Linkwertig:
Netzsperren, Fring, YouTube

Netzsperren
Die österreichische Justizministerin Claudia Bandion-Ortner sprach sich in Brüssel für Netzsperren aus. (Achtung. Fiese selbststartende Video-Werbung mit Audio auf der Futurezone-Site.)

Der Schutz der Kinder müsse Vorrang vor der Meinungsfreiheit haben, betonte sie beim EU-Justizministerrat zu Überlegungen, notfalls auch Websites in diesem Bereich zu sperren.

» Bandion-Ortner denkt über Netzsperren nach – futurezone.ORF.at

iPhone/Fring
Die Fring-App bringt Video-Chats zum iPhone.

» Fring bringt ‘One-way’ Video-Telefonie auf das iPhone

Google Zeitgeist
Google veröffentlicht die meistaufgerufenen Suchen 2009.

» Google: Zeitgeist 2009

Die Topsuchen bei Yahoo:

» Top Yahoo! Suchbegriffe 2009

Die Topsuchen bei Bing (nur USA):

» Bing – Top Bing Searches in 2009 – Search Blog

Medienwandel
Gary Goldhammer zählt Beispiele auf, wie Journalismus und dessen Finanzierung heute und künftig aussehen könnte.

» Below the Fold: Where There is Journalism, There is Hope

Browser
Firefox jetzt weitverbreitester Browser. Wenn man die verschiedenen IE-Instanzen nicht zusammenzählt.

Im Vergleich der verschiedenen Browserversionen belegte Firefox 3 mit einem Anteil von 44,2 Prozent den Spitzenplatz. Dahinter folgte mit 25,5 Prozent der Internet Explorer 8. 11,8 Prozent nutzen Version 7 des Internet Explorer und weitere 7,2 Prozent noch die Version 6.

» Firefox löst Internet Explorer als meistgenutzten Browser ab | tagesschau.de

Google Gears
Google wird Google Gears beerdigen, weil die Funktionalität mit HTML5 umsetzbar sein wird.

» Google Letting Gears Go – Declares HTML5 As The Future

YouTube
YouTube will in den USA TV-Shows gegen Gebühr streamen (also quasi eine kostenpflichtige Alternative zum werbefinanzierten Hulu).

» Google Wants to Offer Streaming TV on YouTube–For a Fee | Peter Kafka | MediaMemo

Hier erscheinen von Montag bis Freitag ausgewählte Links zu lesenswerten Texten und aktuellen Entwicklungen. Hinweise auf Texte gern an tipps.netzwertig at blogwerk.com

 

2 Kommentare

  1. Firefox jetzt weitverbreitester Browser. Wenn man die verschiedenen IE-Instanzen nicht zusammenzählt.

    Was meinst du mit Instanzen? Es geht doch darum, das Firefox jetzt auch mehr hat als IE, wenn man bei ihm alle Versionen zusammenzählt.
    Wichtig ist denke ich auch, dass es hier nur um deutschsprachige Nutzer geht. Weltweit sieht es (noch) anders aus.

  2. IE 8,7 und 6 kommen zusammen auf 44,5%. Firefox auf 44,2%. Da solche Erhebungen nicht so genau sind, liegen sie wohl eher ungefähr gleich auf. :)