Linkwertig:
Content Farms, GuttenPlag,
Netzneutralität, Rezepte

Google
Search Engine Land hat Zahlen, wie sich Googles jüngste Anpassungen der Algorithmen auf Content Farms auswirken. Hunderte Domains mussten signifikante Verluste bzgl. der Sichtbarkeit hinnehmen.

» Number Crunchers: Who Lost In Google’s “Farmer” Algorithm Change?

 

GuttenPlag
Das GuttenPlag-Wiki wird sich nach der Dissertation von Karl-Theodor zu Guttenberg nun auch den Doktorarbeiten anderer Politker widmen.

Die Liste ist lang. Mehr als 30 Einträge lang. Und sie enthält bekannte Namen wie Dr. Guido Westerwelle, Gregor Gysi und Angela Merkel.

» Plagiatejäger suchen den nächsten Täter

 

DRM
Kulturerbe: Wenn es nach HarperCollins geht, dann können Bibliotheken E-Books maximal 26 Mal verleihen.

» This Library E-Book Will Self-Destruct After 26 Check Outs

 

Netzneutralität
Im Bundestag wird gerade über eine gesetzliche Festschreibung von Netzneutralität diskutiert.

Peter Tauber witterte eine “Phantomdebatte”, die teils “schizophrene Züge” aufweise. Auch Netzpolitiker müssten aufpassen, dass sie nicht immer vom freiem Raum Internet redeten und bei nächster Gelegenheit nach dem Staat riefen.

» Bundestag debattiert Netzneutralität

 

Rezepte
Seit dem Wochenende gibt es bei Google auch eine Rezeptsuche.

klickt man auf den Button, erhält man ein weiteres Menü, mit dem man die Suche nach Nahrungsmitteln, Zubereitungszeit oder Kalorienmenge verfeinern kann. Auch der Ausschluss einzelner Zutaten ist möglich.

» Google startet Rezeptsuche

 

Hier erscheinen von Montag bis Freitag ausgewählte Links zu lesenswerten Texten und aktuellen Entwicklungen. Hinweise auf Texte gern an desk.netzwertig at blogwerk.com

 

Mehr lesen

Linkwertig: No-Spy, DRM, Swarm, Google House

16.5.2014, 0 KommentareLinkwertig:
No-Spy, DRM, Swarm, Google House

Mozilla wird in künftigen Versionen DRM einbauen und mehr.

Linkwertig: Gema, Katzen, Quote.fm, DRM

24.2.2012, 1 KommentareLinkwertig:
Gema, Katzen, Quote.fm, DRM

Sony gegen Gema, Wer-kennt-wen öffnet sich Haustieren und mehr.

Linkwertig: Wikileaks, Flickr, DRM, Google Apps for Government

27.7.2010, 0 KommentareLinkwertig:
Wikileaks, Flickr, DRM, Google Apps for Government

Wikileaks veröffentlicht 91.000 Dokumente vom Afghanistan-Krieg, die Quenn auf Flickr, Jailbreaking wird legal und mehr.

Linkwertig: NYC, Pichai, Queen, Ello

27.10.2014, 0 KommentareLinkwertig:
NYC, Pichai, Queen, Ello

Die Queen hat am Wochenende ihren ersten Tweet gepostet und mehr.

Google Inbox: Wenn dein E-Mail-Programm zum hilfreichen Assistenten wird

23.10.2014, 3 KommentareGoogle Inbox:
Wenn dein E-Mail-Programm zum hilfreichen Assistenten wird

„Google Inbox“ will das vielgenutzte aber oftmals ungeliebte Kommunikationstool E-Mail in ein neues Zeitalter führen. Dazu nehmen die Macher Informationen aus mehreren Quellen, extrahieren das Wichtigste und führen es auf schlaue Weise zusammen. Am Ende kommt ein virtueller Assistent heraus. Erste Nutzer zeigen sich begeistert.

The Physical Web: Wie Google dem Internet der Dinge auf die Sprünge helfen will

10.10.2014, 3 KommentareThe Physical Web:
Wie Google dem Internet der Dinge auf die Sprünge helfen will

Orte und Gegenstände sollen Teil des Webs werden, aber noch sind viele Fragen rund um diese Idee offen. Mit dem Projekt „The Physical Web“ will Google nun einige davon beantworten und einen offenen Standard schaffen.T

Netzneutralität: Die langfristig negativen Effekte von Service-Klassen am Beispiel von US-Airlines

16.10.2014, 12 KommentareNetzneutralität:
Die langfristig negativen Effekte von Service-Klassen am Beispiel von US-Airlines

Telekommunikationskonzerne wollen unterschiedliche Service-Klassen für die Übertragung von Daten einführen. Die Wahrscheinlichkeit, dass "Internet-Überholspuren" sich negativ auf die Basisleistung auswirken, ist groß. Das lehrt die Entwicklung der amerikanischen Luftfahrtbranche der letzten zehn Jahre.

Evolution des Internets: Eine Häufung bedenklicher Entwicklungen

1.8.2014, 8 KommentareEvolution des Internets:
Eine Häufung bedenklicher Entwicklungen

Seit rund 20 Jahren existiert das kommerzielle Internet. Der Alltag der meisten Menschen wurde durch die globale Vernetzung erheblich vereinfacht. Dennoch gibt es im Rahmen der Evolution des Netzes verschiedene bedenkliche Entwicklungen.

Die Telekom und die Spotify-Trafficbefreiung: Warum einfach, wenn es auch richtig kompliziert geht

23.7.2014, 9 KommentareDie Telekom und die Spotify-Trafficbefreiung:
Warum einfach, wenn es auch richtig kompliziert geht

Telekom-Nutzer mit einem entsprechenden Tarif glaubten, bei der Nutzung von Spotify ihr Inklusiv-Datenvolumen nicht anzutasten. Sie kannten die verschiedenen Ausnahmen nicht, die es seitens der Telekom gibt. Der Konzern scheint nicht anders zu können, als Produkte unnötig zu verkomplizieren.