGutschriften für Einkäufe:
scondoo umgeht Händler, um mobile Rabatte massentauglich zu machen

Das Berliner Startup scondoo umgeht mit seiner Rabatt-App für iPhone und Android ein gängiges Problem von mobilen Local-Commerce-Diensten: Die Anwendung funktioniert im Prinzip bei sämtlichen Handelsketten in Deutschland.

Foursquare entbündelt seine Funktionen: Aus einer App werden zwei

2.5.2014, 4 KommentareFoursquare entbündelt seine Funktionen:
Aus einer App werden zwei

Foursquare beteiligt sich am Trend des munteren Entbündelns von Funktionalitäten. Alle Social-Networking-Elemente sowie der Check-In ziehen in eine neue App namens Swarm. Das Startup steht unter massivem Wachstumsdruck.

Standortbasiertes Marketing: Deutsche Startups stürzen sich auf iBeacon

28.2.2014, 9 KommentareStandortbasiertes Marketing:
Deutsche Startups stürzen sich auf iBeacon

Einige Monate, nachdem Apple in den USA grünes Licht für sein Positionierungssystem iBeacon gab, stürzen sich unzählige Startups aus Deutschland auf das Thema. Kein Wunder, dürfte die Technologie doch endlich wahr machen, was sich Handel und Marketing seit Jahren ausmalen.

Foursquare: Das Startup, das einst bekannt dafür war, kein Geschäftsmodell zu haben

5.12.2013, 8 KommentareFoursquare:
Das Startup, das einst bekannt dafür war, kein Geschäftsmodell zu haben

Bei Foursquare, dem Startup, das lange keine Erlösquellen vorweisen konnte, brummt mittlerweile das Werbegeschäft. Der aus Deutschland stammende Business-Development-Chef Holger Luedorf gibt Einblicke.

Rabattplattform: Loupus will Groupon  das Fürchten lehren

5.6.2012, 9 KommentareRabattplattform:
Loupus will Groupon das Fürchten lehren

Loupus hat eine Rabattplattform gestartet, bei der Händler nicht den bei der Konkurrenz typischen unvorteilhaften Teilnahmebedingungen ausgesetzt sind. Entsprechend leicht tut sich das Leipziger Startup damit, Partner zu akquirieren.

Ringier übernimmt Mehrheit an DeinDeal: Schweizer Medienriese setzt auf Deals

27.6.2011, 0 KommentareRingier übernimmt Mehrheit an DeinDeal:
Schweizer Medienriese setzt auf Deals

In der Schweiz führt nicht Groupon den Daily-Deal-Markt an, sondern das 15 Monate alte Startup DeinDeal. Ringier, das grösste Medienhaus des Landes, hat nun 60 Prozent an DeinDeal übernommen.

Rabatt-Fieber: US-Dienst DealsGoRound will Profi-Schnäppchenjägern helfen

22.6.2011, 2 KommentareRabatt-Fieber:
US-Dienst DealsGoRound will Profi-Schnäppchenjägern helfen

Der US-Dienst DealsGoRound bietet ein Onlinewerkzeug, um bei unterschiedlichen Plattformen erworbene Gutscheine an zentraler Stelle verwalten zu können.

3 Kommentare

  1. Ich Drück den Jungs beide Daumen. Es bleibt zu hoffen, dass kleine, lokale Anbieter von den Schnäppchenjägern nicht überrannt werden. Von den großen Rabatt-Plattform (Dailydeal,Groupon und Co.) hört man ja immer wieder von skurrilen Geschichten.

    Es steckt viel Potential in diesem Markt, wenn es gelingt eine hohe Reichweite mit interessanten Angeboten zu erzielen.

3 Pingbacks

  1. [...] Friendticker nimmt lokale Händler und Dienstleister ins Visier, die nur über geringe Werbebudgets verfügen: Zum 1. September soll “Dealomio” starten, eine neue Plattform für lokale Sonderangebote. Anders als bei Friendticker soll es keine Registrierungspflicht geben. Dadurch hofft Friendticker, eine größere Masse an Nutzern anzusprechen. netzwertig.com [...]

  2. [...] Friendticker nimmt lokale Händler und Dienstleister ins Visier, die nur über geringe Werbebudgets verfügen: Zum 1. September soll “Dealomio” starten, eine neue Plattform für lokale Sonderangebote. Anders als bei Friendticker soll es keine Registrierungspflicht geben. Dadurch hofft Friendticker, eine größere Masse an Nutzern anzusprechen. netzwertig.com [...]

  3. [...] Donnerstag startet das Berliner Startup friendticker seinen neuen Schnäppchenservice dealomio. Ende Juli hatten wir über das Vorhaben des Check-In-Dienstes für Orte berichtet, unter eigener Marke eine mobile [...]